News

Drei Milliarden 5G-Verträge bis 2025

Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ von ABI Research

ABI Research hat das Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ veröffentlicht.

Die steigende Zahl der 5G-Verträge und der Gesamtverträge wird weiterhin höhere Anforderungen an die Netze der Betreiber stellen. Es wird prognostiziert, dass die Zahl der 5G-Verträge von etwa 0,2 Milliarden im Jahr 2020 auf drei Milliarden im Jahr 2025 ansteigen wird, was einer Compound Annual Growth Rate (CAGR) von 56 Prozent entspricht.

Der weltweite jährliche Datenverkehr in Exabyte wird mit einer CAGR von etwa 52 Prozent weiter zunehmen und bis 2025 4.150 Exabyte erreichen, ausgehend von 331 Exabyte im Jahr 2020. Die Menge des Datenverkehrs, die durch 5G im Jahr 2020 erzeugt wird, macht etwa 23 Prozent des gesamten Datenverkehrs aus, wird aber bis 2025 knapp 80 Prozent erreichen, während 5G-Verträge 58 Prozent der Gesamtverträge ausmachen.

Nicht nur Video- und Website-Verkehr tragen zum Wachstum bei, sondern auch neue Anwendungen, wie Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und auf Echtzeit-Videoüberwachung basierendes Streaming, sind einige der neuen Beispiele. Insgesamt wird erwartet, dass die Nachfrage nach Video-Streaming-Verkehr bis 2025 weltweit 70 Prozent des gesamten mobilen Verkehrs ausmachen wird. Anwendungen, wie Intelligente Transportsysteme (ITS), Flottenmanagement und intelligente Fertigung, werden ebenfalls zum steigenden Datenverkehr beitragen, da die 5G-Einführung weiter voranschreitet.

Weitere interessante Prognosen im Überblick:

  • Im 5G New Radio (NR) werden die Mainstream-Frequenzbänder typischerweise auf Time Division Duplex (TDD) in den mittleren (3 GHz bis 6 GHz) und hohen (24 GHz bis 40 GHz) Bändern basieren.
  • 5G-Standorte werden voraussichtlich aus einer Kombination von aktiven (AAS) und passiven Antennensystemen bestehen. Es gibt drei Hauptantennenoptionen, aus denen die Betreiber wählen können: (1) N+1: Hinzufügen der neuen NR-Antenne zum Standort mit den vorhandenen Antennen für Altsysteme, (2) 1+1: Konsolidierung aller vorhandenen Antennen für ein Altsystem zu einer Antenne und Hinzufügen der NR-Antenne als zweite Antenne, (3) All-in-One: Eine einzige Antenne zur Unterstützung von Altsystemen und NR.
  • 2020 wird wahrscheinlich ein niedriges Wachstum der Einnahmen aus Antennenverkäufen von etwa sechs Prozent aufweisen.  Die Wachstumsaussichten dürften sich ab 2021 verbessern, da COVID zurückgeht und die 5G-Einführung weiter zunehmen wird.
  • Dies wird Multiport- und MIMO-Sendungen höherer Ordnung erfordern, und MIMO-Massivsendungen werden neun Prozent erreichen. Zusätzliches Mobilfunkspektrum liefert zusätzliche Kapazität, aber es bringt zusätzliche Herausforderungen für Zellstandorte und Antennen mit sich.
  • Eine der wichtigsten Strategien zum Kapazitätsgewinn wird die Zuweisung von Frequenzen auf höheren Frequenzen sein. Bei diesen höheren Frequenzen können höhere Antennengewinne erforderlich sein.
  • MU-MIMO eignet sich für das Beamforming. Wenn die Benutzer räumlich ausreichend voneinander getrennt sind, kann derselbe Ressourcenblock verschiedenen Benutzern zur gleichen Zeit in verschiedenen Beams zugewiesen werden.
  • DSS wird eine Schlüsseltechnologie sein, da sie es einem Betreiber ermöglicht, 5G und LTE im gleichen niedrigeren FDD- oder TDD-Band zu betreiben – je nach Nachfrage der Benutzer in 5G und LTE.
  • In städtischen Gebieten wird eine mögliche Massive MIMO-Lösung 64T64R sein. Eine solche Massive MIMO-Antenne kann Funktionen des Beamforming sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung liefern, den Zellkantendurchsatz verbessern, die Interferenz zwischen den Zellen minimieren usw.

