News

Chip testet 5G-Netze

Das Technik- und Verbraucherportal Chip hat seinen jährlichen Test zur Güte der Mobilfunknetze veröffentlicht.

Jedes Jahr veröffentlicht das Technik- und Verbraucherportal Chip seinen umfangreichen Test zur Güte der Mobilfunknetze. Mit großem Aufwand testet das Magazin zusammen mit seinem NET CHECK die Verfügbarkeit und die Leistungsfähigkeit der deutschen Mobilfunknetze. Der große Unterschied zu vergangenen Tests von Chip und NET CHECK besteht darin, dass die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit von 5G-Netzen mit wesentlich größerem Aufwand ermittelt wurde und mit höherem Gewicht in die Gesamtwertung einfließt.

Die Tests wurden mit Hilfe von Messsystemen von Rohde & Schwarz Mobile Network Testing – Geräten durchgeführt. Insgesamt fuhren drei mit Messsystemen ausgestattete Fahrzeuge durch die Bundesrepublik, von denen zwei die Qualität der „klassischen“ Mobilfunknetze testeten. Das dritte Fahrzeug wurde mit 5G-fähigen Smartphones ausgestattet, um speziell die Performance und Verfügbarkeit der 5G-Netze zu ermitteln. Zusätzlich testete ein weiteres Team zu Fuß die Qualität der Mobilfunknetze überall dort, wo die Messfahrzeuge nicht hinkonnten. Dazu zählten etwa der Züge oder stark belebte Orte wie Flughäfen oder Bahnhöfe. Darüber hinaus wurden dauerhaft Scanner verwendet, welche feststellten, ob und falls ja, mit welcher Bandbreite 5G-Signale der Netzbetreiber verfügbar waren. Neben den von den Testenden selbsterhobenen Daten wurden ebenfalls Crowdsourcing Daten mit in den Test einbezogen.

Getestet wurden die Mobilfunknetze sowohl in dünn besiedelten Gebieten als auch in Großstädten. Für die 5G-Wertung des Netztests zeichneten spezielle Scanner entlang der ungefähr 10.000 Kilometer langen Messstrecke auf, in welchem Band und mit welchem Pegel 5G-Signale zu empfangen waren. Aus diesen Daten ermittelten die Testenden im Anschluss, welcher Prozentsatz der Messstrecke mit 5G versorgt wurde. Neben der regulären Messung führte das Team von Chip und NET-CHECK gesonderte Performance-Tests für die 5G Wertung durch. Bei diesen Messungen wurde nur 5G im Bereich von 3,6 GHz berücksichtigt, also die schnellere Variante von 5G, die ohne die Unterstützung von 4G-Technologie auskommt. Die verwendeten Crowd-Sourcing-Daten konnten keine Erkenntnisse über die verwendeten Frequenzbänder geben, weshalb sie nicht in die 5G-Wertung einflossen.

Als Gewinner des Chip-Netztests kann sich die Telekom mit einer Note von 1,3 bezeichnen, dicht gefolgt von Vodafone mit der Schulnote 1,4. Etwas hinterher hängt das Mobilfunknetz von O² mit der Schulnote 1,8. Doch auch wenn O² bei dem Test das Schlusslicht bildet, konstatieren die Autor*innen dem Unternehmen eine positive Entwicklung. So soll die Telefónica-Tochter vor allem die LTE-Verfügbarkeit auf dem Land stark verbessert haben und fast auf dem Niveau der Konkurrenz sein. Zudem startete der 5G-Ausbau von O² gerade erst.

Die Auswertung von knapp 10 Millionen Samples ergab, dass die beste Verfügbarkeit von 5G in dem Netz der Telekom vorliegt. Entlang der Teststrecke versorgte die Telekom 95 Prozent der städtischen Umgebung und 85 Prozent der ländlichen Umgebung mit 5G. Vodafone erreicht 85 Prozent in den Städten und 68 Prozent auf dem Land. Abgeschlagen mit lediglich 44 Prozent in urbanen Gebieten und 10 Prozent 5G-Abdeckung im ländlichen Raum muss sich O² mit dem letzten Platz zufriedengeben. Zurückführen lässt sich dies auf die verschiedenen Ausbaustrategien der Netzanbieter. Während Telekom und Vodafone stark auf Dynamic Spectrum Sharing (DSS) setzen, verzichtet O² weitgehend auf die Technik. Mit dieser Technik lässt sich 5G auch im Frequenzspektrum von LTE anbieten, womit der Rollout deutlich vereinfacht wird. Auf der anderen Seite bietet 5G über DSS den Nutzenden jedoch kaum Vorteile. Anders jedoch im Frequenzspektrum um 3,6 GHz, in welchem Bandbreiten von 1 GBit/s möglich sind. In diesem Bereich führt die Telekom nur knapp mit einer Verfügbarkeit von 42,7 Prozent in Städten vor O² mit 41,9 Prozent. Vodafone bildet mit 22,5 Prozent das Schlusslicht.

