News

Das C-Band-Spektrum wird den US-Markt verändern

Das Beratungsunternehmen umlaut hat ein Whitepaper zu der Einführung des C-Bandes in den US-Markt veröffentlicht.

Durch die Versteigerung des US-amerikanischen C-Band-Spektrums in Höhe von über 80 Millionen US-Dollar, verändert sich die US-amerikanische Wettbewerbslage noch einmal grundlegend. Das Beratungsunternehmen umlaut hält die Investitionen der US-amerikanischen Telekommunikationsanbieter jedoch für notwendig und strategisch komplementär zu den Investitionen in 5G-Technologien, wie Mobile Edge Compute (MEC) und Massive MIMO, um neue Umsatzströme zu generieren. Aus diesen Gründen wird erwartet, dass die Umsätze von Unternehmenskunden die Umsätze vonUnternehmen Privatkunden erstmals übertreffen. Dies wird nicht zuletzt dadurch erreicht, dass Mobilfunknetzbetreiber durch das Anbieten von niedriger Latenz und hoher Verfügbarkeit sich differenzieren- und Kunden im Unternehmensbereich gewinnen können, wodurch sie ihre Investitionen in dieses Spektrum am besten monetarisieren können.

Zu dieser Thematik hat das Beratungsunternehmen ebenfalls ein Whitepaper publiziert. Aus der Veröffentlichung geht hervor, dass in erster Linie die Spektrums-Strategie der Anbieter die Wettbewerbssituation bestimmen wird, da Spektrumsspezialisierungen, die sich verändernden Anforderungen von Unternehmen und Industrie prägen werden. Ebenso werden die besonderen Eigenschaften der 5G-Technologie drahtlose Erweiterungen bestehender zeitkritischer Netzwerkanwendungen (TSN) ermöglichen, was laut umlaut wiederum in einer erhöhten Nachfrage nach privaten Netzwerken und Network Slicing münden wird.

Grundsätzlich werden laut dem Whitepaper alle drei nationalen US-Mobilfunkanbieter von der Auktion des C-Band Spektrums profitieren, jedoch wird auch der Wettbewerb innerhalb der Branche, mit u.a. potentiellem Engagement von Google, Amazon und Apple, ansteigen. Zusätzlich ist es möglich, dass das Interesse neuer Marktteilnehmer durch die bevorstehende FCC-Auktion für das untere Ende des C-Band-Spektrums (3,45 – 3,55 GHz) geweckt werden könnte, was zu einer sehr wettbewerbsintensiven Branche führen würde.

Schlussendlich stellt das Beratungsunternehmen fest, dass die anfänglichen 5G-Spektrum-Strategien für Netzbetreiber nun mehr oder weniger feststehen würden und die US-Netzbetreiber sich nun in den Kampf um die operative Exzellenz begeben müssten. Durch die zentrale Position des C-Bandes in der 5G Landschaft geht umlaut davon aus, dass Wettbewerb sich in Zukunft um niedrige Latenzen und Verfügbarkeit drehen wird.

Weitere Informationen finden Sie hier: umlaut

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout, Technische Entwicklung
15.12.2017
Bis 2025: 5G in Europa
15.12.2017 Die EU-Telekommunikationsminister haben sich auf einen gemeinsamen Fahrplan für die Entwicklung von 5G-Netzwerken geeinigt. Der Fahrplan bestätigt das gemeinsame Verständnis zur Harmonisierung der 5G-Frequenzbänder und der Zuordnung für Netzanbieter....
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
08.09.2020
Telefónica: Virtualisierung des 5G-Kernnetzes
Telefónica Deutschland wird als erster deutscher Netzbetreiber das 5G-Kernnetz und -Netzfunktionen für neue industrielle Lösungen in die Cloud bringen. Somit wird nicht nur eine schnellere Entwicklung von Industrielösungen ermöglicht, sondern...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
02.06.2020
Spezielles 5G-MIMO-Messsystem für 5G-Telekommunikations- und Weltraumanwendungen
Das Berliner Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) hat ein einzigartiges 5G-MIMO-Messsystem entwickelt, das Multiple-Input Multiple-Output (MIMO)-Hardware für 5G-Telekommunikations- und Raumfahrtanwendungen charakterisiert. Der Einsatz der Breitband-Downconverter-Einheit ist ein wichtiger Schritt für...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
26.01.2021
5G-Technik für die Kollisionskontrolle in Werkzeugmaschinen
Das 3rd Generation Partnership Project (3GPP), eine weltweite Kooperation für die Standardisierung von Mobilfunktechnologien, arbeitet an einem neuen Standard für zukünftige 5G-Produkte. In Aachen erforschen dazu das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
18.06.2020
Abschluss des EU-geförderten Projekts „5G-TANGO“
5G kann die Produktion in Deutschland verbessern – zuvor müssen die Technologien und Schnittstellen allerdings erprobt und entwickelt werden, um die Technologie künftig flächendeckend einzusetzen. Diese Aufgaben hatte das seit...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
10.02.2022
BMWK-Technologieprogramm: „Campusnetze auf Basis von 5G-Kommunikationstechnologien (5G-Campusnetze)“ gestartet
Zu Beginn des Jahres ist das Technologieprogramm „Campusnetze auf Basis von 5G-Kommunikationstechnologien (5G-Campusnetze)“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gestartet. Ziel des Programms ist die Entwicklung und Erprobung innovativer...
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
05.07.2021
Förderbescheid für das Projekt „Open 6GHUB“
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat entschieden, das Projekt „Open 6GHUB“ in den nächsten vier Jahren mit rund 68 Millionen Euro zu fördern. Die Förderung findet im Rahmen der...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
05.12.2019
Test der Netzqualität von deutschen Mobilfunknetzen
Die Zeitschrift Connect testet jährlich die Netzqualität der großen deutschen, österreichischen und schweizerischen Mobilfunkbetreiber. Das Ergebnis für Deutschland im Jahr 2019: Telekom bleibt Sieger, Vodafone stagniert und O2 zeigt die...
News-Artikel lesen
Frequenzen
07.04.2020
Coronavirus: Einige europäische 5G-Frequenzversteigerungen verschoben
Gemäß dem 5G-Aktionsplan der EU sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, das 700-MHz-Band bis 2020 zu genehmigen, es sei denn, es gibt gerechtfertigte Gründe für eine Verschiebung bis spätestens Mitte 2022.  Diese...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
28.07.2021
Die Zukunft von 5G-Roaming
Ein Großteil der aktuell kommerziell verfügbaren 5G-Dienste wird über NSA (Non-standalone)-Netze bereitgestellt, welche auf die 4G-Infrastruktur zurückgreifen. Das Unternehmen Juniper Research geht in seinem Whitepaper „The Rise oft the 5G...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
13.04.2021
Vodafone startet Standalone 5G in Deutschland
Seit dem 12. April 2021 hat Vodafone gemeinsam mit dem Partner Ericsson alle 1.000 Antennen im 3,5 GHz-Bereich, die bislang im Kernnetz von der bestehenden LTE-Infrastruktur unterstützt wurden, komplett auf...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
13.07.2020
Mobilfunk kooperativ vorantreiben: Vorhaben im Kreis Höxter
Der Kreis Höxter ist nach Aussage verschiedener technischer Studien aktuell noch in einigen Gebieten mit der Technologie 4G/LTE unterversorgt und belegt damit im Land Nordrhein-Westfalen einen der hinteren Ränge. Die...
News-Artikel lesen