News

5G-Drohnen liefern Medikamente

Das Forschungsprojekt „Giga for Health“ hat den Einsatz von 5G-vernetzten Drohnen am Universitätsklinikum Düsseldorf erprobt

Das Forschungsprojekt „Giga for Health“ hat das Ziel, einen der europaweit ersten 5G-Medizincampi an einer Universitätsklinik zu errichten. Dazu werden im Projekt verschiedene 5G-Anwendungen im medizinischen Alltag mit Hilfe eines 5G-Campusnetzes getestet. Das Forschungsprojekt wird im Rahmen des Förderwettbewerbs 5G.NRW durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit über zehn Millionen Euro bis Juni 2023 gefördert. An dem Forschungsprojekt sind unter der Leitung des Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) unter anderem auch Vodafone, das Institut für Hochfrequenztechnik der RWTH Aachen und das Institut SIKoM+ der Bergischen Universität Wuppertal beteiligt.

Im Rahmen des Forschungsvorhaben haben die Projektbeteiligten nun erstmals den Einsatz einer 5G-vernetzten Drohne zu Transportzwecken erprobt. Bisher wurde der Transport von wichtigen medizinischen Objekten auf dem ca. 40 Hektar großen Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) vor allem von einem Rohrpost-System übernommen. Auf diese Weise gelangen beispielsweise Krankenakten in die Verwaltung und Blutproben ins Labor. So können zeitaufwendige Botengänge vermieden werden und der Transport beschleunigt werden. Der gravierende Nachteil besteht jedoch darin, dass weitere Gebäude nur durch aufwändige und kostenintensive Baumaßnahmen an das bestehende System angebunden werden können. Ein Beispiel hierfür ist das Gebäude der Kinderklinik, in welches wichtige Botengänge bisher nur per Kurierdienst möglich sind.

An dieser Stelle setzen die Forschenden des Projektes „Giga for Health“ an. Im Rahmen eines Testlaufes übernahm nun zum ersten Mal eine 5G-vernetzte Drohne den Transport von parenteraler Ernährung, welche jeden Tag von der Zentral-Apotheke des Universitätsklinikums an die Kinderklinik geliefert werden muss. Die verwendete Drohne legte den Weg von 450 Metern in lediglich 40 Sekunden zurück und landete, inklusive Päckchen, sicher auf dem Dach der Kinderklinik. Durch die verwendete 5G-Technologie wäre ein solcher Flug laut Vodafone bereits heute komplett autonom und ohne manuelle Steuerung möglich.

Der erfolgreiche Testflug zeigt, dass zukünftig auch weitere Medikamente per Drohne noch schneller über den direkten Luftweg des UKD transportiert werden können. Generell stieg laut einer Studie des Verbands unbemannter Luftfahrt aus dem Jahr 2021 die Anzahl der kommerziell genutzten Drohnen innerhalb von zwei Jahren (2019-2021) um 138 Prozent auf 45.200. Bis 2025 könnten laut der Studie knapp 1,5 Millionen vernetzte Drohnen durch den west-europäischen Luftraum fliegen. Bis 2030 könnten es bereits 4,3 Millionen sein.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Vodafone

Das könnte Sie auch interessieren

Förderwettbewerb 5G.NRW
24.03.2022
Live-Vorstellung der ersten Ergebnisse des 5G.NRW-Projektes 5G Inklusion 4.0
Bei den Iserlohner Werkstätten läuft bereits das, auf was viele andere Unternehmen warten. Ein eigenes Telekommunikationsnetz nach dem neuesten 5G Standalone (5G-SA) Standard auf Basis der 5G-Hardware des nordrhein-westfälischen Unternehmens...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW, Telemedizin
06.07.2020
Europaweit erster 5G-Medizincampus: Giga for Health
Das Ziel ist ambitioniert: mit 5G Leben retten. Wie das in der Praxis funktionieren kann, wird im Projekt „Giga for Health: 5G Medizincampus NRW“ technisch entwickelt, erprobt und wissenschaftlich evaluiert....
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
01.02.2019
Industrie 4.0 über Landesgrenzen hinweg
01.02.2019 Viele Industrieunternehmen sind heute an verschiedenen Standorten und in mehreren Ländern aktiv. Doch obwohl überall die gleichen Maschinen stehen und identische Produktionsvorschriften gelten, variiert oftmals die Qualität der Produkte,...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Telemedizin
21.04.2022
Digitale Operation – Mixed Reality Einsatz bei Herztransplantationen
Am 05. Mai 2022 findet von 15 bis 16 Uhr erneut ein spannender digitaler Workshop im Rahmen des vom MWIDE geförderten Projektes Giga for Health statt. Dieses mal werden 5G...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Testfeld
19.11.2021
BMVI fördert weitere 5G-Innovationsprojekte
Mit den Worten „Wir starten jetzt in die Zukunft”, läutete der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die zweite Förderungsrunde von 5G-Projekten aus dem 5x5G-Innovationswettbewerb des BMVI ein. Weitere sollen folgen. Im...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Förderwettbewerb 5G.NRW
04.03.2022
5G.NRW-Förderprojekt ODEA.5G geht nächsten Schritt
Das Projekt ODEA.5G der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) geht weiter voran. Mit der Inbetriebnahme eines eigenen 5G-Campusnetzes geht das digitale Lernen in die nächste Runde. Das Unternehmen COCUS hat zum Jahresende...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Testfeld
02.08.2021
FIR und Partner erschließen 5G-Potenziale für Landwirtschaft
Im Zuge der zweiten Runde des Förderwettbewerbs 5G.NRW erhielt das Projekt 5G NATURAL einen Förderzuschlag vom Land Nordrhein- Westfalen. Als eins von 24 innovativen Projekten, werden den Projektpartnern rund das...
News-Artikel lesen
6G, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Campusnetze, Rollout, Technische Entwicklung, Testfeld
15.11.2021
BMVI startet Open RAN-Förderung
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert innovative Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung neuer, softwaregesteuerter Netztechnologien (Open RAN). Durch offene Standards und Schnittstellen ist es möglich, dass...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Testfeld, Wirtschaftliches Potenzial
15.09.2020
Eigene 5G-Potenziale entdecken
Das Fraunhofer IPT aus Aachen bietet für das produzierende Gewerbe ein 5G-Audit an. Dieses findet am gemeinsam mit Projektpartnern aus der IT- und Produktionsbranche betriebenen 5G-Industry Campus Europe statt. Der...
News-Artikel lesen
Mobilität, Testfeld
28.01.2021
17,75 Millionen Euro Förderung für die Erforschung modernster Schienentechnologie
Für die Erforschung moderner Schienentechnologie erhalten die Technische Universität Chemnitz und die Deutsche Bahn insgesamt 17,75 Millionen Euro Förderung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Für das „Digitale...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Smart City, Testfeld
03.12.2021
Smart Factory mit privatem 5G Netz
Bosch, Nokia und Rohde & Schwarz zeigen die industrielle Automatisierung über ein privates 5G-Standalone-Netz. Das 5G-Privatnetz unterstützt Anwendungsfälle in der Fertigung in einer funktionierenden Fabrik. Industrie 4.0 und 5G-Fabrikautomation eröffnen...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Testfeld
04.10.2022
5G in der Smart Factory
Im Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science in Berlin-Spandau arbeiten verschiedene Ingenieur*innen und Facheute daran, Lösungen für die Industrie 4.0 zu entwickeln. Das Siemens Centre for Industry and Science befindet...
News-Artikel lesen