Das Whitepaper sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
12.04.2021
Cloud-Lösungen zur Erfüllung von Nutzeranforderungen
ZTE hat das Whitepaper „Distributed Precise Cloud“ veröffentlicht, das darauf abzielt, praktikablere Cloud-Infrastrukturlösungen zu erforschen, um differenzierte Nutzeranforderungen in verschiedenen Branchen zu erfüllen. Laut dem Whitepaper hat sich die Telekom-Cloud...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
25.03.2020
Flächendeckender 4G-Ausbau als Grundlage für 5G
Die Deutsche Telekom hat nach eigenen Aussagen in den letzten drei Monaten deutschlandweit 208 neue LTE-Standorte erbaut. Zusätzlich wurden dazu in 534 Standorten neue LTE-Antennen eingerichtet. Dadurch steigt sowohl die...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
09.09.2020
Lösungen für 5G-Netzabdeckung im Innenbereich
ZTE hat das neue Whitepaper „5G Indoor“ veröffentlicht, welches verschiedene 5G-Entwicklungsstrategien und Lösungen für 5G-Netzabdeckung innerhalb von Gebäuden oder geschlossenen Räumen umfasst. Konzentrieren sollte sich der Einsatz von 5G-Indoor-Netzwerken dem...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
26.09.2022
Opensignal veröffentlicht Bericht zu 5G in Deutschlands Städten
Vor drei Jahren wurde 5G erstmals in Deutschland eingeführt. Seitdem haben die Betreiber hart daran gearbeitet, die 5G-Abdeckung im ganzen Land einzuführen. Es ist wirtschaftlich sinnvoll, den Mobilfunkstandard 5G zunächst...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
19.06.2020
Start der 5G-Initiative der Deutschen Telekom
Die 5G-Initiative der Deutschen Telekom ist am 17. Juni gestartet. Mobilfunkstandorte in Aachen, Herzogenrath, Stolberg (Rhld.) und Würselen werden ab sofort mit dem neuen Mobilfunkstandard ausgestattet. Auch Erkrath, Haan, Hilden,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
01.09.2022
Vodafone führt 5G-Technologie „Network Slicing“ im 4G-Netz ein
Vernetzung und Digitalisierung sind ein großer Bestandteil von Wirtschaft und Industrie. Damit in der Industrie 4.0 alles reibungslos funktionieren kann, sind verlässliche Netze mit ausreichend Kapazität erforderlich. Da der Datenhunger...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
16.02.2022
EU-Kommission genehmigt zusätzliche Frequenzbänder für bessere Konnektivität
Die Europäische Kommission hat die Ausdehnung der für 5G-Anwendungen verfügbaren Frequenzbänder genehmigt. Damit möchte die Europäische Kommission der steigenden Nachfrage nach Breitband und innovativen digitalen Anwendungen gerecht werden. So sollen...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
02.12.2020
Übergang zu offenen und interoperablen Netzwerken
5G Americas hat das Whitepaper „Transition Toward Open & Interoperable Networks“ veröffentlicht. In dem Whitepaper werden Aspekte der Software-/Hardware-Disaggregation, offene Schnittstellen, Interoperabilität zwischen mehreren Anbietern, das Open RAN-Ökosystem und die...
News-Artikel lesen
6G, Standardisierung, Technische Entwicklung
31.05.2021
Die Evolution von 5G zu 6G
5G ACIA hat ein Position Paper veröffentlicht. In dem Paper wird die Sicht von 5G ACIA auf die Entwicklung von 5G hin zu 6G erläutert. Die 5G ACIA kündigt in...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
03.07.2019
Telekom gibt den Startschuss für 5G in Deutschland
03.07.2019 Die Telekom hat den 5G-Ausbau in Berlin und Bonn begonnen. Bis zum Jahresende sollen 300 entsprechende Antennen eingesetzt werden, die neben Berlin und Bonn auch in den Testfeldern Darmstadt,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
03.11.2020
Infopaket zum Thema Mobilfunk
Das Informationszentrum Mobilfunk hat die Broschüre „Infobaukasten Mobilfunk 2/4 – Infrastruktur und Technik“ veröffentlicht. Das Informationspaket hat das Ziel, Verantwortlichen in den Kommunen auf verständliche Weise erklärte Fakten zum Thema...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
10.02.2021
Trends der Telekommunikationsbranche 2021
GSMA Intelligence hat den Bericht „Global Mobile Trends 2021 – Navigating Covid-19 and beyond“ veröffentlicht, der einen Blick auf die wichtigsten Trends wirft, die den Telekommunikations- und TMT-Sektor in 2021...
News-Artikel lesen