Die Tests über die Performance und Zuverlässigkeit der 5G-Netze auf 3,6 GHz in den Städten ergaben, dass O² auch hier den letzten Platz belegt. Dies ist nicht wunderlich, da der Netzbetreiber seine maximale Downloadgeschwindigkeit auf 500 MBit/s beschränkt. Spitzenreiter ist auch hier wieder die Telekom mit durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeiten von 500 MBit/s, gefolgt von Vodafone mit 394 MBit/s und O² mit 222 MBit/s. Die Zuverlässigkeit der 5G-Netze auf 3,6 GHz ist hingegen laut den Autor*innen auf einem guten Niveau, abgesehen von ein paar Fehlern im O²-Netz. Alles in allem gibt sich die Redaktion von Chip zufrieden mit dem Fortschritt des 5G-Ausbaus in Deutschland.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Chip.

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout, Technische Entwicklung
13.04.2021
Vodafone startet Standalone 5G in Deutschland
Seit dem 12. April 2021 hat Vodafone gemeinsam mit dem Partner Ericsson alle 1.000 Antennen im 3,5 GHz-Bereich, die bislang im Kernnetz von der bestehenden LTE-Infrastruktur unterstützt wurden, komplett auf...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
26.10.2020
Test von Mobilfunkantennen in der Stratosphäre
Weltweit erstmalig wurde erfolgreich eine Demonstration von LTE/4G-Sprach- und Datenverbindungen über eine am Rand der Stratosphäre fliegende Plattform durch die Deutsche Telekom und dem Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited (SPL) durchgeführt....
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
08.03.2022
Technologie-Baukasten soll die flexible Nutzung von 5G-Campusnetzen in der Industrie ermöglichen
Zum Jahresbeginn startete das Leitprojekt CampusOS, das vom BMWK in den nächsten drei Jahren mit 18,1 Mio. Euro gefördert wird. Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ist neben 21 weiteren Partnern...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
23.06.2020
Elf neue EU-geförderte 5G-Forschungsprojekte
Elf neue Horizon-2020-Projekte werden im Rahmen der europäischen 5G Public-Private Partnership (5G-PPP) im September 2020 anlaufen. Ziel wird es sein, Chancen von 5G-Hardware-Innovation zu nutzen und 5G-Ökosysteme für vernetzte und...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
07.09.2022
Verizon betreibt privates 5G-Netzwerk auf der HANNOVER MESSE USA und der IMTS
Der Mobilfunkanbieter Verizon wird auf der HANNOVER MESSE USA und der International Manufacturing Technology Show (IMTS) vom 12. bis zum 17. September 2022 in Chicago ein privates 5G-Netz betreiben. Verizon...
News-Artikel lesen
Rollout
14.08.2020
Bilanz zu den Versorgungsauflagen aus der Frequenzauktion 2015
Zu Beginn des Jahres hatten alle drei Mobilfunknetzbetreiber die Versorgungsauflagen nicht im vollen Umfang erfüllt. Allen Unternehmen wurde eine Nachfrist bis Ende diesen Jahres gewährt. Begleitend legte die Behörde für...
News-Artikel lesen
Rollout
13.12.2021
Telekom baut Mobilfunk an 1.330 Standorten aus
Im Netz der Telekom ist der 5G-Empfang inzwischen fast die Regel: Über 87 Prozent der Haushalte können der 5G-Netz der Telekom nutzen. Dies ist durch den schnellen Ausbau des Unternehmens...
News-Artikel lesen
Breitband, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Technische Entwicklung
25.11.2021
Landesregierung stellt Digitalstrategie 2.0 vor
Mit Blick auf die digitale Transformation des Bundeslandes hat Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren eine große Aufholjagd gestartet. Mittlerweile ist Nordrhein-Westfalen Vorreiter bei der digitalen Infrastruktur und der digitalen Verwaltung...
News-Artikel lesen
Rollout
20.05.2021
Gigabitgeschwindigkeiten in Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt
Die Deutsche Telekom plant bis Ende 2025 mehr als eine Millionen Haushalte und Unternehmen in drei deutschen Großstädten mit direkten Glasfaser-Anschlüssen (FTTH) auszustatten. Diese umfassen die Metropolen Düsseldorf, Frankfurt und...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
10.09.2019
5-Punkte-Plan für den Mobilfunkausbau
10.09.2019 Verkehrsminister Scheuer legte einen 5-Punkte-Plan zum Mobilfunkausbau vor. Das Ziel: Lücken im 4G-Netz schließen und den Umstieg auf 5G beschleunigen. Zu den Maßnahmen gehört auch eine Auktion für sogenannte...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
14.06.2019
5G-Lizenz-Versteigerungen abgeschlossen
14.06.2019 In der 497. Auktionsrunde ist die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen aus den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz in Mainz nach 52 Tagen zu Ende gegangen. Die Frequenzen wurden für...
News-Artikel lesen
Rollout
02.02.2021
Landesgruppe NRW gegründet
Zur Förderung des Glasfaserausbaus hat der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) den Bereich Landespolitik um eine neue Landesgruppe ausgeweitet. Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen stellt mit knapp 40 Mitgliedsunternehmen und einem Investitionsvolumen von 600...
News-Artikel lesen