News

5G-Rekord: Datenübertragung mit 5,23 Gbit pro Sekunde

Im Samsung-Labor in Korea

Samsung hat einen Durchbruch bei der 5G-Datengeschwindigkeit erzielt. Realisiert wurde dies durch die E-UTRAN New Radio Dual Connectivity (EN-DC)-Technologie, die es Mobilfunkbetreibern ermöglicht, 5G-Geschwindigkeiten und die Abdeckung zu erhöhen, indem sie ein 4G-Netz nutzen.

Im Samsung-Labor in Korea wurde eine Demonstration durchgeführt. Dort wurden 40 MHz der 4G-Frequenz und 800 MHz der 5G-Frequenz in mmWave kombiniert. Somit konnte eine Datengeschwindigkeit von 5,23 Gbit pro Sekunde in einem einzigen Gerät erreicht werden. Samsung nutzte für die Demonstration seine kommerziellen End-to-End-Lösungen.

Für die Demo wurde die EN-DC-Technologie eingesetzt, die es Betreibern ermöglicht, 4G und 5G zu kombinieren, um die Vorteile beider Netze zu maximieren und verbesserte Geschwindigkeiten, Abdeckung und Zuverlässigkeit zu liefern. Zudem wurde die Carrier-Aggregation genutzt, bei der mehrere Kanäle des Spektrums kombiniert werden, um eine höhere Effizienz zu erzielen und die Datengeschwindigkeit in einem drahtlosen Netzwerk zu erhöhen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Samsung.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.