News

5G-Netze: Staatliches Hacking als größte Bedrohung

EU-Kommission stellte ihre Risikobewertung für die Sicherheit der 5G-Mobilfunknetze vor

11.10.2019

Die EU-Kommission stellte ihre Risikobewertung für die Sicherheit der 5G-Mobilfunknetze vor. 28 Staaten schickten ihre Einschätzung nach Brüssel, Deutschland schätze in seiner Bewertung insbesondere staatliches Hacking als größte Bedrohung ein. Der Bericht der Kommission zeigt, dass auch die anderen Mitgliedsstaaten staatliches Hacking als das größte Risiko betrachten. Die Riskobewertung ist Teil der Umsetzung der Empfehlung der Europäischen Kommission vom März 2019 zur Gewährleistung eines hohen Maßes an Cybersicherheit von 5G-Netzen in der gesamten EU.

Der Bericht stützt sich auf die Ergebnisse der nationalen Risikobewertungen der Cybersicherheit aller EU-Mitgliedstaaten. Es werden die wichtigsten Bedrohungslagen und Bedrohungsakteure, die sensibelsten Vermögenswerte, die wichtigsten Schwachstellen (einschließlich technischer und anderer Arten von Schwachstellen) sowie eine Reihe strategischer Risiken identifiziert. Der Bericht nennt insbesondere zwei Sicherheitsherausforderungen, die in 5G-Netzen im Vergleich zur Situation in bestehenden Netzen auftreten oder an Bedeutung gewinnen dürften:

  • Schlüsselinnovationen in der 5G-Technologie, insbesondere Software und das breite Spektrum der durch 5G ermöglichten Dienste und Anwendungen,
  • die Rolle der Lieferanten beim Aufbau und Betrieb von 5G-Netzen und die Abhängigkeit von einzelnen Lieferanten.

Die wesentlichen Bedrohungen werden in folgenden Punkten gesehen:

  • Eine erhöhte Gefahr durch Angriffe und mehr potenzielle Einstiegspunkte für Angreifer: Da 5G-Netzwerke zunehmend auf Software basieren, gewinnen Risiken im Zusammenhang mit größeren Sicherheitsmängeln, wie sie beispielsweise durch schlechte Softwareentwicklungsprozesse bei Lieferanten entstehen, an Bedeutung. Sie könnten es auch den Bedrohungsakteuren erleichtern, Hintertüren böswillig in Produkte einzufügen und sie schwerer zu erkennen.
  • Aufgrund neuer Merkmale der 5G-Netzarchitektur und neuer Funktionalitäten werden bestimmte Netzwerkgeräte oder -funktionen empfindlicher, wie beispielsweise Basisstationen oder wichtige technische Managementfunktionen der Netzwerke.
  • Eine erhöhte Gefährdung durch Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit der Mobilfunkbetreiber von Lieferanten.

