News

Chip testet 5G-Netze

Das Technik- und Verbraucherportal Chip hat seinen jährlichen Test zur Güte der Mobilfunknetze veröffentlicht.

Jedes Jahr veröffentlicht das Technik- und Verbraucherportal Chip seinen umfangreichen Test zur Güte der Mobilfunknetze. Mit großem Aufwand testet das Magazin zusammen mit seinem NET CHECK die Verfügbarkeit und die Leistungsfähigkeit der deutschen Mobilfunknetze. Der große Unterschied zu vergangenen Tests von Chip und NET CHECK besteht darin, dass die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit von 5G-Netzen mit wesentlich größerem Aufwand ermittelt wurde und mit höherem Gewicht in die Gesamtwertung einfließt.

Die Tests wurden mit Hilfe von Messsystemen von Rohde & Schwarz Mobile Network Testing – Geräten durchgeführt. Insgesamt fuhren drei mit Messsystemen ausgestattete Fahrzeuge durch die Bundesrepublik, von denen zwei die Qualität der „klassischen“ Mobilfunknetze testeten. Das dritte Fahrzeug wurde mit 5G-fähigen Smartphones ausgestattet, um speziell die Performance und Verfügbarkeit der 5G-Netze zu ermitteln. Zusätzlich testete ein weiteres Team zu Fuß die Qualität der Mobilfunknetze überall dort, wo die Messfahrzeuge nicht hinkonnten. Dazu zählten etwa der Züge oder stark belebte Orte wie Flughäfen oder Bahnhöfe. Darüber hinaus wurden dauerhaft Scanner verwendet, welche feststellten, ob und falls ja, mit welcher Bandbreite 5G-Signale der Netzbetreiber verfügbar waren. Neben den von den Testenden selbsterhobenen Daten wurden ebenfalls Crowdsourcing Daten mit in den Test einbezogen.

Getestet wurden die Mobilfunknetze sowohl in dünn besiedelten Gebieten als auch in Großstädten. Für die 5G-Wertung des Netztests zeichneten spezielle Scanner entlang der ungefähr 10.000 Kilometer langen Messstrecke auf, in welchem Band und mit welchem Pegel 5G-Signale zu empfangen waren. Aus diesen Daten ermittelten die Testenden im Anschluss, welcher Prozentsatz der Messstrecke mit 5G versorgt wurde. Neben der regulären Messung führte das Team von Chip und NET-CHECK gesonderte Performance-Tests für die 5G Wertung durch. Bei diesen Messungen wurde nur 5G im Bereich von 3,6 GHz berücksichtigt, also die schnellere Variante von 5G, die ohne die Unterstützung von 4G-Technologie auskommt. Die verwendeten Crowd-Sourcing-Daten konnten keine Erkenntnisse über die verwendeten Frequenzbänder geben, weshalb sie nicht in die 5G-Wertung einflossen.

Als Gewinner des Chip-Netztests kann sich die Telekom mit einer Note von 1,3 bezeichnen, dicht gefolgt von Vodafone mit der Schulnote 1,4. Etwas hinterher hängt das Mobilfunknetz von O² mit der Schulnote 1,8. Doch auch wenn O² bei dem Test das Schlusslicht bildet, konstatieren die Autor*innen dem Unternehmen eine positive Entwicklung. So soll die Telefónica-Tochter vor allem die LTE-Verfügbarkeit auf dem Land stark verbessert haben und fast auf dem Niveau der Konkurrenz sein. Zudem startete der 5G-Ausbau von O² gerade erst.

Die Auswertung von knapp 10 Millionen Samples ergab, dass die beste Verfügbarkeit von 5G in dem Netz der Telekom vorliegt. Entlang der Teststrecke versorgte die Telekom 95 Prozent der städtischen Umgebung und 85 Prozent der ländlichen Umgebung mit 5G. Vodafone erreicht 85 Prozent in den Städten und 68 Prozent auf dem Land. Abgeschlagen mit lediglich 44 Prozent in urbanen Gebieten und 10 Prozent 5G-Abdeckung im ländlichen Raum muss sich O² mit dem letzten Platz zufriedengeben. Zurückführen lässt sich dies auf die verschiedenen Ausbaustrategien der Netzanbieter. Während Telekom und Vodafone stark auf Dynamic Spectrum Sharing (DSS) setzen, verzichtet O² weitgehend auf die Technik. Mit dieser Technik lässt sich 5G auch im Frequenzspektrum von LTE anbieten, womit der Rollout deutlich vereinfacht wird. Auf der anderen Seite bietet 5G über DSS den Nutzenden jedoch kaum Vorteile. Anders jedoch im Frequenzspektrum um 3,6 GHz, in welchem Bandbreiten von 1 GBit/s möglich sind. In diesem Bereich führt die Telekom nur knapp mit einer Verfügbarkeit von 42,7 Prozent in Städten vor O² mit 41,9 Prozent. Vodafone bildet mit 22,5 Prozent das Schlusslicht.

