News

5G für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Whitepaper von 5GAA

5GAA hat das Whitepaper „Cooperation Models Enabling Deployment and Use of 5G Infrastructures for Connected and Automated Mobility (CAM) in Europe“ publiziert. Skizziert werden fünf sich nicht gegenseitig ausschließende Optionen für Kooperationsmodelle im 5G-Ökosystem, die für die Einführung und Nutzung von 5G-CAM-Infrastrukturen (Connected and Automated Mobility) relevant sind.

Nach Meinung der 5GAA bringen diese Optionen noch mehr Vorteile, wenn sie kombiniert werden. Aufbauend auf dieser ersten Einschätzung ist die 5GAA der Ansicht, dass im Zusammenhang mit der groß angelegten Einführung von Anwendungsfällen für fortschrittliche Sicherheit und automatisiertes Fahren, die durch C-V2X unterstützt werden, ein stärker integriertes Modell in Betracht gezogen werden sollte. Beteiligt werden sollten daran alle Parteien (u. a. Fahrzeughersteller, Straßenbetreiber, Anbieter von Kommunikationsdiensten) sowie andere Diensteanbieter, die eine zunehmende Rolle im Ökosystem spielen werden (z. B. standortbasierte Datenmarktplätze, Mobility as a Service (MaaS)).

Ein Überblick:

  • 5G-V2X wird für fortgeschrittenes Fahren betrachtet und LTE-V2X für grundlegende Sicherheitsanwendungsfälle, die jeweils sowohl Netzwerk- als auch Direktkommunikation umfassen.
  • Mobilfunknetzbetreiber weltweit haben mit der 5G-Einführung begonnen, aufbauend auf aktuellen 4G-Netze. In der Zwischenzeit umfassen die geplanten Veröffentlichungen der 3GPP-Standards neue Funktionen für die direkte Kommunikation, wie z. B. ein geringer Stromverbrauch in Handheld-Geräten, die zusätzliche Anwendungsfälle ermöglichen. Der Einsatz solcher Anwendungen erfordert eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur.
  • Da sich die Lebensdauer und die Nutzeranforderungen der digitalen Infrastruktur stark von der physischen Infrastruktur unterscheiden und die Entwicklung der Infrastrukturen nicht kongruent ist, sind spezifische Strategien für die verschiedenen Ebenen der Verkehrsinfrastruktur erforderlich.
  • Die Sicherstellung einer schnellen und effizienten Einführung von 4G/5G entlang der Straßennetze ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Mobilität und wird zu zahlreichen Vorteilen in Bezug auf die Sicherheit führen. Drei große Branchen innerhalb der vernetzten Automobilumgebung müssen eng zusammenarbeiten, um den Wandel rechtzeitig herbeizuführen: Fahrzeughersteller (OEMs), Straßenbetreiber (ROs) und Kommunikationsdienstleister (CSP), zu denen Mobilfunknetzbetreiber (MNOs) und neutrale Host-Infrastrukturanbieter (NHPs) gehören.
  • Die verschiedenen Optionen für Kooperationsmodelle sollten alle unter CEF Digital 2 förderfähig sein, da sie sich nicht gegenseitig ausschließen und mehr Vorteile für das Ökosystem bringen, wenn sie kombiniert werden. Nichtsdestotrotz sollte ein stärker integriertes Modell, das ROs, MNOs, NHPs und OEMs einbezieht, in Betracht gezogen werden, da ab 2024 die großflächige Einführung von C-V2X-gestützten Anwendungsfällen für fortschrittliche Sicherheit und automatisiertes Fahren erwartet wird.
  • Diese fortschrittlichen Dienste, die durch die Weiterentwicklung der Kommunikationstechnologien ermöglicht werden, werden jedoch nur dann den erwarteten gesellschaftlichen Nutzen bringen, wenn sie mit erheblichen Investitionen in digitale Zwillinge für die Straßeninfrastruktur und das Verkehrsmanagement einhergehen, einschließlich Betriebsdatenschnittstellen und MEC IoT.
  • Die zukünftigen Kooperationsmodelle sollten die Bedürfnisse und Anforderungen der OEMs widerspiegeln, da der Aufbau der Infrastruktur nicht von den betrieblichen Überlegungen losgelöst werden kann, um zukünftige fortschrittliche Anwendungsfälle zu ermöglichen. Andere Verkehrsteilnehmergruppen sollten ebenfalls berücksichtigt werden, z. B. „Vulnerable Road Users“ (VRUs), einschließlich Radfahrer, Motorradfahrer und Fußgänger, um ein ganzheitliches Modell zu entwickeln, das allen Verkehrsteilnehmern mehr Sicherheit bietet. Diese Verkehrsteilnehmer sind sehr oft mit Smartphones ausgestattet – bei der Entwicklung von Lösungen für ihre spezifischen Bedürfnisse sollte dies berücksichtigt werden, da ihre Integration zu einem positiven Kreislauf und einer Beschleunigung des Marktes für C-V2X-Smartphones führen wird.
  • Frühere Generationswechsel bei Konnektivitätstechnologien haben gezeigt, dass das Ökosystem, sobald eine neue Infrastruktur in großem Umfang eingesetzt wird, eine riesige Innovationswelle bei neuen Anwendungen und Diensten auslöst, von denen die meisten zu Beginn des Zyklus nicht erwartet wurden. 5GAA prognostiziert, dass der Roll-out von 5G-Netzen zusammen mit der Digitalisierung von Fahrzeugen, Straßen und anderer Transportinfrastrukturen das Entstehen eines neuen Wirtschaftssektors Wirtschaftszweig „Vernetzte und automatisierte Mobilität“ entstehen lassen wird, der langfristig Auswirkungen haben wird.

