News

5G-Messaging: Großes Potenzial für Telekommunikationsanbieter

Whitepaper "5G Messaging Poised to Deliver Ecosystem Innovation" von ZTE und Omdia

ZTE und Omdia haben das Whitepaper „5G Messaging Poised to Deliver Ecosystem Innovation“ veröffentlicht, welches sich mit den Anforderungen von Betreibern an Nachrichtendienste in der 5G-Ära beschäftigt und gleichzeitig die 5G-Messaging-Lösung von ZTE und die Anwendungsmöglichkeiten von China Mobile im Bereich 5G-Messaging vorstellt.

Laut dem Whitepaper ist ZTE der erste Branchenanbieter, der die 5G-Messaging-Lösung einführt. Mit der weltweit größten Messaging-Plattform hat ZTE bereits mehr als 100 Millionen Nutzer bedient und mit der 5G-Messaging-Plattform auch die erste 5G-Nachricht der Welt ausgeliefert.

Die Kernaussagen des Whitepapers sind:

5G-Messaging bietet Telcos in drei Schlüsselbereichen die Möglichkeit, ihre Messaging-Dienste zu konsolidieren, laufende Umsätze zu generieren und Innovationen zu schaffen: 5G-SMS (für Verbraucher), 5G-Rich-Messaging (für Verbraucher und Unternehmen) und 5G für IoT-Messaging (verbundene Geräte/Dinge).

Das Tempo der 5G-Einführung und die Akzeptanz der Nutzer nimmt zu. Omdia prognostiziert, dass es bis Ende 2020 weltweit 236 Millionen 5G-Nutzer geben wird, die bis 2025 auf über 3 Milliarden ansteigen werden.

5G-Messaging entspricht allen relevanten Industriestandards. Der Aufbau eines 5G-Messaging-Dienstes auf Hard- und Software, die den Industriestandards entspricht, bietet eine solide Grundlage für die Bereitstellung eines zuverlässigen, hochwertigen, zukunftssicheren, universellen Messaging-Dienstes in Telco-Qualität.

5G-Rich-Messaging hat das größte Potenzial für Telcos, ihre Messaging-Dienste für Verbraucher, Unternehmen und Dinge zu verbessern. Rich Messaging ist der Upgrade-Pfad von SMS zu einer reichhaltigeren Form von Messaging-Diensten, wie sie von Apps wie Weixin, WhatsApp, iMessage und Facebook Messenger angeboten werden. Rich Messaging wird jedoch als universeller und interoperabler Telco-Dienst (wie SMS) positioniert und ermöglicht den Rückgriff auf SMS oder MMS.

Eines der interessanteren Elemente des 5G-Messagings ist seine Verwendung als Upgrade-Pfad für A2P-SMS. RCS Messaging-as-a-Platform (MaaP) und RCS Business Messaging (RBM oder A2P RCS) stützen sich auf die Spezifikationen Universal Profile 2.4 und 2.5, um Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihren Kunden gebrandete Zwei-Wege-Interaktionen mit Funktionen wie Chatbots, Rich Media, Zahlungen und Authentifizierungs-/Verifizierungsdienste anzubieten.

5G-Messaging-Geräte und -Netzwerke werden Rückwärtskompatibilität ermöglichen und gleichzeitig zukunftssicher sein. 5G-SMS wird sowohl mit älteren Geräten als auch mit neuen 5G-Geräten zusammenarbeiten. Gleichzeitig profitieren Telcos von den Vorteilen einer Cloud-basierten Network Function Virtualization (NFV)-Architektur für 5G-Messaging-Center (5GMCs), die niedrigere Kosten und eine höhere Flexibilität und Skalierbarkeit ermöglicht.

Eine Schlüsselrolle beim Vorantreiben von 5G-Messaging in China spielt China Mobile. Im Mai 2020 war der Telco einer der ersten weltweit, der einen 5GMC einsetzte, der seitdem über 100 Millionen aktive Nutzer hat. Es hat auch dazu beigetragen, 5G-Rich-Messaging-Dienste für Marken zu entwickeln und über 300 vorkommerzielle und kommerzielle Chatbots zu ermöglichen. Darüber hinaus baut es ein Ökosystem rund um 5G Rich Messaging auf, das Entwickler, Mobiltelefonhersteller und Marken umfasst.

