News

5G-Drohnen liefern Medikamente

Das Forschungsprojekt „Giga for Health“ hat den Einsatz von 5G-vernetzten Drohnen am Universitätsklinikum Düsseldorf erprobt

Das Forschungsprojekt „Giga for Health“ hat das Ziel, einen der europaweit ersten 5G-Medizincampi an einer Universitätsklinik zu errichten. Dazu werden im Projekt verschiedene 5G-Anwendungen im medizinischen Alltag mit Hilfe eines 5G-Campusnetzes getestet. Das Forschungsprojekt wird im Rahmen des Förderwettbewerbs 5G.NRW durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit über zehn Millionen Euro bis Juni 2023 gefördert. An dem Forschungsprojekt sind unter der Leitung des Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) unter anderem auch Vodafone, das Institut für Hochfrequenztechnik der RWTH Aachen und das Institut SIKoM+ der Bergischen Universität Wuppertal beteiligt.

Im Rahmen des Forschungsvorhaben haben die Projektbeteiligten nun erstmals den Einsatz einer 5G-vernetzten Drohne zu Transportzwecken erprobt. Bisher wurde der Transport von wichtigen medizinischen Objekten auf dem ca. 40 Hektar großen Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) vor allem von einem Rohrpost-System übernommen. Auf diese Weise gelangen beispielsweise Krankenakten in die Verwaltung und Blutproben ins Labor. So können zeitaufwendige Botengänge vermieden werden und der Transport beschleunigt werden. Der gravierende Nachteil besteht jedoch darin, dass weitere Gebäude nur durch aufwändige und kostenintensive Baumaßnahmen an das bestehende System angebunden werden können. Ein Beispiel hierfür ist das Gebäude der Kinderklinik, in welches wichtige Botengänge bisher nur per Kurierdienst möglich sind.

An dieser Stelle setzen die Forschenden des Projektes „Giga for Health“ an. Im Rahmen eines Testlaufes übernahm nun zum ersten Mal eine 5G-vernetzte Drohne den Transport von parenteraler Ernährung, welche jeden Tag von der Zentral-Apotheke des Universitätsklinikums an die Kinderklinik geliefert werden muss. Die verwendete Drohne legte den Weg von 450 Metern in lediglich 40 Sekunden zurück und landete, inklusive Päckchen, sicher auf dem Dach der Kinderklinik. Durch die verwendete 5G-Technologie wäre ein solcher Flug laut Vodafone bereits heute komplett autonom und ohne manuelle Steuerung möglich.

Der erfolgreiche Testflug zeigt, dass zukünftig auch weitere Medikamente per Drohne noch schneller über den direkten Luftweg des UKD transportiert werden können. Generell stieg laut einer Studie des Verbands unbemannter Luftfahrt aus dem Jahr 2021 die Anzahl der kommerziell genutzten Drohnen innerhalb von zwei Jahren (2019-2021) um 138 Prozent auf 45.200. Bis 2025 könnten laut der Studie knapp 1,5 Millionen vernetzte Drohnen durch den west-europäischen Luftraum fliegen. Bis 2030 könnten es bereits 4,3 Millionen sein.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Vodafone

