News

Audi erprobt lokale Serverlösung „Edge Cloud 4 Production“

Der Automobilhersteller erprobt die lokale Serverlösung Edge Cloud 4 Production am Standort Böllinger Höfe in Heilbronn. Damit soll die Prozesssicherheit gestärkt und der Wartungsaufwand verringert werden.

Der Automobilhersteller Audi führt die lokale Serverlösung Edge Cloud 4 Production in die Werkerführung ein. Nach der erfolgreichen Erprobung im Production Lab (P-Lab) steuern zukünftig drei Server die Werkerführungen im Reallabor Böllinger Höfe. Erfüllt die Serverinfrastruktur weiter zuverlässig die Erwartungen, möchte Audi die Automatisierungstechnik in die Serienfertigung einführen.

Zentrale und lokale Server übernehmen bei der Edge Cloud 4 Production die Arbeit von vielen teuren Industrie-PCs. Durch die Serverlösung wird es möglich, dass Auslastungsspitzen über die Gesamtzahl der virtualisierten Clients ausgeglichen werden. Dies ermöglicht einen deutlich effizienteren Ressourcenverbrauch. Durch die Serverlösung werden auch der Betriebssystemwechsel und IT-relevante Aufwänden eingespart.

Die Edge Cloud 4 Production-Lösung erleichtert den Mitarbeitenden zudem die Arbeit. Zukünftig sollen sogenannte Power-over-Ethernet-fähige Thin Clients eingeführt werden. Der Strom über das Ethernet-Kabel und die Rechenleistung werden größtenteils über die lokalen Server bezogen. Zudem verfügen diese Endgeräte über USB-Eingänge für Ausgabegeräte. Das ermöglicht den Mitarbeitenden direkt an einem Monitor abzulesen, was an welchem Fahrzeug montiert werden muss.

Die Edge Cloud 4 Production nutzt alle Elemente eines modernen Rechenzentrums. Die Lösung ist zudem leicht skalierbar. So kann sie an zukünftige Aufgabenstellungen flexible angepasst werden. Zudem ermöglichen lokale Server die notwendigen, sehr kurzen Latenzen. Eine öffentliche Cloudanbindung kommt aufgrund der hohen Sicherheitsanforderungen in der Produktion nicht in Frage.

Die Cloudtechnologielösung verbessert darüber hinaus auch den Wartungskomfort und die IT-Sicherheit. Die Patchzyklen sind bei Industrie-PCs meist länger. Updates lassen sich zudem nur in Produktionspausen installieren. Durch die cloudbasierte Infrastruktur können IT-Expert*innen Patches innerhalb weniger Minuten über den zentralen Server auf alle Takte ausrollen. Außerdem können Funktionsupdates, zum Beispiel die eines neuen Betriebssystems, auf alle virtuellen Clients gleichzeitig aufgespielt werden. Dadurch können die Kosten für ein Update, etwa von Windows 10 auf Windows 11, durch Edge Cloud 4 Production um rund ein Drittel reduzieren werden.

Für die Einführung der Automatisierungstechnik in die Serienfertigung sind die beiden Rechenzentren im Werk in Neckarsulm vorgesehen. Durch ein Glasfaserkabel sind diese mit dem Reallabor Böllinger Höfe verbunden. Laut Henning Löser, dem P-Lab-Chef, wird die 5G-Technologie in einem zweiten Schritt relevant. Bisher sind in allen FTS (Fahrerlose Transportsystemen) eigene Rechner installiert. Aufwändige Sicherheitsupdates und neue Betriebssysteme müssen auch hier aufgespielt werden. Neue Funktionalitäten sind dafür zwar denkbar, aber kaum noch auf die Rechner übertragbar. Dafür wird ein schnelles und hochverfügbares Netz benötigt, so Löser.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Audi AG.

