News

Die Zukunft von 5G-Roaming

Das Unternehmen Juniper Research hat ein Whitepaper über den internationalen Stand von 5G Roaming veröffentlicht.

Ein Großteil der aktuell kommerziell verfügbaren 5G-Dienste wird über NSA (Non-standalone)-Netze bereitgestellt, welche auf die 4G-Infrastruktur zurückgreifen. Das Unternehmen Juniper Research geht in seinem Whitepaper „The Rise oft the 5G Roaming Empire“ davon aus, dass Betreiber zögern werden, Roaming Vereinbarungen zu treffen, bis der Rollout von 5G-SA (Standalone)-Netzwerken weiter fortgeschritten ist, auch wenn es schon internationale Roaming Vereinbarungen gibt. Deshalb fordert Juniper Research Betreiber, welche bereits 5G-Roaming-Vereinbarungen abgeschlossen haben, dazu auf, Vorkehrungen für SA-Netze zu treffen, um die Interoperabilität zwischen 5G-SA und 5G-NSA sicherzustellen.

Das Unternehmen geht in dem Whitepaper davon aus, dass der Rollout von 5G-NSA relativ schnell erfolgen wird, da es aus Sicht der Infrastruktur keinen erkennbaren Unterschied zwischen 5G-NSA-Netzen und 4G-LTE-Netzen gibt. Aus diesem Grund sollte der Aufwand von Roaming Diensten für 5G-NSA Netze relativ gering sein. Anders sieht die Thematik bei 5G-SA-Diensten aus, da viele Funktionen berücksichtigt werden müssen, welche in 4G einfach nicht vorhanden waren, wie z. B. Netzwerk-Slicing-Funktionen. Zusätzlich stellen die Autor*innen fest, dass es ebenfalls wichtig ist für Anbieter von Roaming Diensten auch Legacy-Technologien wie 2G, 3G, 4G und VoLTE zu unterstützen, da nicht der gesamte Datenverkehr sofort auf 5G-Netze umgestellt werden kann. Diese Notwendigkeit wird auch ein höheres Maß an Komplexität mit sich bringen, da die Betreiber den Verkehr über mindestens drei verschiedene Technologien gleichzeitig abwickeln werden und Interoperabilität und Interworking erforderlich sein werden.

Zusätzlich bietet Juniper Research in dem Whitepaper einen aktuellen Überblick über Roaming Vereinbarungen in Fernost, China und Westeuropa. Die Autor*innen gehen davon aus, dass diese Gebiete bis 2026 60 % der 5G-Roaming-Teilnehmer ausmachen werden. Die Betreiber in Fernost und China haben sich als frühe Anwender der 5G-Technologie erwiesen, so wurden insgesamt 20 5G-Netze in der gesamten Region eingerichtet und verschiedene Roaming Partnerschaften mit europäischen, nordamerikanischen und asiatisch-pazifischen Betreibern geschlossen. Besonders sticht an dieser Stelle Südkorea hervor, da dort seit der Einführung von 5G-Netzen jeder Betreiber proaktiv nach 5G-Roaming-Vereinbarungen mit anderen Betreibern gesucht hat.

Auch westeuropäische Betreiber haben begonnen, vor allem innerhalb von Europa, Roaming-Vereinbarungen zu schließen. In Deutschland hat vor allem die deutsche Telekom begonnen, 5G-Roaming-Vereinbarungen abzuschließen, unter anderem mit Magenta Telekom (Österreich), Sunrise (Schweiz), taiwanesischen- und südkoreanischen Anbietern. Zusätzlich hat die deutsche Telekom angekündigt, dass sie im August 2021 5G-Roaming-Vereinbarungen mit dem polnischen T-Mobile-Netz und einem ungenannten chinesischen Betreiber abschließen will. Juniper Research erwartet auch, dass der Betreiber Vodafone kurz- bis mittelfristig weiterhin 5G-SA-Netze auf dem gesamten Kontinent einführen wird, welche 5G-Roaming unterstützen werden.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Juniper Research

