News

5G-Netze: Staatliches Hacking als größte Bedrohung

EU-Kommission stellte ihre Risikobewertung für die Sicherheit der 5G-Mobilfunknetze vor

11.10.2019

Die EU-Kommission stellte ihre Risikobewertung für die Sicherheit der 5G-Mobilfunknetze vor. 28 Staaten schickten ihre Einschätzung nach Brüssel, Deutschland schätze in seiner Bewertung insbesondere staatliches Hacking als größte Bedrohung ein. Der Bericht der Kommission zeigt, dass auch die anderen Mitgliedsstaaten staatliches Hacking als das größte Risiko betrachten. Die Riskobewertung ist Teil der Umsetzung der Empfehlung der Europäischen Kommission vom März 2019 zur Gewährleistung eines hohen Maßes an Cybersicherheit von 5G-Netzen in der gesamten EU.

Der Bericht stützt sich auf die Ergebnisse der nationalen Risikobewertungen der Cybersicherheit aller EU-Mitgliedstaaten. Es werden die wichtigsten Bedrohungslagen und Bedrohungsakteure, die sensibelsten Vermögenswerte, die wichtigsten Schwachstellen (einschließlich technischer und anderer Arten von Schwachstellen) sowie eine Reihe strategischer Risiken identifiziert. Der Bericht nennt insbesondere zwei Sicherheitsherausforderungen, die in 5G-Netzen im Vergleich zur Situation in bestehenden Netzen auftreten oder an Bedeutung gewinnen dürften:

  • Schlüsselinnovationen in der 5G-Technologie, insbesondere Software und das breite Spektrum der durch 5G ermöglichten Dienste und Anwendungen,
  • die Rolle der Lieferanten beim Aufbau und Betrieb von 5G-Netzen und die Abhängigkeit von einzelnen Lieferanten.

Die wesentlichen Bedrohungen werden in folgenden Punkten gesehen:

  • Eine erhöhte Gefahr durch Angriffe und mehr potenzielle Einstiegspunkte für Angreifer: Da 5G-Netzwerke zunehmend auf Software basieren, gewinnen Risiken im Zusammenhang mit größeren Sicherheitsmängeln, wie sie beispielsweise durch schlechte Softwareentwicklungsprozesse bei Lieferanten entstehen, an Bedeutung. Sie könnten es auch den Bedrohungsakteuren erleichtern, Hintertüren böswillig in Produkte einzufügen und sie schwerer zu erkennen.
  • Aufgrund neuer Merkmale der 5G-Netzarchitektur und neuer Funktionalitäten werden bestimmte Netzwerkgeräte oder -funktionen empfindlicher, wie beispielsweise Basisstationen oder wichtige technische Managementfunktionen der Netzwerke.
  • Eine erhöhte Gefährdung durch Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit der Mobilfunkbetreiber von Lieferanten.

