News

5G-Innovationen im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das 5G-Reallabor testet digitale Innovationen in der Praxis

Der neue Mobilfunkstandard 5G gilt als Schlüsseltechnologie für die Zukunft der Mobilität, des Gesundheitswesens, des Bauwesens sowie für Smart City-Dienste. Um die genauen Möglichkeiten von 5G zu erforschen wurde das 5G Reallabor gegründet, in welchem das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammen mit seinen Partnern aus Wissenschaft und Industrie erforschen möchte, welchen konkreten Nutzen 5G in der Praxis haben kann.

Die Forschungsbereiche sind vielfältig. So werden im 5G Reallabor Einsätze von Rettungsdrohnen erforscht, wodurch Einsatzkräften der Feuerwehr vor dem Einsatz ein Überblick über das Geschehen gegeben werden soll. Solch eine Drohne soll entsprechende Lagebilder aus der Luft direkt an ein Tablet der Einsatzleitung senden, womit umfassende Informationen direkt zu den Einsatzkräften gelangen können. Die 5G-Technologie soll hierbei gewährleisten, dass eine zuverlässige Datenübertragung von entsprechend großen Datenmengen möglich ist. Zusammen mit der Braunschweiger Feuerwehr evaluieren die Forschenden welche Informationen benötigt werden und erproben eine App mit einer speziell für diese Anforderungen ausgerüsteten Drohne.

Ebenso werden im 5G Reallabor des DLR Lösungen für Bauprojekte entwickelt. Zwar arbeiten Planer*innen von Gebäuden bereits mit digitalen Hilfsmitteln, jedoch besteht laut den Forschenden eine erhebliche Digitalisierunglücke auf den Baustellen selbst. Hier soll 5G eingesetzt werden, um verschiedene Akteur*innen auf der Baustelle zu vernetzten und Baustellenprozesse zu optimieren. Hier können auch Drohnen eingesetzt werden, um den Baufortschritt zu erfassen sowie Augmented Reality um Planungsdaten sichtbar zu machen.

Zusätzlich bewerten Forschende der TU Braunschweig am Reallabor Standards, welche für die Kommunikation zwischen Fahrzeugen eingesetzt werden. Diese Standards müssen in Hinblick der Zuverlässigkeit, der Leistungsfähigkeit und der Koexistenz bestimmte Anforderungen erfüllen, damit beispielsweise Einsatzfahrzeuge der Polizei Nachrichten an andere Fahrzeuge senden und sie auffordern können, eine Rettungsgasse zu bilden. Zusätzlich werden verschiedene 5G-Technologien der Funkübertragung im Reallabor des DLR untersucht. Zu diesem Zweck haben die Forschenden einen Testsender für eine Broadcast-Übertragung auf Basis des 5G-Standards in Betrieb genommen, welcher zukünftig dafür genutzt werden soll, Warnmeldungen mittels Cell Broadcast zu versenden und Übertragungstechnologien zu erproben.

Darüber hinaus startete im Juni 2021 die Umsetzung für die 5G-Service-Schicht. Dabei handelt es sich um eine Softwareplattform, welche Fahrzeuge, Infrastrukturelemente, Daten-Plattformen und Dienste vernetzt. Hierbei können Daten in der gemeinsamen Datenplattform verarbeitet werden und in Anwendungen über eine standardisierte Schnittstelle abgerufen werden. Mit dieser Service-Schicht sollen Anwendungsfälle entwickelt, getestet und evaluiert werden.

