News

Deutsche Telekom informiert über 5G-Ausbau und Kooperation mit RTL

Gemeinsame 5G Stand-Alone Lösung für TV-Produktionen

Ein Anwendungsfall von 5G Stand-Alone Technologien wird in einer Kooperation der Telekom mit RTL Deutschland erforscht. In dem gemeinsamen Projekt erproben die beiden Unternehmen die Produktion von Live-Video-Inhalten im 5G-Netz. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Technologie des Network Slicings. Beim Network Slicing kann das 5G-Netz in verschiedene virtuelle Abschnitte unterteilt werden, womit notwendige Bandbreiten selbst in stark ausgelasteten Mobilfunkzellen zugesichert werden können. Mit dieser Technik können die verschiedenen Slices auf verschiedene Anforderungen von Nutzer*innen angepasst werden. So ist es für Journalist*innen zukünftig möglich, datenintensive Videosignale direkt über das Mobilfunknetz zu senden.

Bisher wurden für die mobile Berichterstattung häufig „Satellite News Gathering“ (SNG) Fahrzeuge als Übertragungswagen eingesetzt, welche aber aufgrund ihrer Größe und Inflexibilität keine optimale Lösung darstellen. Ebenso gibt es den Ansatz, mobile Rucksack-Lösungen zu nutzen, welche auf mehrere SIM-Karten zurückgreifen, um genügend Bandbreite zu erhalten. In stark ausgelasteten Funkzellen kann hier jedoch ohne 5G-Network Slicing keine Bandbreite garantiert werden, weshalb diese mobile Lösung auch schnell an qualitative Grenzen stößt. Zusätzlich erfordern beide Lösungen die Unterstützung durch Spezialist*innen.

Mit 5G Stand-Alone Lösungen soll die Produktionstechnik nun effizienter und flexibler werden. Von der neuen Technik erwarten sich die Projektbeteiligten, dass die Planungssicherheit von mobilen Lösungen deutlich erhöht wird. Zudem soll die Technik auch intuitiver einsetzbar sein. Die Tests der Deutschen Telekom werden auf einer 5G Stand-Alone Infrastruktur von Ericsson im 3,6 GHz-Frequenzband durchgeführt.

Der 5G-Ausbau insgesamt geht weiterhin zügig voran

Im Januar hat die Deutsche Telekom 159 weitere neue 5G-Standorte ans Netz gebracht. Dies entspricht mehr als fünf neuen Standorten pro Tag. Im 5G-Netz der Deutschen Telekom funken inzwischen mehr als 63.000 Antennen. Mehr als 4.000 Antennen in 180 Städten senden auf 3,6 GHz und bieten bis zu ein Gbit/s. Mehr als 90 Prozent der Bevölkerung können bereits die neueste Mobilfunkgeneration nutzen.

In diesem Jahr will das Unternehmen aus Bonn auch 700 MHz-Frequenzen für 5G einsetzen, um das Kundenerlebnis zu verbessern: „Dazu werden wir weiter zügig ausbauen und setzen vor allem auch auf Netzinnovationen. Alle unsere Antennen im 3,6 GHz Band sind technisch für 5G Standalone erweitert. Auch unser Spektrum im Bereich 700 MHz reservieren wir für 5G. Kommerziell werden wir 5G Standalone in diesem Jahr starten“, sagt Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland.

5G Stand-Alone verfügt über ein eigenes 5G-Kernnetz und bietet neben einer hohen Übertragungsrate von bis zu einem Gigabit pro Sekunde weitere Vorteile. Hierzu gehören eine niedrige Latenz von unter 10 Millisekunden sowie die Möglichkeit zum Network Slicing.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Telekom.

