News

Drei Milliarden 5G-Verträge bis 2025

Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ von ABI Research

ABI Research hat das Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ veröffentlicht.

Die steigende Zahl der 5G-Verträge und der Gesamtverträge wird weiterhin höhere Anforderungen an die Netze der Betreiber stellen. Es wird prognostiziert, dass die Zahl der 5G-Verträge von etwa 0,2 Milliarden im Jahr 2020 auf drei Milliarden im Jahr 2025 ansteigen wird, was einer Compound Annual Growth Rate (CAGR) von 56 Prozent entspricht.

Der weltweite jährliche Datenverkehr in Exabyte wird mit einer CAGR von etwa 52 Prozent weiter zunehmen und bis 2025 4.150 Exabyte erreichen, ausgehend von 331 Exabyte im Jahr 2020. Die Menge des Datenverkehrs, die durch 5G im Jahr 2020 erzeugt wird, macht etwa 23 Prozent des gesamten Datenverkehrs aus, wird aber bis 2025 knapp 80 Prozent erreichen, während 5G-Verträge 58 Prozent der Gesamtverträge ausmachen.

Nicht nur Video- und Website-Verkehr tragen zum Wachstum bei, sondern auch neue Anwendungen, wie Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und auf Echtzeit-Videoüberwachung basierendes Streaming, sind einige der neuen Beispiele. Insgesamt wird erwartet, dass die Nachfrage nach Video-Streaming-Verkehr bis 2025 weltweit 70 Prozent des gesamten mobilen Verkehrs ausmachen wird. Anwendungen, wie Intelligente Transportsysteme (ITS), Flottenmanagement und intelligente Fertigung, werden ebenfalls zum steigenden Datenverkehr beitragen, da die 5G-Einführung weiter voranschreitet.

Weitere interessante Prognosen im Überblick:

  • Im 5G New Radio (NR) werden die Mainstream-Frequenzbänder typischerweise auf Time Division Duplex (TDD) in den mittleren (3 GHz bis 6 GHz) und hohen (24 GHz bis 40 GHz) Bändern basieren.
  • 5G-Standorte werden voraussichtlich aus einer Kombination von aktiven (AAS) und passiven Antennensystemen bestehen. Es gibt drei Hauptantennenoptionen, aus denen die Betreiber wählen können: (1) N+1: Hinzufügen der neuen NR-Antenne zum Standort mit den vorhandenen Antennen für Altsysteme, (2) 1+1: Konsolidierung aller vorhandenen Antennen für ein Altsystem zu einer Antenne und Hinzufügen der NR-Antenne als zweite Antenne, (3) All-in-One: Eine einzige Antenne zur Unterstützung von Altsystemen und NR.
  • 2020 wird wahrscheinlich ein niedriges Wachstum der Einnahmen aus Antennenverkäufen von etwa sechs Prozent aufweisen.  Die Wachstumsaussichten dürften sich ab 2021 verbessern, da COVID zurückgeht und die 5G-Einführung weiter zunehmen wird.
  • Dies wird Multiport- und MIMO-Sendungen höherer Ordnung erfordern, und MIMO-Massivsendungen werden neun Prozent erreichen. Zusätzliches Mobilfunkspektrum liefert zusätzliche Kapazität, aber es bringt zusätzliche Herausforderungen für Zellstandorte und Antennen mit sich.
  • Eine der wichtigsten Strategien zum Kapazitätsgewinn wird die Zuweisung von Frequenzen auf höheren Frequenzen sein. Bei diesen höheren Frequenzen können höhere Antennengewinne erforderlich sein.
  • MU-MIMO eignet sich für das Beamforming. Wenn die Benutzer räumlich ausreichend voneinander getrennt sind, kann derselbe Ressourcenblock verschiedenen Benutzern zur gleichen Zeit in verschiedenen Beams zugewiesen werden.
  • DSS wird eine Schlüsseltechnologie sein, da sie es einem Betreiber ermöglicht, 5G und LTE im gleichen niedrigeren FDD- oder TDD-Band zu betreiben – je nach Nachfrage der Benutzer in 5G und LTE.
  • In städtischen Gebieten wird eine mögliche Massive MIMO-Lösung 64T64R sein. Eine solche Massive MIMO-Antenne kann Funktionen des Beamforming sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung liefern, den Zellkantendurchsatz verbessern, die Interferenz zwischen den Zellen minimieren usw.

