PlusMoSmart

Projekttitel:
PlusMoSmart – Planbare und sichere Mobilfunk-IoT-Konnektivität für die Daseinsvorsorge in Smart Cities – Entwicklung einer modularen Sensorplattform für die Infrastruktur von Städten

Fördergeber:
BSI – Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik

Konsortialführer:
Dr. Astrid Krage, ATS Elektronik GmbH

Projektkonsortium:
ATS Elektronik GmbH; Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (FKIE); Bonn-Netz GmbH; Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Projektbeschreibung:
Eine Voraussetzung für die Smart City, insbesondere für Infrastrukturen zur Daseinsvorsorge, sind planbare und sichere drahtlose Zugangsnetzwerke. Für einen nachhaltigen Aufbau werden verschiedene Mobilfunktechnologien (LTE-M 450 MHz, 5G, 6G) diskutiert. Die zentrale Herausforderung besteht darin, die Chancen und Risiken dieser Technologien transparent zu machen, um nachhaltig Vertrauen zu schaffen und Vorbehalte im Bereich der Digitalisierung in Kommunen abzubauen.

Das Projekt soll Markteintrittsbarrieren für den sicheren Einsatz moderner Mobilfunktechnologien verringern, das Vertrauen in diese Technologien stärken, um somit die dringend benötigten Modernisierungen der IKT-Netze im Bereich der Daseinsvorsorge voranzubringen.

Das Ziel von „PlusMoSmart“ ist es, Mobilfunk-IoT-Konnektivität für die Daseinsvorsorge in Smart Cities planbar und sicher zu gestalten und damit Vertrauen in diese Technologien aufzubauen. Mit Fokus auf die Anwender (Unternehmen der Daseinsvorsorge) werden Entwicklungen durchgeführt, welche die Markteintrittsbarriere für moderne Mobilfunktechnologien verringern und somit einen Beitrag zur nachhaltig sicheren Modernisierung der Netze liefern.

Angestrebte Ergebnisse sind die Entwicklung einer sicheren, modularen Sensorplattform für Anwendungsfälle der Daseinsvorsorge im Kontext von 5G-Campusnetzwerken, welche bspw. auf Betriebshöfen oder Industrieanlagen (u. a. Heizkraftwerke, Windparks, Häfen, Flughafen, Stahlwerke) errichtet werden, sowie eines 450-MHz-Mobilfunknetzes als Funknetz für die Digitalisierung kritischer Infrastrukturen. Außerdem wird eine Software für kommunale Unternehmen aus dem Bereich Smart City oder Daseinsvorsorge entwickelt, um Planungssicherheit für die Ausbringung von moderner Sensorik auf ihrem Versorgungsgebiet zu erlangen.

Die geplanten Arbeiten führen dazu, dass die strategischen und operativen Risiken für den sicheren Einsatz moderner Netztechnologien minimiert werden. Planbarkeit für Digitalisierungsprojekte in der Daseinsvorsorge wird hergestellt und Sicherheitslücken werden identifiziert und beherrschbar gemacht.

 

Ansprechpartner