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout
10.12.2021
Bundesnetzagentur veröffentlicht Netzabdeckung mit 5G
Im Jahr 2019 wurden die Funkfrequenzen zur 5G-Nutzung versteigert, doch wie steht es um den Mobilfunkausbau in Deutschland zum Ende des Jahres 2022? Im Oktober hat die Bundesnetzagentur die Mobilfunkversorgung...
News-Artikel lesen
Rollout
17.12.2021
1&1 AG will mithilfe von Vantage Towers und 1&1 Versatel den 5G- und Breitbandnetzausbau voranbringen
Die 1&1 AG und die Vantage Towers AG, ein Anbieter von Funkturminfrastruktur, haben einen langfristigen Vertrag unterzeichnet, wodurch 1&1 deutschlandweit Zugang zu bis zu 5.000 Antennenstandorten erhält. Zeitgleich wurde ein...
News-Artikel lesen
Rollout
11.05.2020
Wien soll erste Stadt Europas mit flächendeckendem 5G-Netz werden
Der Wiener Digital-Stadtrat Peter Hanke hat  als Ziel vorgegeben: „Wien soll die erste Stadt Europas mit einem flächendeckenden 5G-Netz werden.“ Mit einem 20 Millionen Euro starken Förderprogramm sorgt die Stadt...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Rollout
13.10.2020
Verbraucher erwarten 5G-Anwendungen mit Entertainmentbezug
Das Beratungsunternehmen für Connected Business, mm1, hat den Marktbericht „5G in D/A/CH“ veröffentlicht. Dazu wurden eine umfassende Internetrecherche und im Juli 2020 eine Mystery Shopping-Reihe bei sieben Telekommunikationsunternehmen in Deutschland,...
News-Artikel lesen
Rollout
20.11.2020
Telefónica treibt 4G- und 5G-Netzausbau voran
Telefónica/O2 wird bereits bis Ende 2021 die 3G-Technik abschalten und in die leistungsstärkere 4G-Technik umwandeln. Somit wird die 3G-Abschaltung ein Jahr früher als geplant stattfinden und der Netzausbau beschleunigt. In...
News-Artikel lesen
Rollout
30.03.2021
80 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgt
Die Deutsche Telekom hat mit einer Abdeckung von 80 Prozent der Menschen in Deutschland ihr 5G-Zwischenziel erreicht. Nun können 66 Millionen Menschen das 5G-Netz nutzen, in rund 5.000 Städten und...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
05.01.2021
Whitepaper zu Massive MIMO for New Radio
Samsung hat das Whitepaper „Massive MIMO for New Radio“ veröffentlicht. In dem Whitepaper werden die allgemeinen Prinzipien der Übertragung durch eine große Anzahl von Antennen in einem zellulären System beschrieben....
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
05.12.2019
Test der Netzqualität von deutschen Mobilfunknetzen
Die Zeitschrift Connect testet jährlich die Netzqualität der großen deutschen, österreichischen und schweizerischen Mobilfunkbetreiber. Das Ergebnis für Deutschland im Jahr 2019: Telekom bleibt Sieger, Vodafone stagniert und O2 zeigt die...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
17.08.2021
Telefónica 5G-Ausbau verläuft schneller als bei bisherigen Mobilfunktechnologien
Der Netzanbieter 1&1 kündigte vor kurzer Zeit an, ein eigenes 5G-Netz aufbauen zu wollen. Der Ansatz von 1&1 unterscheidet sich insofern von den Ansätzen der bereits etablierten 5G-Netz Betreiber, sodass...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
16.04.2020
5G mmWave: Samsung erreicht 8,5 Gbit/s
Samsung Electronics gab bekannt, dass es die branchenweit schnellsten 5G-Geschwindigkeiten in einer Labor-Demonstration erreicht hat: Dabei kam die weltweit führende 5G mmWave Access Unit zum Einsatz, bei der 800 MHz...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
05.09.2019
Telekom baut 5G-Netz in fünf deutschen Städten aus
05.09.2019 Das 5G-Netz der Telekom ist ab sofort in fünf deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München. Zur Internationalen Funkausstellung funken insgesamt 129 5G-Antennen, die richtiges, breitbandiges 5G...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Technische Entwicklung, WIFI6, Wirtschaftliches Potenzial
16.11.2021
5G oder Wi-Fi 6: Konkurrenz oder Koexistenz?
Wenn es um den Einsatz von aktuellen Funktechnologien zur Vernetzung und Übertragung großer Datenpakete geht, lautet eine der ersten Frage meist: 5G oder Wi-Fi 6? Der weltweit tätige IT-Dienstleister NTT...
News-Artikel lesen