News

Bis 2021 mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar Investitionen in 5G NR RAN-Infrastrukturen

Aktuelle Studie von SNS Telecom & IT

SNS Telecom & IT hat die Studie „The Shared & Unlicensed Spectrum LTE/5G Network Ecosystem: 2021 – 2030 – Opportunities, Challenges, Strategies & Forecasts“ veröffentlicht, die eine detaillierte Bewertung des LTE/5G-Netz-Ökosystems mit gemeinsam genutztem und unlizenziertem Spektrum bietet – unter anderem einschließlich der Markttreiber, Hindernisse für die Einführung, Geschäftsmodelle, Anwendungsfälle, Fallstudien und einer zukünftigen Roadmap.

Der Bericht liefert folgende Hauptergebnisse:

Trotz anhaltender Herausforderungen, wie der durch die COVID-19-Pandemie verursachten wirtschaftlichen Abschwächung wird geschätzt, dass die weltweiten Investitionen in LTE- und 5G NR RAN-Infrastrukturen, die in gemeinsam genutzten und unlizenzierten Frequenzen betrieben werden, bis Ende 2021 mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar ausmachen werden. Es wird erwartet, dass der Markt seinen Aufwärtstrend nach 2021 fortsetzt und mit einer jährlichen Wachstumsrate von ca. 44 Prozent zwischen 2021 und 2024 wächst, um bis 2024 jährliche Ausgaben von fast vier Milliarden US-Dollar zu erreichen.

In Abkehr von der traditionellen Praxis der Frequenzzuteilung für Mobilfunkdienste, die sich vorwiegend auf nationale Exklusivlizenzen konzentrierte, haben Telekommunikationsregulierungsbehörden auf der ganzen Welt innovative Rahmenbedingungen eingeführt, um die koordinierte gemeinsame Nutzung von lizenzierten Frequenzen zu erleichtern.

Zu den bemerkenswerten Beispielen gehören das dreistufige Citizens Broadband Radio Service (CBRS)-Schema der USA für die dynamische gemeinsame Nutzung des 3,5-GHz-Spektrums, die deutschen 3,7-3,8-GHz-Lizenzen für private 5G-Netze, das Modell der gemeinsamen und lokalen Zugangslizenzen des Vereinigten Königreichs, die 2,6-GHz-Lizenzen Frankreichs für industrielle LTE/5G-Netze, die lokalen Mittelband-Spektrumgenehmigungen der Niederlande, die lokalen 5G-Netzlizenzen Japans, die geografisch gemeinsam genutzten Lizenzen Hongkongs und die flächendeckenden Gerätelizenzen Australiens im Bereich 26/28 GHz.

Insbesondere private LTE- und 5G-Netze, die im gemeinsam genutzten Spektrum betrieben werden, sind ein immer häufigeres Thema. So hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) in Deutschland, allein für das Jahr 2020 mehr als hundert Anträge für private 5G-Lizenzen erhalten. Dutzende von eigens errichteten 5G-Netzen sind bereits in Betrieb, etwa beim Flugzeugwartungsspezialisten Lufthansa Technik, beim Industriekonzern Bosch, bei Autoherstellern und anderen Produktionsriesen.

Seit dem Beginn der Lizenzierung von 5G-Frequenzen zeigt Japan eine ähnliche hohe Nachfrage nach 5G-Netzen für die Industrie. Erste Feldversuche und Implementierungen werden von vielen der größten Industrieunternehmen des Landes angeführt, darunter Fujitsu, Mitsubishi Electric, Sumitomo Corporation und Kawasaki Heavy Industries.

Neben anderen Beispielen wird das gemeinsam genutzte 3,5-GHz-CBRS-Spektrumband eingesetzt, um private LTE-Netze in den USA für so unterschiedliche Anwendungen wie Fernunterricht und COVID-19-Reaktionsmaßnahmen in Gesundheitseinrichtungen einzurichten. Es wird erwartet, dass zwischen 2021 und 2022 auch 5G NR-basierte CBRS-Implementierungen auftauchen werden, um industrielle IoT-Anforderungen besser zu unterstützen. Mehrere Unternehmen, darunter der Landwirtschafts- und Baumaschinenhersteller John Deere, haben sich bereits verpflichtet, private 5G-Netzwerke im CBRS-Spektrum zu implementieren.

Mobilfunkbetreiber und andere Stakeholder des Mobilfunk-Ökosystems versuchen auch, große Bereiche der global und regional harmonisierten unlizenzierten Frequenzbänder für den Betrieb von 3GPP-Technologien zu nutzen.

Mit der kommerziellen Reife der 5G NR-U-Technologie erwarten wir in den kommenden Jahren auch den Einsatz von 5G NR im unlizenzierten Spektrum für lizenzierte unterstützte und eigenständige Betriebsmodi, unter Verwendung der 5-GHz- und 6-GHz-Bänder sowie höherer Frequenzen im Millimeterwellenbereich – zum Beispiel das australische 24,25-25,1-GHz-Band, das für den unkoordinierten Einsatz privater 5G-Netze zur Verfügung gestellt wird, die Standorte wie Fabriken, Bergbaustandorte, Krankenhäuser und Bildungseinrichtungen bedienen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Research and Markets.

