News

5G-Mobilfunkausbau nimmt Fahrt auf

Von Vodafone, Telefónica bis Telekom: Mobilfunknetzbetreiber verkünden weitere Fortschritte beim 5G-Netzausbau in Deutschland.

Der Ausbau der Mobilfunknetze der fünften Generation hat laut Angaben der Mobilfunknetzbetreiber O², Telekom und Vodafone eine neue Geschwindigkeit erreicht. Laut Angaben der Deutschen Telekom wurde der neue Mobilfunkstandard innerhalb der letzten sieben Wochen an 123 Standorten bereitgestellt. Insgesamt bietet das Unternehmen 5G an 34.000 Standorten mit über 100.000 Antennen deutschlandweit an. 5G auf der 3,6 GHz-Frequenz wird von dem Konzern bereits an 2000 Standorten in Deutschland angeboten, womit laut der Deutschen Telekom 92 Prozent der deutschen Haushalte versorgt werden könnten. Jährlich kommen laut Unternehmensangaben 1500 weitere 5G fähige Standorte hinzu, wodurch bis 2025 99 Prozent der Haushalte mit 5G versorgt werden sollen.

Ebenso positiv äußert sich O² Telefónica bezüglich des 5G-Netzausbaus. Das Unternehmen gibt an, dass seit Juni 50 Prozent der deutschen Bevölkerung Zugriff auf sein 5G-Netz hätten, womit das Unternehmen sein Ausbauziel von den bereits jetzt erreichten 50 Prozent auf mindestens 60 Prozent bis zum Jahresende 2022 erhöht. Auch O2 Telefónica möchte bis Ende 2025 die gesamte Bevölkerung mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G versorgen. Zudem meldet das Unternehmen, dass bereits 14.000 Antennen die Bevölkerung mit 5G versorgen, von denen rund 6.000 Antennen auf der 3,6 GHz-Frequenz senden. Der Mobilfunkkonzern konzentriert sich laut eigenen Angaben auf den Ausbau von 5G-Standorten mit 3,6 GHz, setzt für eine verbesserte Netzabdeckung jedoch auch die besonders reichweitenstarken 700 MHz-Frequenzen ein. Ergänzt wird der 5G-Ausbau durch den Einsatz der Dynamic Spectrum Sharing-Technologie (DSS) auf 1800 MHz, die flexibel 4G und 5G kombiniert.

Auch Vodafone meldet, dass der Konzern mittlerweile 34.000 Antennen für 5G freigeschaltet hat und damit mehr als zwei Drittel aller Menschen in Deutschland mit 5G zuhause erreicht. Zudem erkennt das Unternehmen immer höheren Datenverkehr in seinem 5G-Netz. So wurden alleine in der letzten Juni-Woche rund 1.500 Terabyte Daten durch das 5G-Netz von Vodafone versendet.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Telekom, Vodafone, O² Telefónica