Das 5G-Reallabor des DLR wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit 12 Millionen Euro gefördert. Am 5G-Reallabor beteiligen sich Forschende der Technischen Universität Braunschweig, der Physikalisch Technischen Bundesanstalt, dem Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen und dem Institut für Automation und Kommunikation.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
20.09.2019
Industrie 4.0 wird durch 5G noch smarter
20.09.2019 Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
03.12.2020
Erstes Navigationssystem für Drohnen
Gemeinsam mit Ericsson testet Vodafone im 5G Mobility Lab in Aldenhoven Drohnen, die mittels Mobilfunk gesteuert werden. Möglich macht das der neue Mobilfunkstandard 5G, den Vodafone derzeit deutschlandweit ausbaut. Getestet...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Software
07.11.2019
Telepräsenz-Telefonate mit Hologrammen via 5G-Streaming
LGs südkoreanischer Mobilfunkableger LGU+ will zusammen mit dem amerikanischen Start-up DoubleMe Telepräsenz-Telefonate mittels 5G-Streaming ermöglichen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Menschen in Echtzeit in 3D einzuscannen und an Empfänger zu...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Energie
07.02.2017
5G kann der digitalen Energiewende den Weg bereiten
Die Kommunikationsnetze der kommenden 5ten Generation (5G) könnten erheblichen Einfluss auf die Energiebranche haben. Zu diesem Schluss kommen der Verteilungsnetzbetreiber Stromnetz Berlin, die Deutsche Telekom und Ericsson. Mit dem Projekt...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
07.03.2022
Deutsche Telekom Tech-Inkubator hubraum startet „5G Early Access“-Programm in Berlin
Die Deutsche Telekom hat im hubraum in Berlin ein 5G-Testfeld aufgebaut, damit Entwickler*innen, Startups, Unternehmen und Hyperscaler ihre APIs bereits vor dem öffentlichen Start testen können. APIs sind offene Schnittstellen,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Energie
17.02.2020
Intelligentes Energiemanagement mit 5G
Die Energiewende in Deutschland benötigt eine moderne Energieversorgungsinfrastruktur. Für den Einsatz regenerativer Energien sind neue IKT-Lösungen essentiell. Im BMWi-geförderten Forschungsprojekt „5Gain – 5G-Infrastrukturen für zellulare Energiesysteme unter Nutzung künstlicher Intelligenz“ entwickeln...
News-Artikel lesen
Mobilität, Testfeld
28.01.2021
17,75 Millionen Euro Förderung für die Erforschung modernster Schienentechnologie
Für die Erforschung moderner Schienentechnologie erhalten die Technische Universität Chemnitz und die Deutsche Bahn insgesamt 17,75 Millionen Euro Förderung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Für das „Digitale...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
25.01.2022
Deutschland und Frankreich fördern gemeinsam Kooperationsprojekte zu 5G-Campusnetzen
Deutschland und Frankreich vereinbarten bereits 2020 eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich von 5G-Anwendungen. Im Mai 2021 starteten beide Länder einen Förderaufruf für Innovationsprojekte. Die vier Gewinnerprojekte werden nun mit insgesamt...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
14.12.2020
Bundesregierung zeigt Anwendungsbeispiele von 5G
Die Bundesregierung bietet einen Überblick über Vorteile des neuen Mobilfunkstandards. Fünf Themengebiete, darunter Beispiele aus den Bereichen „Schnelleres Internet“, „Telemedizin“, „Smart Cities“ und „Intelligente Produktion“, werden aufgezeigt. 5G ermöglicht schnelleres,...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Testfeld
19.11.2021
BMVI fördert weitere 5G-Innovationsprojekte
Mit den Worten „Wir starten jetzt in die Zukunft”, läutete der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die zweite Förderungsrunde von 5G-Projekten aus dem 5x5G-Innovationswettbewerb des BMVI ein. Weitere sollen folgen. Im...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
28.12.2020
Veränderung der Satellitenkommunikation durch 5G
NSR hat die Studie „5G via Satellite: Impacts, Demand and Revenue Potential to 2029“ publiziert, welche sich mit den Auswirkungen von 5G auf die Satellitenkommunikations-Industrie befasst. Zugrunde liegen der Studie...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
04.01.2021
66 Prozent von befragten Industrieunternehmen wollen privates 5G-Netz aufbauen
IDC hat die Studie „Industrial IoT in Deutschland 2021“ veröffentlicht. Dazu wurden rund 250 industrielle und industrienahe Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern Ende September 2020 zur Umsetzung von Industrial...
News-Artikel lesen