Zum Whitepaper gelangen Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier: 5GAA.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Mobilität
10.03.2022
Automatisierter Parkservice im 5G-Netz
Gemeinsam mit der BMW Group arbeitet die Deutsche Telekom an 5G-basierten Lösungen im Bereich Mobilität. Im Fokus stehen dabei unter anderem lokale Glatteiswarnungen in Echtzeit. Andere Anwendungen, wie intelligente Verkehrsführungen...
News-Artikel lesen
Mobilität
16.09.2020
Fortgeschrittene Fahrsysteme durch 5G-V2X
Das aktuelle Whitepaper „A Visionary Roadmap for Advanced Driving Use Cases, Connectivity Technologies, and Radio Spectrum Needs” von 5GAA wurde veröffentlicht. Das Whitepaper präsentiert die Ergebnisse der 5GAA-Studien zur Entwicklung...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
20.09.2019
5G für die Baustelle
20.09.2019 Ein selbstfahrender Bagger, ein kabelloses 5G-Netzwerk mit Baustellencloud und intelligente Werkzeuge – mit Technologien wie diesen kann eine digitalisierte Baustelle den Herausforderungen der Zukunft wie z. B. dem Fachkräftemangel...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
15.06.2021
Was bedeutet 5G für den Zugverkehr?
Die Thales Group hat das Whitepaper „What does 5G mean for Railways” veröffentlicht. Das Whitepaper verfolgt das Ziel, die Herausforderungen bei der bestehenden Kommunikation darzustellen und mögliche Lösungen der 5G-Technologie...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Mobilität, Reallabor
18.07.2022
Leipziger Nordraum soll 5G-Modellregion werden
Das Forschungsprojekt Trimodale 5G-Pionierregion Leipziger Nordraum (Tri5G) soll die Anwendungsgebiete der 5G-Technologien in der Automobilindustrie, der Express- und Mehrwertlogistik sowie im öffentlichen Personennahverkehr im Umfeld des Leipziger Flughafens konzeptuell erfassen....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
10.09.2021
Porsche führt Echtzeit-Mobilfunk im Entwicklungszentrum Weissach ein
Der Autohersteller Porsche hat sein Entwicklungszentrum Weissach (EZW) mit einem 5G-Standalone-Campusnetz ausgestattet, um die Rahmenbedingungen für die zielgerichtete Entwicklung neuer Fahrzeugsysteme und -funktionen für zukünftige Anforderungen zu schaffen. Die Implementierung...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
28.02.2020
5G für die Luftfahrtindustrie
Im Februar wurden die ersten privaten 5G-Funknetze für zwei Innovationsprojekte im Bereich der VIP-Ausstattung und Triebwerksüberholung auf der Lufthansa Technik-Basis Hamburg in Betrieb genommen. Zur Erprobung der Technologie hat Lufthansa Technik...
News-Artikel lesen
Mobilität, Testfeld
28.01.2021
17,75 Millionen Euro Förderung für die Erforschung modernster Schienentechnologie
Für die Erforschung moderner Schienentechnologie erhalten die Technische Universität Chemnitz und die Deutsche Bahn insgesamt 17,75 Millionen Euro Förderung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Für das „Digitale...
News-Artikel lesen
Mobilität
26.04.2021
5G-Fahrtests auf Teststrecke in Aldenhoven
Sony und Vodafone haben 5G-Fahrtests auf einer Teststrecke in Aldenhoven mit dem Elektroauto-Prototyp VISION-S durchgeführt. Durch die Evolution der Kommunikationstechnologie steigt die Bedeutung an hochmodernen mobilen Kommunikationsinfrastrukturen auf Basis von...
News-Artikel lesen
Mobilität, Technische Entwicklung
25.10.2019
5G-Kommunikationsmodul für die Automobilbranche
Die Online-Fachzeitschrift Automobilwoche berichtet, dass der koreanische Elektronik-Komponentenhersteller LG Innotek nach eigenen Angaben das weltweit erste 5G-Kommunikationsmodul für die Automobilindustrie entwickelt hat. Basis sei ein 5G-Chip des Herstellers Qualcomm. Das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Mobilität, Reallabor
01.11.2021
5G-Innovationen im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Der neue Mobilfunkstandard 5G gilt als Schlüsseltechnologie für die Zukunft der Mobilität, des Gesundheitswesens, des Bauwesens sowie für Smart City-Dienste. Um die genauen Möglichkeiten von 5G zu erforschen wurde das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Mobilität, Wirtschaftliches Potenzial
29.10.2019
EHang-Flugtaxis nutzen künftig 5G-Netze von Vodafone
29.10.2019 EHang, weltweit agierender Anbieter für Drohnen und Flugtaxis unterzeichnete einen Kooperationsvertrag mit Vodafone. Das Ziel sei die Entwicklung von kommerziellen Drohnen und Flugtaxis für Deutschland und Europa. Dazu sollen...
News-Artikel lesen