News

Bis 2025 wächst die weltweite Anzahl von 5G-Verträgen auf 2,6 Milliarden

Ericsson veröffentlicht November-Ausgabe 2019 des Ericsson Mobility Report

Nach Angaben von Ericsson wird die weltweite Zahl der 5G-Verträge innerhalb der nächsten sechs Jahre über 2,6 Milliarden betragen. Ermöglicht wird dies durch ein sich schnell entwickelndes 5G-Ökosystem und einer anhaltenden Dynamik. Enthalten sind Prognosen sowie weitere Einblicke in die Entwicklung der Kommunikationsdienstleister in der November-Ausgabe 2019 des Ericsson Mobility Report.

Bis Ende 2025 wird sich der durchschnittliche monatliche Datenverkehr pro Smartphone von zurzeit 7,2 GB auf 24 GB verdreifachen. Grund dafür ist die Veränderung des Konsumentenverhaltens – beispielsweise aufgrund von Virtual Reality (VR)-Streaming. Derzeit ist eine tägliche Streamingdauer von 21 Minuten HD-Video (1280 x 720) mit 7,2 GB möglich. Mit 24 GB können in Zukunft 30 Minuten HD-Videos mit zusätzlichen sechs Minuten VR pro Tag gestreamt werden. 65 Prozent der Weltbevölkerung werden laut Ericsson mit 5G versorgt und 45 Prozent des globalen mobilen Datenverkehrs wird durch 5G abgewickelt werden.

In diesem Jahr starteten Netzbetreiber weltweit ihre 5G-Netze. Südkorea sticht dabei seit der Einführung im April 2019 mit seinen 5G-Aktivitäten heraus: Mehr als drei Millionen 5G-Verträge wurden seitdem registriert. Ebenfalls führte die 5G-Einführung Chinas Ende Oktober 2019 zu einer Aktualisierung der Anzahl von 5G-Verträgen von 10 Millionen auf 13 Millionen.

Nach Meinung von Fredrik Jejdling, Executive Vice President und Head of Networks bei Ericsson, wird 5G größtenteils von allen Geräteherstellern unterstützt. Im Jahr 2020 werden 5G-kompatible Geräte auf den Markt gebracht und die Einführung von 5G somit gefördert. Die Frage, ob Use Cases in relevante 5G-Anwendungen umgesetzt werden können ist bereits längst beantwortet – nun geht es vielmehr um die Frage, wie schnell die Umsetzung stattfinden kann. Die Modernisierung von Netzwerken ist der Schlüssel zum technologischen Wandel, vor allem, weil 4G weltweit weiterhin ein starker Konnektivitätsfaktor ist.

Ericsson prognostiziert, dass die Aufnahme von 5G-Verträgen im Vergleich zu LTE schneller erfolgen wird. In Nordamerika wird die Akzeptanz mit 74 Prozent der Mobilfunkteilnehmer am schnellsten vonstattengehen. Gefolgt von Nordostasien mit 56 Prozent und Europa mit 55 Prozent.

Bis Ende 2025 wird die Gesamtzahl der zellularen IoT-Verbindungen von derzeit 1,3 Milliarden auf fünf Milliarden steigen. 52 Prozent der Verbindungen werden die Technologien NB-IoT und Cat-M ausmachen.

Im dritten Quartal 2019 beträgt das Verkehrswachstum 68 Prozent. Die Ursachen sind die steigende Anzahl von Smartphone-Nutzern in Indien, den wachsenden monatlichen Datenverkehr pro Smartphone in China, bessere Gerätefunktionen, einen Anstieg datenintensiver Inhalte und günstigere Datenpläne.

Ein gemeinsamer Beitrag von Ericsson und SK Telecom behandelt die Anwendung einer 5G-Bereitstellungsstrategie des südkoreanischen Dienstleisters. Die Strategie legt den Fokus darauf, Kunden an bestimmten geografischen Standorten ein 5G-Netzwerkerlebnis und innovative Dienste anzubieten.

Ein weiterer gemeinsamer Artikel mit der südafrikanischen MTN Group erforscht die Frage, wie der Fokus des Dienstanbieters auf die Kundenerfahrung und -bindung zu Verbesserungen des Netzwerks und kommerziellen Gewinnen in Ruanda und Ghana bewirkt hat.