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaftliches Potenzial
17.06.2021
Blancco Technology Group veröffentlicht Studie zum Online-Trade-in von Geräten
Die von der Blancco Technology Group veröffentlichte Studie „Online-Trade-in von Geräten: Vertrauen schaffen durch Tranzparenz“ untersucht die Einstellung von Verbrauchern zum Trade-in von Geräten per Onlineverfahren. Außerdem analysiert die Studie,...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
14.12.2021
Deutsche Telekom und Weaveworks beschleunigen 5G-Bereitstellung mit Kubernetes
Zusammen mit ihrem Partner Weaveworks führt die Deutsche Telekom Kubernetes ein, welches für Cloud-native 5G-Implementierungen optimiert ist. Dabei ist das Telekommunikationsunternehmen Vorreiter beim Einsatz von Kubernetes an Core- und Edge-Standorten....
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
02.04.2020
Juniper Research betrachtet Auswirkungen der Corona-Pandemie
Juniper Research bewertet im Whitepaper „Coronavirus: The Impact on Mobile Roaming for Operators“ die Auswirkungen des Ausbruchs von COVID-19 auf die Reisebranche und die Einnahmen aus dem internationalen Roaming. Das...
News-Artikel lesen
Energie, Wirtschaftliches Potenzial
08.12.2022
Ericsson Mobility Report: Globale Nachhaltigkeitsziele im Blick
5G: Die Entwicklungstrends im Überblick Die Zahl der weltweiten 5G-Abonnements wird trotz der aktuellen und sich abzeichnenden wirtschaftlichen Probleme in vielen Teilen der Erde bis Ende dieses Jahres auf über...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
07.07.2021
Huawei und Ericsson übernehmen die Führung des Technologiemarktes
Das Beratungsunternehmen ABI Research hat eine Wettbewerbsbeurteilung des globalen Technologiemarktes veröffentlicht. In dem Bericht wurden die Dienste von neun 5G Core- und Edge-Anbietern beurteilt. Die Ergebnisse stammen aus dem „5G...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
16.06.2020
Fortschritte der digitalen Wettbewerbsfähigkeit der EU-Mitgliedstaaten
Die Europäische Kommission hat die Ergebnisse des Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) für 2020 veröffentlicht. Beurteilt werden die Gesamtleistung Europas im digitalen Bereich und die Fortschritte der...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
09.04.2020
Pandemie verzögert kommerzielle 5G-Einführung
ABI Research, ein Beratungsunternehmen für den Technologiemarkt, hat das neue Whitepaper „Taking Stock of Covid-19 – The Short- and Long-Term Ramifications on Technology and End Markets” publiziert. Analysten von ABI...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rollout, Wirtschaftliches Potenzial
14.11.2019
Mobilfunkausbau: Kooperation von Telekom, Vodafone und Telefónica
Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben beim Mobilfunkausbau zukünftig stärker zu kooperieren. Ziel ist es, deutschlandweit – vor allem in ländlichen Regionen sowie entlang der Verkehrswege auf...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW, Wirtschaftliches Potenzial
26.10.2022
Competence Center 5G.NRW veröffentlicht Facts and Figures 2022
Die Ergebnisse der Analyse basieren auf den im September 2022 verfügbaren Statistiken von IT.NRW, dem Statistischen Bundesamt sowie der Bundesagentur für Arbeit und beziehen sich auf das Jahr 2020 bzw....
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
17.03.2020
5G derzeit in 24 Märkten weltweit kommerziell verfügbar
Das interne Forschungsteam der GSM Association (GSMA) GSMA Intelligence hat seinen neuen Bericht „The Mobile Economy 2020“ veröffentlicht. Die GSMA-Reihe „The Mobile Economy” beinhaltet die neuesten Erkenntnisse über die Mobilfunkbranche...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
06.12.2019
5G im Vergleich: Europa gut aufgestellt
Das Policy Department for Economic, Scientific and Quality of Life Policies hat im Auftrag des ITRE-Ausschusses eine eingehende Analyse zum Thema 5G veröffentlicht. Die Analyse vergleicht den Einsatz von 5G...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
22.05.2020
Zur Diskussion: Wie gut ist Deutschland in Sachen Digitalisierung und 5G aufgestellt?
Vernetzte Produktionsanlagen, Echtzeit-Kommunikation zwischen Maschinen, individuelle Unterstützung durch Roboter: Die Digitalisierung der Industrieunternehmen in Deutschland macht Fortschritte. Fast 6 von 10 Industrieunternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern in Deutschland (59...
Diskussion
News-Artikel lesen