Das Whitepaper sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
17.12.2020
Intelligente Reflexionsflächen für die Millimeter Wave-basierte Fahrzeugvernetzung
Das Millimeter Wave (mmWave)-Spektrum von 5G birgt bekanntermaßen durch die hohe verfügbare Bandbreite das Potenzial für Hochleistungsdatenübertragungen. Obschon die von dieser Technologie erforderte gerichtete Funkübertragung eine Herausforderung im Vergleich zu...
Blog-Artikel lesen
Technische Entwicklung
04.11.2021
O2 setzt neue „All in one“-Antenne im 5G-Netz ein
Hinter dem Namen Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R verbirgt sich eine „All in one“-Mobilfunk Antenne, die O2 in seinem 5G-Netz erstmals einsetzt. Bisher müssen die Netzbetreiber für den...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
02.12.2020
Übergang zu offenen und interoperablen Netzwerken
5G Americas hat das Whitepaper „Transition Toward Open & Interoperable Networks“ veröffentlicht. In dem Whitepaper werden Aspekte der Software-/Hardware-Disaggregation, offene Schnittstellen, Interoperabilität zwischen mehreren Anbietern, das Open RAN-Ökosystem und die...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
11.01.2021
5G-Messaging: Großes Potenzial für Telekommunikationsanbieter
ZTE und Omdia haben das Whitepaper „5G Messaging Poised to Deliver Ecosystem Innovation“ veröffentlicht, welches sich mit den Anforderungen von Betreibern an Nachrichtendienste in der 5G-Ära beschäftigt und gleichzeitig die...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
26.11.2020
Erster industrieller 5G-Router von Siemens
Siemens hat den ersten industriellen 5G-Router für die Anbindung von lokalen Industrieanwendungen vorgestellt. Im Frühling 2021 soll der Router zur Verfügung stehen. Über ein öffentliches 5G-Netz werden Industrieanwendungen, wie Maschinen,...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
17.07.2019
Vodafone schaltet 5G-Netz live
17.07.2019 Das 5G-Netz von Vodafone ist heute mit 25 5G-Stationen mit mehr als 60 5G-Antennen in 20 Städten und Gemeinden gestartet – unter den ersten Städten sind Düsseldorf, Köln und...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
18.03.2019
Rahmenbedingungen für lokale 5G-Anwendungen
18.03.2019 Die Bundesnetzagentur hat Rahmenbedingungen für lokale 5G-Anwendungen veröffentlicht. Sie will Frequenzen zur Verfügung stellen, mit denen lokale Netze genau nach dem Bedarf der Unternehmen aufgebaut werden können. „Dies ist...
News-Artikel lesen
6G, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
02.07.2020
5G.NRW Beitrag zu internationalen 6G-Expertengruppen
Neben der Kernaufgabe des Competence Center 5G.NRW, einen stetigen Innovationstransfer zwischen Forschung und Industrie für aktuelle 5G Themen zu begleiten, verfolgt das Projekt ebenfalls das Ziel, frühzeitig eine NRW Perspektive...
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
23.12.2019
6G Forschung an der Uni Wuppertal
Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) entsteht an der Bergischen Universität Wuppertal ein deutschlandweit einmaliges Messlabor für drahtlose Kommunikations-Systeme mit ultrahohen Datenraten. Aufgebaut und koordiniert wird das Labor von Prof....
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
25.03.2020
Flächendeckender 4G-Ausbau als Grundlage für 5G
Die Deutsche Telekom hat nach eigenen Aussagen in den letzten drei Monaten deutschlandweit 208 neue LTE-Standorte erbaut. Zusätzlich wurden dazu in 534 Standorten neue LTE-Antennen eingerichtet. Dadurch steigt sowohl die...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
14.06.2021
Kunststoffe für ungestörten 5G-Empfang
Der neue Mobilfunkstandard 5G macht stetige Fortschritte. Diese Entwicklung erhöht auch die Nachfrage nach Materialien, die die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten der 5G-Signale ermöglichen und garantieren. Das neue thermoplastische Polyurethan (TPU) Desmopan®...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
07.07.2020
Neue Ericsson AIR-Lösungen zur Beschleunigung der 5G-Mid-Band-Bereitstellung
Ericsson hat eine neue 5G-Antennenlösung entwickelt, mit der Mobilfunkbetreiber – dank zweier neuer, in die Antenne integrierter Radio Lösungen (AIR) – 5G im mittleren Frequenzband schneller an Mobilfunkstandorten mit begrenztem...
News-Artikel lesen