Zusätzliche Informationen zu der Kooperation von RTL und der Deutschen Telekom finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Frequenzen, Technische Entwicklung
04.09.2019
Bundesnetzagentur teilt 5G-Frequenzen im Bereich von 3,6 GHz zu
04.09.2019 Die Bundesnetzagentur hat 85 Tage nach dem Ende der Frequenzauktion die ersten 5G-Frequenzen im Bereich von 3,6 GHz zugeteilt. Diese gingen an die Deutsche Telekom. Zuteilungsanträge der Drillisch Netz...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
25.05.2020
Großes Interesse an 5G für private Netze
Heavy Reading, die Forschungsabteilung von Light Reading, hat das neue Whitepaper „The Telecom Operator Opportunity for Private Mobile Networks – A Heavy Reading special survey report produced for Qualcomm, NetNumber,...
News-Artikel lesen
Mobilfunkkoordination, Rollout, Technische Entwicklung
06.04.2022
NRW Task Force „Mobilfunkausbau und 5G“ veröffentlicht ersten Bericht für das Jahr 2021
Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen sowie kommunale Spitzverbände und Mobilfunknetzbetreiber haben im November 2020 die Task Force „Mobilfunkausbau und 5G“ gegründet. Ziel dieser Task-Force ist es, verbleibenden Versorgungslücken im Land zu schließen...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
05.09.2019
Telekom baut 5G-Netz in fünf deutschen Städten aus
05.09.2019 Das 5G-Netz der Telekom ist ab sofort in fünf deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München. Zur Internationalen Funkausstellung funken insgesamt 129 5G-Antennen, die richtiges, breitbandiges 5G...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
22.07.2021
Das C-Band-Spektrum wird den US-Markt verändern
Durch die Versteigerung des US-amerikanischen C-Band-Spektrums in Höhe von über 80 Millionen US-Dollar, verändert sich die US-amerikanische Wettbewerbslage noch einmal grundlegend. Das Beratungsunternehmen umlaut hält die Investitionen der US-amerikanischen Telekommunikationsanbieter...
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
17.10.2019
6G: 6,5 Millionen Euro für die Universität Duisburg-Essen
17.10.2019 Derzeit forscht die Universität Duisburg-Essen (UDE) bereits am übernächsten Mobilfunkstandard – an 6G Terahertz-Kommunikation mit mehr als 100 Gigabit/s Datenraten, an modernsten Radaren und anderen alltagstauglichen Anwendungen. Nun erhält...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
04.06.2020
KI für die Optimierung von 5G
Das kürzlich gestartete EU-Projekt „Artificial Intelligence Aided D-band Network for 5G Long Term Evolution (ARIADNE)“ untersucht, wie sich durch die Nutzung von hohen Frequenzbändern und künstlicher Intelligenz eine fortschrittliche Systemarchitektur...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
02.11.2021
Jede 5G-Antenne wird bei Vodafone zur 5G Standalone-Antenne
Vodafone kommt beim 5G-Ausbau schneller voran als angekündigt: 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone schon heute zuhause nutzen. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live. Jetzt...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
26.10.2020
1,4 Milliarden 5G-Verbindungen im Jahr 2023
Cisco hat den „Cisco Annual Internet Report“ veröffentlicht, der globale Prognosen und Analysen beinhaltet, die den digitalen Wandel in verschiedenen Geschäftssegmenten (Unternehmen, Klein- und Mittelbetriebe, öffentlicher Sektor und Service Provider)...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
02.12.2020
Übergang zu offenen und interoperablen Netzwerken
5G Americas hat das Whitepaper „Transition Toward Open & Interoperable Networks“ veröffentlicht. In dem Whitepaper werden Aspekte der Software-/Hardware-Disaggregation, offene Schnittstellen, Interoperabilität zwischen mehreren Anbietern, das Open RAN-Ökosystem und die...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
01.12.2021
Telefónica nutzt Huaweis All-In-One Antennen für 5G-Netz in Deutschland
Der Platz wird gerade in Großstädten immer knapper, das gilt auch für Antennenmasten beispielsweise an hohen Gebäuden. Bei normalen Masten werden für jeden Netzbereich eigene Antennen benötigt. Somit müssten Anbieter...
News-Artikel lesen
Software, Technische Entwicklung
02.10.2019
5GSatOpt: Kann ein Satellitennetzwerk 5G überall verfügbar machen?
02.10.2019 Im Projekt 5GSatOpt – „Design, Evaluation and Optimization of 5G Satellite Constellations for the Internet of Everything and Everywhere” – an der Universität Bremen soll ermittelt werden, inwiefern Deutschland...
News-Artikel lesen