Bis zum 31. Dezember 2019 soll sich die Kooperationsgruppe auf ein Instrumentarium von Minderungsmaßnahmen einigen, um die festgestellten Cybersicherheitsrisiken auf nationaler und EU-Ebene anzugehen. Bis zum 1. Oktober 2020 sollen die Mitgliedstaaten – in Zusammenarbeit mit der Kommission – die Auswirkungen der Empfehlung bewerten und analysieren, ob weiterer Handlungsbedarf besteht.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier: EU Kommission.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Sicherheit, Smart City
18.08.2021
Mehr Sicherheit für Verkehrsteilnehmer durch 5G
Das Projekt „5G-trAAffic“ hat im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur eine Umsetzungsförderung in Höhe von 2,6 Millionen Euro zugesichert bekommen. Das im September 2021 startende...
News-Artikel lesen
5G mmWave, Anwendungspotenziale, Breitband, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Frequenzen, Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
17.11.2021
Research and Markets veröffentlicht Studie zu Marktpotentialen im Kontext von 5G mmWave
Die Studie von Research and Markets bietet eine umfangreiche Analyse des aktuellen 5G mmWave Ökosystems, skizziert dessen Herausforderungen und nennt Anwendungsfälle verbunden mit einer Kostenanalyse. Die Studie fokussiert sich auf...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
21.09.2021
Zur Diskussion: Sorgen und Vorbehalte gegenüber 5G
Der Rollout von 5G schreitet nicht nur in Deutschland, sondern auch international immer weiter voran. Unternehmen freuen sich auf die Nutzung neuer Technologien durch niedrigere Latenzen und höhere Konnektivität. Doch...
Diskussion
4
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Sicherheit
20.07.2022
Start des Pilotprojektes „5-Safe“ zur Erhöhung der Schulwegsicherheit
Nach längerer Konzeptphase hat das Bundesministerium für Verkehr und Digitales (BMDV) nun den Startschuss für das Projekt „5-Safe“ gegeben. Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, mithilfe der 5G-Mobilfunktechnologie und künstlicher...
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung, Sicherheit
20.10.2020
Positionspapier zur elektromagnetischen Verträglichkeit von 5G
Die Bundesnetzagentur befürwortet das gemeinsame Positionspapier der europäischen Gremien RSPG und BEREC. „Die Bundesnetzagentur überprüft die Einhaltung der Grenzwerte zum Schutz der Gesundheit und veröffentlicht ihre Messungen im Internet. Die...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
15.01.2020
Bis 2025 wird die Gesamtanzahl von 5G-Verbindungen 1,5 Milliarden erreichen
Das britische Institut für Marktforschung und Geschäftsentwicklung Juniper Research hat die Studie „5G Market Strategies: Consumer & IoT Opportunities & Strategies 2020-2025“ veröffentlicht. Laut der Studie wird die Gesamtanzahl der...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
04.10.2019
Bundeswehr will eigene digitale Transformation mit 5G voranbringen
04.10.2019 Die Bundeswehr setzt sich zur Aufgabe, die digitale Transformation auszubauen. Wichtiger Baustein sei dabei der neue Mobilfunkstandard. Das Potenzial und die Bedeutsamkeit von 5G habe die Bundeswehr bereits frühzeitig...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
26.11.2019
Bis 2025 wächst die weltweite Anzahl von 5G-Verträgen auf 2,6 Milliarden
Nach Angaben von Ericsson wird die weltweite Zahl der 5G-Verträge innerhalb der nächsten sechs Jahre über 2,6 Milliarden betragen. Ermöglicht wird dies durch ein sich schnell entwickelndes 5G-Ökosystem und einer...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
19.11.2019
Studie prognostiziert Ertragssteigerungen durch 5G
Die von Ericsson und ABI Research veröffentlichte Studie „Unlocking the value of Industry 4.0“ untersucht anhand von Modellrechnungen im Bereich Fertigung und Logistik Investitionsvolumen für eine 5G- und LTE-Vernetzung und...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Politische Rahmenbedingungen
30.06.2021
Zweiter Stakeholder-Workshop zu 5G-Entwicklungspfaden und politischen Optionen
Am 19. Mai 2021 fand im Rahmen der von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie über 5G-Versorgungsmarkttrends der zweite Stakeholder-Workshop statt. Ziel des zweiten Workshops war es, die Ergebnisse...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rollout, Wirtschaftliches Potenzial
14.11.2019
Mobilfunkausbau: Kooperation von Telekom, Vodafone und Telefónica
Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben beim Mobilfunkausbau zukünftig stärker zu kooperieren. Ziel ist es, deutschlandweit – vor allem in ländlichen Regionen sowie entlang der Verkehrswege auf...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0
19.11.2020
Chancen und Potenziale von 5G in der vernetzten Industrie
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat in der Reihe „WISO Direkt“ das Paper „5G für die vernetzte Industrie“ veröffentlicht, welches am FIR an der RWTH Aachen, einem Mitgliedsinstitut der Zuse-Gemeinschaft und des Competence...
News-Artikel lesen