Bis zum 31. Dezember 2019 soll sich die Kooperationsgruppe auf ein Instrumentarium von Minderungsmaßnahmen einigen, um die festgestellten Cybersicherheitsrisiken auf nationaler und EU-Ebene anzugehen. Bis zum 1. Oktober 2020 sollen die Mitgliedstaaten – in Zusammenarbeit mit der Kommission – die Auswirkungen der Empfehlung bewerten und analysieren, ob weiterer Handlungsbedarf besteht.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier: EU Kommission.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Sicherheit
23.05.2022
Sicherheitsbedenken bei Open RAN
Die EU-Mitgliedstaaten haben in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und der EU-Agentur für Cybersicherheit (ENISA) einen Bericht über die Cybersicherheit von Open RAN veröffentlicht. Laut den Autor*innen wird diese Art...
News-Artikel lesen
Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung
11.01.2022
ETNO veröffentlicht Paper zur Einrichtung des politischen Programms 2030 der EU-Kommission „Pfad in das digitale Jahrzehnt“
In dem veröffentlichten Paper der European Telecommunications Network Operators‘ Association (ETNO) gibt der Verband der europäischen Telekommunikationsnetzbetreiber sein Feedback zum Beschluss der Europäischen Kommission zur Einrichtung des politischen Programms 2030...
News-Artikel lesen
Politische Rahmenbedingungen
16.03.2021
Versorgung mit 5G für alle bevölkerten Gebiete bis 2030
Die Europäische Kommission hat geplante Ziele, Vorgaben und Schritte für den erfolgreichen digitalen Wandel Europas bis 2030 präsentiert, die für den Wechsel zu einer klimaneutralen, kreislauforientierten und resilienten Wirtschaft wesentlich...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G
07.06.2021
ZTE veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020
Die ZTE Corporation hat ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. ZTE beschreibt in dem Bericht, dass das Unternehmen als „eine treibende Kraft der digitalen Wirtschaft“ seiner sozialen Verantwortung nachgekommen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Frequenzen, Politische Rahmenbedingungen
08.10.2019
Verzögerung lokaler 5G-Frequenzen für die Industrie
08.10.2019 Im Vergleich zur Bundesnetzagentur fordere das Bundesfinanzministerium fünfmal höhere Gebühren für 5G-Frequenzen, wie nun die Online-Plattform Golem veröffentlichte. Die Informationen stammen aus „informierten Kreisen des Handelsblattes“. Der Streit zwischen...
News-Artikel lesen
Online-Seminar, Sicherheit
24.02.2022
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt uns Draft des IT-Grundschutzprofils für 5G-Campusnetze vor
Am 8. März von 16 bis 17 Uhr macht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit der Vorstellung des Drafts zum IT-Grundschutzprofil für 5G-Campusnetze den ersten Aufschlag in...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G
21.10.2020
Ausschöpfung des Potenzials von 5G
Der von Ericsson in Auftrag gegebene MIT Report „5G and the Enterprise Opportunity“ wurde publiziert. Der Bericht untersucht, wie Betreiber ihre Geschäfts- und Technologieumgebungen so umgestalten, dass sie 5G-Unternehmensdienste anbieten...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
26.11.2019
Bis 2025 wächst die weltweite Anzahl von 5G-Verträgen auf 2,6 Milliarden
Nach Angaben von Ericsson wird die weltweite Zahl der 5G-Verträge innerhalb der nächsten sechs Jahre über 2,6 Milliarden betragen. Ermöglicht wird dies durch ein sich schnell entwickelndes 5G-Ökosystem und einer...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
17.05.2019
Welchen Nutzen hat 5G für Verbraucher?
17.05.2019 Ericsson veröffentlicht einen neuen ConsumerLab-Report zum Thema 5G Consumer Potential. Der Report überprüft die Annahmen der Branche rund um den Wert von 5G für die Verbraucher und skizziert die...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.12.2019
Geringes Interesse an Campusnetzen
Zwei Wochen nach dem Start der Lizenzvergabe durch die Bundesregierung bekunden bislang nur wenige deutsche Unternehmen Interesse an firmeneigenen 5G-Netzen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf die Bundesnetzagentur berichtet, liegen bislang...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Mobilfunkkoordination, Online-Seminar
04.05.2022
CC5G.NRW lädt zur Kick-Off-Veranstaltung der Fokusgruppe Mobilfunkausbau ein
Nach der überaus erfolgreichen und gut besuchten virtuellen Kick-Off-Veranstaltung am 05. April 2022 zum Thema – Mobilfunkversorgung auf Basis von 5G: Chance und Herausforderung für Kreise und kreisfreie Städte –...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Sicherheit
28.09.2021
Was treibt den gesellschaftlichen Diskurs rund um 5G an
Spätestens seit Beginn der Covid-19-Pandemie ist klar, dass die Skepsis gegenüber neuen Technologien und wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Spaltungen innerhalb der Gesellschaft führen kann. Dieses Problem betrifft aber nicht nur etwa...
News-Artikel lesen