Die Tests über die Performance und Zuverlässigkeit der 5G-Netze auf 3,6 GHz in den Städten ergaben, dass O² auch hier den letzten Platz belegt. Dies ist nicht wunderlich, da der Netzbetreiber seine maximale Downloadgeschwindigkeit auf 500 MBit/s beschränkt. Spitzenreiter ist auch hier wieder die Telekom mit durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeiten von 500 MBit/s, gefolgt von Vodafone mit 394 MBit/s und O² mit 222 MBit/s. Die Zuverlässigkeit der 5G-Netze auf 3,6 GHz ist hingegen laut den Autor*innen auf einem guten Niveau, abgesehen von ein paar Fehlern im O²-Netz. Alles in allem gibt sich die Redaktion von Chip zufrieden mit dem Fortschritt des 5G-Ausbaus in Deutschland.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Chip.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
12.12.2022
Opensignal: Erlebnisbericht zum Mobilfunknetz in Deutschland
Opensignal hat seinen aktuellen Erlebnisbericht zum deutschen Mobilfunknetz publiziert. Dafür wurden vom 1. Juli bis zum 28. September 2022 täglich Milliarden von Daten aus Messungen an über 100 Millionen Geräten...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
14.07.2021
KUKA setzt bei der Entwicklung intelligenter Automatisierung auf 5G-Konnektivität
Die Firma Nokia hat bekannt gegeben, dass KUKA in ihrem Smart Production and Development Center in Augsburg ein privates Funknetz von Nokia einsetzen wird. KUKA ist ein führender Hersteller von...
News-Artikel lesen
Energie, Technische Entwicklung
17.01.2023
Netzmodernisierung: Vodafone verabschiedet sich von MMS-Technologie
Der Mobilfunkkonzern Vodafone hat angekündigt den MMS-Service in seinem Mobilfunknetz zum 17. Januar 2023 abzuschalten. Der „Multimedia Message Service“ wurde vor 21 Jahren in das Netz implementiert, um das Versenden...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
08.12.2020
5G für mehr als eine Milliarde Menschen bis Ende 2020
Ericsson hat den neuen Mobility Report November 2020 veröffentlicht. Das Unternehmen geht davon aus, dass im Jahr 2026 vier von zehn Mobilfunkverbindungen 5G sein werden. Die derzeitige Verbreitung von 5G-Verbindungen...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
28.09.2020
3G-Abschaltung zum Sommer 2021
Die Deutsche Telekom plant zum Sommer 2021 die veraltete 3G-Technik abzuschalten. Ab 30. Juni soll dafür Platz für schnellere Technologien geschaffen werden. Die dritte Mobilfunkgeneration hat vor etwa 20 Jahren...
News-Artikel lesen
Rollout
12.02.2020
Immer weniger weiße Flecken: Netzbetreiber versorgen 3.600 Mobilfunkstandorte mit LTE
Die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone haben seit Unterzeichnung des Mobilfunkpakts für Nordrhein-Westfalen vor 18 Monaten mehr als 3.600 Mobilfunkstandorte mit LTE versorgt. Somit wurden bereits mehr als die...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
04.02.2021
Neue Netzwerk-Technologie erzielt bis zu 100 Gigabit pro Sekunde
Über eine einzelne optische Wellenlänge haben Ingenieure von Vodafone und Nokia Daten mit einer Geschwindigkeit von 100 Gigabit pro Sekunde über eine passive optische Glaserverbindung (PON) transportiert. Derzeit können mit...
News-Artikel lesen
5G mmWave, Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 220 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
News-Artikel lesen
6G, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
02.07.2020
5G.NRW Beitrag zu internationalen 6G-Expertengruppen
Neben der Kernaufgabe des Competence Center 5G.NRW, einen stetigen Innovationstransfer zwischen Forschung und Industrie für aktuelle 5G Themen zu begleiten, verfolgt das Projekt ebenfalls das Ziel, frühzeitig eine NRW Perspektive...
News-Artikel lesen
Rollout
07.10.2020
Zur Diskussion: Huawei startet eigenes 5G-Netz
Huawei startet ein 5G-Netz im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz über eine Fläche von 475 Quadratmetern. Laut des Magazins Light Reading unter Berufung auf Unternehmensangaben hat der Telekommunikationsausrüster dazu...
Diskussion
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
25.03.2020
Flächendeckender 4G-Ausbau als Grundlage für 5G
Die Deutsche Telekom hat nach eigenen Aussagen in den letzten drei Monaten deutschlandweit 208 neue LTE-Standorte erbaut. Zusätzlich wurden dazu in 534 Standorten neue LTE-Antennen eingerichtet. Dadurch steigt sowohl die...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
16.06.2021
5G im weltweiten Vergleich
Die Erfolgsmeldungen der Mobilfunknetzbetreiber, wie viele Nutzer man erreichen würde und wie viele Antennenstandorte aufgebaut wurden, kann man regelmäßig nachverfolgen. Doch wie schlagen sich die deutschen Telekommunikationsanbieter im weltweiten Vergleich?...
News-Artikel lesen