Das könnte Sie auch interessieren

Campusnetze, Industrie 4.0
28.07.2022
TU München nimmt 5G-Campusnetz in Betrieb
Die Verknüpfung der meisten noch analogen Maschinen mit der digitalen Datenwelt kann viel bewirken: wirtschaftlichere Prozesse, schnellere Abläufe, flexiblere Massenproduktion, verbesserte Arbeitssicherheit. Deshalb setzen die meisten Unternehmen zunehmend auf Campusnetz-Lösungen...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
25.02.2021
TSN und 5G für industrielle Anwendungsfälle
5G-ACIA hat das Whitepaper „Integration of 5G with Time-Sensitive Networking for Industrial Communications“ veröffentlicht. Das Whitepaper identifiziert die Anforderungen industrieller Anwendungen und beschreibt die funktionalen Fähigkeiten, die für eine nahtlose...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Industrie 4.0
20.04.2022
Neues Projekt aus dem 5G.NRW-Förderwettbewerb nutzt 5G-Netze für mehr Sicherheit im Bergbau
Der Einsatz teil- oder vollständig autonomer oder ferngesteuerter Maschinen mit Hilfe von 5G bietet auch für den Bergbau erhebliches Potenzial. So können durch 5G Arbeitsprozesse mit teil- oder vollautonomen Maschinen...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
01.07.2020
Funktionale Anforderungen für 5G im industriellen Umfeld
Das neue Whitepaper der 5G-ACIA beschreibt die funktionalen Anforderungen, um die Fähigkeiten nicht-öffentlicher 5G-Systeme den angeschlossenen Industrien und  Automatisierungsanwendungen zugänglich zu machen. Über Expositionsschnittstellen können industrielle Anwendungen auf 5G-Fähigkeiten für...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
30.01.2020
Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ erhält Förderung vom Bundesverkehrsministerium
Das Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ der Stadt Schwerte wird im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Durch die Förderung können nun Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle zum...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Mobilität, Reallabor
18.07.2022
Leipziger Nordraum soll 5G-Modellregion werden
Das Forschungsprojekt Trimodale 5G-Pionierregion Leipziger Nordraum (Tri5G) soll die Anwendungsgebiete der 5G-Technologien in der Automobilindustrie, der Express- und Mehrwertlogistik sowie im öffentlichen Personennahverkehr im Umfeld des Leipziger Flughafens konzeptuell erfassen....
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
08.12.2021
Ein neuer 5G Standard für Europas Industrie
Für das Internet der Dinge und die Industrie 4.0 wird in Zukunft ein europäischer Standard zur Verfügung stehen: DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications), die altbekannte Funktechnologie, die bisher nur als...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
30.11.2021
Porsche und Ericsson nehmen privates 5G-Forschungsnetz in Betrieb
In Leipzig hat Porsche das erste 5G-Forschungsnetz in einer Produktionsstätte in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Mobilfunknetzausrüster Ericsson in Betrieb genommen. Dadurch begibt sich das Unternehmen „auf den Weg zur Fabrik...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0
31.08.2021
Audi und Ericsson erproben den Einsatz der aufkommenden Mobilfunktechnologie 5G für die Automobilfertigung
Die fünfte Mobilfunkgeneration verfügt über viele Vorteile für Produktionsabläufe in Industrieunternehmen auf der ganzen Welt. Vor allem die höheren Datendurchsatzraten und geringen Latenzen für schnellere Reaktionszeiten, werden in Zukunft für...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
21.10.2021
Volkswagen erprobt 5G für die Produktion
Volkswagen startet ein Pilotprojekt im Stammwerk Wolfsburg und geht somit einen weiteren Schritt in Richtung einer vollvernetzten Fabrik. Fortan gibt es ein lokales 5G-Standalone-Netz („Campusnetz“) am Stammwerk Wolfsburg. Das 5G-Campusnetz...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
19.05.2021
Verwendung digitaler Zwillinge zur Integration von 5G in Produktionsnetzwerke
5G ACIA hat ein Whitepaper zu der Verwendung digitaler Zwillinge zur Integration von 5G in Fabriken veröffentlicht. Aufgrund der Leistungsfähigkeit, Flexibilität und maßgeschneiderten Lösungen für die Fabrikautomation und vernetzte Industrien...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
08.02.2022
SEF Smart Electronic Factory e.V. und Bosch Rexroth arbeiten gemeinsam für die Fabrik der Zukunft
Gemeinsam mit dem SEF Smart Electronic Factory e.V. arbeitet Bosch Rexroth an neuen Proofs of Concept (PoC) und Use Cases für die Praxis. Das Ziel: eine leistungsfähige wandelbare Fertigung. Bosch...
News-Artikel lesen