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Förderwettbewerb 5G.NRW
10.08.2021
Erfolg für 5G-CityVisAR beim Förderwettbewerb 5G.NRW
Im Rahmen des Förderwettbewerbs 5G.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen wurde die Stadt Schwerte von einem unabhängigen Gutachtergremium für eine Förderung in Höhe bis...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Edge Computing, Mobilität, Testfeld
06.07.2022
EU geförderte Initiative 5GCroCo testet länderübergreifende 5G-Kommunikation
Wie kann zukünftig eine nahtlose, grenzüberschreitende 5G Konnektivität sichergestellt werden? Dieser Frage geht die Initiative 5GCroCo (Fifth Generation Cross-Border Control) in einem grenzüberschreitenden Testszenario nach. In der mit 17 Millionen...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Förderwettbewerb 5G.NRW
16.07.2020
5G-Forschung: „Plan & Play“ und „5Guarantee“
Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Dortmund haben weitere 5G-Forschungsprojekte eingeworben. Der Fokus liegt dabei auf lokalen 5G-Campusnetzen im 3.700 MHz bis 3.800 MHz-Frequenzbereich....
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
08.01.2020
„Beyond 5G“-Labor zur Erforschung zukünftiger Kommunikationstechniken
Immer mehr Daten, die immer schneller übertragen werden müssen: Die Ansprüche an Mobilfunk- und WLAN-Technologien steigen ständig. Gefördert mit 1,7 Millionen Euro durch die Großgeräteinitiative der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wird...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
01.02.2019
Industrie 4.0 über Landesgrenzen hinweg
01.02.2019 Viele Industrieunternehmen sind heute an verschiedenen Standorten und in mehreren Ländern aktiv. Doch obwohl überall die gleichen Maschinen stehen und identische Produktionsvorschriften gelten, variiert oftmals die Qualität der Produkte,...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Telemedizin
08.07.2021
5G als Innovationsmotor für medizinische Forschung, Lehre und Versorgung
Das Projekt Giga for Health startete im Frühjahr 2021 im Rahmen der ersten Runde des 5G.NRW Förderwettbewerbs. Nun besteht am 16.07.2021 für Interessierte die Möglichkeit, im Rahmen des öffentlichen Teils...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Industrie 4.0
30.03.2022
5G4Industry lädt zur Veranstaltung „Industrie 4.0 – Ihr Baustein 5G für die Industrie von morgen“ ein
Die Digitalisierung von Unternehmen, Prozessen und Geschäftsmodellen bringt eine Vielzahl an Herausforderungen – aber auch Chancen – mit sich. Ein potenzieller Baustein ihrer Digitalisierung ist dabei der neue Mobilfunkstandard 5G....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität, Reallabor, Technische Entwicklung, Testfeld
16.12.2019
5G-Reallabor in der Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und andere Forschungseinrichtungen haben für den Aufbau eines offenen 5G-Reallabors in der Region Braunschweig-Wolfsburg vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW, Industrie 4.0
22.11.2021
Suche nach Anbietern für konkrete 5G-Lösungen
Mit dem Projekt „5G als Enabler einer zukunftsfähigen Intralogistik“ im Rahmen des 5G.NRW-Förderwettbewerbs versucht das Unternehmen Berief Food zukunftsorientiert die eigenen Produktionskapazitäten mit einem 5G-first-Gedanken zu erweitern und zu optimieren....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW, Wirtschaftliches Potenzial
30.06.2021
24 neue Förderempfehlungen in der zweiten Runde des 5G.NRW-Wettbewerbs
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) hat soeben die Förderempfehlungen des unabhängigen Gutachtergremiums im 5G.NRW-Förderwettbewerbes veröffentlicht. In der zweiten Runde des mit insgesamt 90...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Sicherheit
26.04.2022
5G.NRW-Förderprojekt KIRaPol.5G testet 5G-Überwachungssystem für den öffentlichen Raum
Ziel des Forschungsprojektes KIRaPol.5G ist es, die polizeiliche Überwachung in öffentlichen Bereichen zu unterstützen, insbesondere an Orten, an denen es zu Zwischenfällen kommen kann und die eine potentielle Gefahr für...
News-Artikel lesen
Testfeld
08.06.2020
Freischaltung von 5G-Testfeldern in drei weiteren Städten
Die Deutsche Telekom hat das 5G-Netz weiter freigeschaltet. In Düsseldorf, Halle/Saale und Ingolstadt  funkt der neue Mobilfunkstandard nun auf der 2,1 Gigahertz-Frequenz. Zunächst sollen dazu technische Tests durchgeführt werden. Die...
News-Artikel lesen