Zum Whitepaper gelangen Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier: ZTE.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
07.07.2020
Neue Ericsson AIR-Lösungen zur Beschleunigung der 5G-Mid-Band-Bereitstellung
Ericsson hat eine neue 5G-Antennenlösung entwickelt, mit der Mobilfunkbetreiber – dank zweier neuer, in die Antenne integrierter Radio Lösungen (AIR) – 5G im mittleren Frequenzband schneller an Mobilfunkstandorten mit begrenztem...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
15.12.2017
Bis 2025: 5G in Europa
15.12.2017 Die EU-Telekommunikationsminister haben sich auf einen gemeinsamen Fahrplan für die Entwicklung von 5G-Netzwerken geeinigt. Der Fahrplan bestätigt das gemeinsame Verständnis zur Harmonisierung der 5G-Frequenzbänder und der Zuordnung für Netzanbieter....
News-Artikel lesen
Frequenzen, Rollout, Technische Entwicklung
24.11.2021
Drei von vier Netzbetreibern bauen in Deutschland ihre 5G-Netze aus
Hochbetrieb herrscht zurzeit auf Deutschlands Dächern. Hier bauen die Netzbetreiber ihre verschiedenen 5G-Netze auf. Die jeweilige Strategie und genutzte Technik sind jedoch unterschiedlich. Vodafone Deutschland verkündete die Umstellung seines neuen...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
06.09.2021
Der Mobilfunkpakt wird um weitere drei Jahre fortgeschrieben
Die rund 18.700 Ausbau-Maßnahmen im Rahmen des Mobilfunkpaktes aus dem Jahr 2018, den die  Landesregierung damals mit den Netzbetreibern Deutsche Telekom, Telefònica Deutschland und Vodafone geschlossen hat, haben die Mobilfunkversorgung...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
15.03.2021
Initiative „DatenMarktplatz.NRW“
Die Initiative „DatenMarktplatz.NRW“ von der Kölner senseering GmbH, dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und dem Fraunhofer-Institut für angewandte Informationstechnik FIT ist ein souveräner sowie...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
23.09.2021
Ericsson stellt neue 5G-Antenne vor – leichter, kleiner und energieeffizienter
Ericsson hat am 21.09.2021 seine neueste 5G-Antenne aus dem Massive MIMO-Portfolio vorgestellt: die ultraleichte AIR 3268 für städtische und vorstädtische Gebiete. Mit einem Gewicht von nur 12 Kilogramm und 23...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
07.01.2021
Bis 2021: 5G-Netz für 30 Millionen Menschen in Deutschland
Vodafone blickt zurück auf das Jahr 2020. Mehr als 800 Städte und Gemeinden in Deutschland werden von Vodafone mit 5G versorgt. 5.000 5G-Antennen wurden dazu an 1.600 Mobilfunkstandorten errichtet. Nutzen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
09.06.2021
Weltweit erster Ende-zu-Ende Multivendor 5G-Voice-over-NR Anruf gelungen
Wie die Deutsche Telekom bekannt gegeben hat, ist es dem Unternehmen und dessen Partnern gelungen, das weltweit erste 5G-Voice-over-New-Radio-(VoNR)-Telefonat auf einem System umzusetzen, das aus Komponenten unterschiedlicher Hersteller besteht (Multi-Vendor-Plattform)....
News-Artikel lesen
Software, Technische Entwicklung
21.07.2021
Erster europäischer herstellerübergreifender Einsatz von massive MIMO
Der Anbieter für Netzwerksoftware Mavenir hat bekanntgegeben, MAVair Open vRan für die Initiative „O-RAN Town“ der Deutschen Telekom bereitzustellen. Die ersten Standorte wurden bereits in Betrieb genommen und in das...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
23.02.2022
Energieeffizienz und Nachhaltigkeit unter den zentralen Themen des MWC 2022 in Barcelona
Im Vorfeld des Mobile World Congress 2022 kündigt Ericsson an, sein RAN-Portfolio zu erweitern. Die Erweiterung soll sowohl den 5G-Rollout als auch die Nachhaltigkeitsziele von Mobilfunknetzbetreibern unterstützen. Dies soll Energieeinsparungen...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
07.08.2019
Elektromobilhersteller e.GO nutzt Campusnetz
07.08.2019 Gemeinsam mit Vodafone und dem Ausrüster Ericsson hat der Elektromobilhersteller e.GO ein Campusnetz mit 5G-Technologie in seinem Werk 1 am Standort Aachen Rothe Erde aufgebaut. In der „Two Touch...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
01.09.2022
Vodafone führt 5G-Technologie „Network Slicing“ im 4G-Netz ein
Vernetzung und Digitalisierung sind ein großer Bestandteil von Wirtschaft und Industrie. Damit in der Industrie 4.0 alles reibungslos funktionieren kann, sind verlässliche Netze mit ausreichend Kapazität erforderlich. Da der Datenhunger...
News-Artikel lesen