Des Weiteren beleuchtet der Report die Tarifpläne der Dienstleister. Die Mehrzahl der Dienstanbieter bietet 5G-Pakete zu einem Preis an, der circa 20 Prozent höher ist als der des 4G-Angebots. Ein weiterer Artikel illustriert die Erfüllung der Voraussetzungen des Automotive IoT an den Anwendungsfall von Automobil- und Transportanwendungen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Ericsson.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
08.11.2019
Studie: Neue Geschäftsmöglichkeiten durch 5G
Das Infosys Knowledge Institute (IKI) hat eine neue Studie über den aktuellen Stand der 5G-Einführung veröffentlicht. Im Rahmen einer Umfrage sammelte das Institut neue Erkenntnisse zu Chancen und Herausforderungen der...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
17.01.2020
Digitalisierung: Bedürfnisse, Sorgen und Erwartungen
PwC, eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften, hat in Kooperation mit der International School of Management (ISM) eine neue Studie zu Bedürfnissen, Sorgen und Erwartungen der deutschen Bevölkerung an die...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rechtliche Regulierung
28.11.2019
Netcologne kritisiert, dass keine regionale Frequenznutzung möglich ist
Aus Sicht des lokalen Netzbetreibers Netcologne sind 5G und die technischen Innovationen nur durch Zusammenarbeit zu verwirklichen. „Das geht alles nur, wenn wir kooperieren“, erklärte Horst Schmitz, Leiter der Technik bei...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
02.12.2019
Trends und Entwicklungen im Mobilfunk für 2020
Opensignal, ein Mobile Analytics-Unternehmen, hat einen Bericht zu Trends und relevanten Entwicklungen im Mobilfunk für das Jahr 2020 veröffentlicht. Der Prognosebericht zeigt u. a. folgende Ergebnisse: 5G-Netze besitzen zurzeit noch eine...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
24.06.2020
Steigende Prognosen für das 5G- und Edge Computing Ökosystem
Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG hat seine Studie „The 5G edge computing value opportunity“ veröffentlicht. Darin wird untersucht, wer im aufstrebenden 5G- und Edge Computing-Ökosystem vertreten ist und wer die...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
03.12.2019
Potenzial- und Anwendungsbetrachtung von industriellen Mobilfunktechnologien in Produktion und Logistik
Präsentation ansehen
Wirtschaftliches Potenzial
02.04.2020
Juniper Research betrachtet Auswirkungen der Corona-Pandemie
Juniper Research bewertet im Whitepaper „Coronavirus: The Impact on Mobile Roaming for Operators“ die Auswirkungen des Ausbruchs von COVID-19 auf die Reisebranche und die Einnahmen aus dem internationalen Roaming. Das...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.12.2019
Geringes Interesse an Campusnetzen
Zwei Wochen nach dem Start der Lizenzvergabe durch die Bundesregierung bekunden bislang nur wenige deutsche Unternehmen Interesse an firmeneigenen 5G-Netzen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf die Bundesnetzagentur berichtet, liegen bislang...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
13.12.2019
Starker Anstieg des Energiebedarfs von Rechenzentren durch 5G
Durch den neuen Mobilfunkstandard 5G wird der Energiebedarf von Rechenzentren stark ansteigen, dies ist das Ergebnis einer von E.ON bei der RWTH Aachen beauftragten Studie. Danach kann allein 5G den...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
03.10.2019
Bitkom begrüßt Mobilfunkstrategie des Bundes
03.10.2019 Die vom BMVI vorgelegte Mobilfunkstrategie wurde vom Bitkom und den im Verband organisierten Mobilfunknetzbetreibern begrüßt. Die in der Strategie abgebildeten Maßnahmen beziehen sich auf die Forderungen der Branche und...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
31.01.2020
NRW in der LTE-Mobilfunkversorgung gut aufgestellt
Das Mess- und Beratungsunternehmen umlaut hat die Studie „LTE-Mobilfunkversorgung in Deutschland“ veröffentlicht. Dazu wurde der aktuelle Versorgungsstand mit dem Mobilfunkstandard LTE für die drei etablierten deutschen Mobilfunknetzbetreiber, Telefónica, Telekom und...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
04.10.2019
Bundeswehr will eigene digitale Transformation mit 5G voranbringen
04.10.2019 Die Bundeswehr setzt sich zur Aufgabe, die digitale Transformation auszubauen. Wichtiger Baustein sei dabei der neue Mobilfunkstandard. Das Potenzial und die Bedeutsamkeit von 5G habe die Bundeswehr bereits frühzeitig...
News-Artikel lesen