Veranstaltung

Antragsverfahren für lokale 5G Netze

26. Oktober 2021, 09:00 – 17:00 Uhr

Im Bereich der Spektrumsnutzung ist Regulierung notwendig, um einen geordneten und möglichst störungsfreien Betrieb der verschiedenen Funknetze zu gewährleisten. Dies beginnt auf globaler Ebene durch die ITU (International Telecommunication Union) und endet bei der lokalen Nutzung von Frequenzen vor Ort.

Unternehmen, die eine private Nutzung von 5G im industriellen Umfeld in Betracht ziehen, müssen das Antragsverfahren für lokale 5G Netze kennen und sich mit dessen Anforderungen vertraut machen. Das virtuelle Seminar gibt einen Überblick über die Rahmenbedingungen zur Beantragung lokaler Frequenzen und Sie erfahren, welche Inhalte in einem Frequenznutzungskonzept üblicherweise gefordert werden.

Inhalte:

  • Warum Antragsverfahren – Von der globalen Regulierung zur lokalen Frequenznutzung
  • Aktuelle, offizielle Rahmenbedingungen zur Beantragung lokaler 5G Frequenzen in Deutschland
  • Administrative und technische Anforderungen zur Antragstellung
  • Ermittlung des Frequenzbedarfs
  • Was ist ein Frequenznutzungskonzept?
  • Use cases für 5G und Industrie 4.0
  • Erforderliche Kapazitäten, Bandbreiten und Versorgungsreichweiten
  • Planen und simulieren von lokalen Netzen – Versorgung, Störreichweite und Einhaltung von Grenzwerten
  • Beispielhafte Erstellung eines Lizenzantrags

Weitere Informationen finden Sie hier.