News

5G für die Luftfahrtindustrie

Lufthansa Technik nutzt eigene 5G-Netze für Innovationsprojekte

Im Februar wurden die ersten privaten 5G-Funknetze für zwei Innovationsprojekte im Bereich der VIP-Ausstattung und Triebwerksüberholung auf der Lufthansa Technik-Basis Hamburg in Betrieb genommen. Zur Erprobung der Technologie hat Lufthansa Technik auf der Basis Hamburg zwei separate private 5G-Netze mit unterschiedlichen Technologie- und Netzanbietern (Vodafone und Nokia) eingerichtet. Anstatt öffentlich zugängliche Mobilfunknetze auf die Lufthansa-Basis auszuweiten, wurde eine völlig unabhängige Infrastruktur mit eigenen Antennen und Servern installiert, auf die nur Lufthansa Technik zugreifen kann.

Die neue 5G-Netztechnologie kommt zwei Innovationsprojekten zugute, mit denen das Unternehmen neue Technologien in den Bereichen Triebwerksüberholung und VIP-Ausstattung erprobt. Das eine Projekt nutzt Augmented Reality, um die 3D-Konstruktionsdaten des geplanten Kabineninnenraums in leeren Flugzeugrümpfen virtuell zu visualisieren. Durch die Live-Datenübertragung haben die Techniker vor Ort jederzeit die Möglichkeit, die aktuelle Position aller geplanten Komponenten zu überprüfen und zusätzlich notwendige Änderungen mit den Entwicklern durch kollaborative Videofunktionen abzustimmen.

Im zweiten Projekt, der „Virtual Table Inspection“, können die Kunden der Inspektion von Triebwerksteilen aus der Ferne beiwohnen und müssen dafür nicht mehr nach Hamburg reisen. Dazu werden sie mit einem mobilen Gerät direkt durch die Triebwerkswerkstatt geführt. Über einen Videostream können sie in Echtzeit mit den ausführenden Triebwerksmechanikern kommunizieren, die ausgebauten Teile in hoher Auflösung am Bildschirm inspizieren und die entsprechenden Auftragsentscheidungen treffen.

Beide Projekte haben einen sehr hohen Bedarf an Bandbreite für die drahtlose Datenübertragung, der durch die bisherigen 4G- und Wi-Fi-Technologien nicht ausreichend abgedeckt werden konnte. Die öffentliche 4G-Upload-Rate reichte für hochauflösende Videostreams oft nicht mehr aus, und der Wi-Fi-Standard als Alternative ist nicht für einen Standortwechsel zwischen einzelnen Zellen ausgelegt, was früher oft zu Verbindungsabbrüchen führte.

Weitere Informationen finden Sie hier: Lufthansa Technik.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
27.09.2019
Projekt 5GSensPRO: 5G-basierte Sensorik zum Monitoring in der Produktion
27.09.2019 Mit 5G- und Cloudtechnologie können große Datenmengen nahezu verzögerungsfrei übertragen werden; dies ermöglicht neue Funktionen zur Prozessüberwachung und -regelung. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelt gemeinsam mit...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
09.09.2019
Autofahren via Mobilfunk-Fernsteuerung
09.09.2019 Ericsson entwickelte gemeinsam mit Automobilzulieferer Valeo im Aachener Ericsson Eurolab einen über 5G fernsteuerbaren PKW. Dieser wurde – ebenfalls im Rahmen der IAA – aus einem Cockpit gesteuert, das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
08.11.2019
Studie: Neue Geschäftsmöglichkeiten durch 5G
Das Infosys Knowledge Institute (IKI) hat eine neue Studie über den aktuellen Stand der 5G-Einführung veröffentlicht. Im Rahmen einer Umfrage sammelte das Institut neue Erkenntnisse zu Chancen und Herausforderungen der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
12.08.2020
5G-Integration in Produkt und Produktion
Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) hat den Leitfaden „5G im Maschinen- und Anlagenbau – Leitfaden für die Integration von 5G in Produkt und Produktion“ publiziert, der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
26.06.2020
Gigabitnetze als Fundament für die Digitalisierung
Im Rahmen des Webcast „Intelligente Konnektivität für Smart Cities“ informierte Caspar von Preysing vom Gigabitbüro des Bundes in seinem Beitrag „Gigabitnetze als Fundament für die Digitalisierung“ u.a. über die Wichtigkeit...
Präsentation ansehen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
26.10.2020
Test von Mobilfunkantennen in der Stratosphäre
Weltweit erstmalig wurde erfolgreich eine Demonstration von LTE/4G-Sprach- und Datenverbindungen über eine am Rand der Stratosphäre fliegende Plattform durch die Deutsche Telekom und dem Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited (SPL) durchgeführt....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Testfeld
20.03.2020
SmartFactoryOWL mit 5G ausgestattet
Das Fraunhofer IOSB in Lemgo nutzt seit März gemeinsam mit dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der TH OWL in der SmartFactoryOWL eines der ersten privaten 5G-Netze. Lemgo stellt mit dem...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Online-Seminar
02.06.2020
Digitale 5G-Roadshow mit fünf Webinaren
Am Freitag, den 5. Juni um 11:00 Uhr startet eine Reihe von Informationsveranstaltungen der DIHK zum Thema 5G. Getragen wird die 5G-Roadshow durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Competence Center 5G.NRW, Industrie 4.0
10.10.2019
Industrial Local 5G Networks: Reliable End-to-End 5G Network Slicing for Mission-Critical Applications
Im Rahmen der 5G CMM in Hannover gestaltete 5G.NRW eine Breakout Session zum Thema „Chancen für die Industrie durch 5G“. Fabian Kurtz (TU Dortmund, Communication Networks Institute) sprach über lokale...
Präsentation ansehen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
15.02.2021
Förderung des Projekts „Baltic Future Port“
Im Rahmen des 5x5G-Wettbewerbs erhält das Lübecker Projekt „Baltic Future Port“ vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Förderung in Höhe von 3,9 Millionen Euro. Im Projekt soll...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
03.12.2020
Erstes Navigationssystem für Drohnen
Gemeinsam mit Ericsson testet Vodafone im 5G Mobility Lab in Aldenhoven Drohnen, die mittels Mobilfunk gesteuert werden. Möglich macht das der neue Mobilfunkstandard 5G, den Vodafone derzeit deutschlandweit ausbaut. Getestet...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
27.10.2020
4G auf dem Mond
Die Nasa will bis 2022 ein 4G-Netz auf dem Mond errichten. Der Telekommunikationskonzern Nokia unterstützt das Vorhaben durch die Bereitstellung seiner Technik. Insgesamt investiert die Nasa 14,1 Millionen US-Dollar. Das...
News-Artikel lesen