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout, Telemedizin
15.06.2022
Mobiles Ultraschallgerät für Ferndiagnosen in Echtzeit
Im März gab der Mobilfunkanbieter Vodafone bekannt, 5G-Standalone großflächig auf den deutschen Endkundenmarkt auszurollen. Unter dem Namen 5G+ möchte Vodafone neben hohen Bandbreiten auch extrem niedrige Latenzzeiten von rund 10...
News-Artikel lesen
Rollout
16.12.2020
4G für weitere sieben Millionen Menschen
Telefónica/O2 beschleunigt den Ausbau des 4G-Netzes. Nun werden 98 Prozent der Haushalte in Deutschland mit 4G versorgt. Damit hat der Mobilfunkanbieter die bundesweite Auflage der Bundesnetzagentur (BNetzA) erfüllt. Innerhalb eines...
News-Artikel lesen
Rollout
15.10.2020
Ausweitung der Zusammenarbeit der Deutschen Telekom und Telefónica/o2
Die Deutsche Telekom und Telefónica/o2 weiten ihre Zusammenarbeit im Festnetz aus. Dafür haben die beiden Unternehmen einen Vertrag für die nächsten zehn Jahre unterzeichnet. Telefónica erhält von der Deutschen Telekom...
News-Artikel lesen
Rollout
29.10.2020
Karte zu Mobilfunk-Monitoring
Die Bundesnetzagentur hat eine digitale Karte zur aktuellen Mobilfunkversorgung in Deutschland veröffentlicht. Die Karte zeigt auf, dass 96,5 Prozent der Fläche in Deutschland von mindestens einem Mobilfunkbetreiber mit 4G (LTE)...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rollout
03.12.2019
Ericsson traut sich 5G-Netzausbau in Europa zu
Bislang wurde immer wieder spekuliert, ob Ericsson im Falle eines Ausschlusses chinesischer Anbieter ausreichenden Kapazitäten besitzen würde, um europaweit den Aufbau von 5G-Netzen zu garantieren. Gegenüber dem Handelsblatt äußerte sich...
News-Artikel lesen
Rollout
12.02.2020
Immer weniger weiße Flecken: Netzbetreiber versorgen 3.600 Mobilfunkstandorte mit LTE
Die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone haben seit Unterzeichnung des Mobilfunkpakts für Nordrhein-Westfalen vor 18 Monaten mehr als 3.600 Mobilfunkstandorte mit LTE versorgt. Somit wurden bereits mehr als die...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
16.06.2021
5G im weltweiten Vergleich
Die Erfolgsmeldungen der Mobilfunknetzbetreiber, wie viele Nutzer man erreichen würde und wie viele Antennenstandorte aufgebaut wurden, kann man regelmäßig nachverfolgen. Doch wie schlagen sich die deutschen Telekommunikationsanbieter im weltweiten Vergleich?...
News-Artikel lesen
Rollout
21.11.2019
Mobilfunkausbau: Mehr als 1.200 Standorte mit Verzögerung
Komplizierte Verfahren, fehlende Standorte oder Proteste vor Ort: Oft verzögert sich der Ausbau der Mobilfunknetze. Mehr als 1.200 solcher Problemstandorte hat der Digitalverband Bitkom in einer interaktiven Karte zusammengetragen und...
News-Artikel lesen
Rollout
11.11.2020
5G-Einnahmen in Höhe von 357 Milliarden Dollar im Jahr 2025
Juniper Research hat die Studie „Operator Revenue Strategies: Challenges, Opportunities & Forecasts 2020-2025“ veröffentlicht. Die Studie hat ergeben, dass die Einnahmen aus den 5G-Verbindungen bis 2025 357 Milliarden Dollar erreichen...
News-Artikel lesen
Rollout
10.12.2021
Bundesnetzagentur veröffentlicht Netzabdeckung mit 5G
Im Jahr 2019 wurden die Funkfrequenzen zur 5G-Nutzung versteigert, doch wie steht es um den Mobilfunkausbau in Deutschland zum Ende des Jahres 2022? Im Oktober hat die Bundesnetzagentur die Mobilfunkversorgung...
News-Artikel lesen
Rollout
20.06.2022
Telekom setzt 700 MHz-Frequenz für 5G ein
Die Deutsche Telekom hat begonnen die 700 Megahertz-Frequenz für ihr 5G-Netz zu nutzen. Laut dem Telekommunikationskonzern werden zehn MHz an Bandbreite exklusiv dafür genutzt, die 5G-Mobilfunkversorgung zu stärken. Insgesamt sollen...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
22.06.2021
Ericsson Mobility Report: Mehr als eine halbe Milliarde 5G-Abonnements bis Ende 2021
Ericsson hat seinen zwanzigsten Mobility Report vorgestellt. Ericsson vermutet, dass die Zahl der Mobilfunkabonnements bis Ende des Jahres 2021 die 580 Millionenmarke überschreiten wird. Die AutorInnen führen dies auf eine...
News-Artikel lesen