News

Drei Milliarden 5G-Verträge bis 2025

Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ von ABI Research

ABI Research hat das Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ veröffentlicht.

Die steigende Zahl der 5G-Verträge und der Gesamtverträge wird weiterhin höhere Anforderungen an die Netze der Betreiber stellen. Es wird prognostiziert, dass die Zahl der 5G-Verträge von etwa 0,2 Milliarden im Jahr 2020 auf drei Milliarden im Jahr 2025 ansteigen wird, was einer Compound Annual Growth Rate (CAGR) von 56 Prozent entspricht.

Der weltweite jährliche Datenverkehr in Exabyte wird mit einer CAGR von etwa 52 Prozent weiter zunehmen und bis 2025 4.150 Exabyte erreichen, ausgehend von 331 Exabyte im Jahr 2020. Die Menge des Datenverkehrs, die durch 5G im Jahr 2020 erzeugt wird, macht etwa 23 Prozent des gesamten Datenverkehrs aus, wird aber bis 2025 knapp 80 Prozent erreichen, während 5G-Verträge 58 Prozent der Gesamtverträge ausmachen.

Nicht nur Video- und Website-Verkehr tragen zum Wachstum bei, sondern auch neue Anwendungen, wie Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und auf Echtzeit-Videoüberwachung basierendes Streaming, sind einige der neuen Beispiele. Insgesamt wird erwartet, dass die Nachfrage nach Video-Streaming-Verkehr bis 2025 weltweit 70 Prozent des gesamten mobilen Verkehrs ausmachen wird. Anwendungen, wie Intelligente Transportsysteme (ITS), Flottenmanagement und intelligente Fertigung, werden ebenfalls zum steigenden Datenverkehr beitragen, da die 5G-Einführung weiter voranschreitet.

Weitere interessante Prognosen im Überblick:

  • Im 5G New Radio (NR) werden die Mainstream-Frequenzbänder typischerweise auf Time Division Duplex (TDD) in den mittleren (3 GHz bis 6 GHz) und hohen (24 GHz bis 40 GHz) Bändern basieren.
  • 5G-Standorte werden voraussichtlich aus einer Kombination von aktiven (AAS) und passiven Antennensystemen bestehen. Es gibt drei Hauptantennenoptionen, aus denen die Betreiber wählen können: (1) N+1: Hinzufügen der neuen NR-Antenne zum Standort mit den vorhandenen Antennen für Altsysteme, (2) 1+1: Konsolidierung aller vorhandenen Antennen für ein Altsystem zu einer Antenne und Hinzufügen der NR-Antenne als zweite Antenne, (3) All-in-One: Eine einzige Antenne zur Unterstützung von Altsystemen und NR.
  • 2020 wird wahrscheinlich ein niedriges Wachstum der Einnahmen aus Antennenverkäufen von etwa sechs Prozent aufweisen.  Die Wachstumsaussichten dürften sich ab 2021 verbessern, da COVID zurückgeht und die 5G-Einführung weiter zunehmen wird.
  • Dies wird Multiport- und MIMO-Sendungen höherer Ordnung erfordern, und MIMO-Massivsendungen werden neun Prozent erreichen. Zusätzliches Mobilfunkspektrum liefert zusätzliche Kapazität, aber es bringt zusätzliche Herausforderungen für Zellstandorte und Antennen mit sich.
  • Eine der wichtigsten Strategien zum Kapazitätsgewinn wird die Zuweisung von Frequenzen auf höheren Frequenzen sein. Bei diesen höheren Frequenzen können höhere Antennengewinne erforderlich sein.
  • MU-MIMO eignet sich für das Beamforming. Wenn die Benutzer räumlich ausreichend voneinander getrennt sind, kann derselbe Ressourcenblock verschiedenen Benutzern zur gleichen Zeit in verschiedenen Beams zugewiesen werden.
  • DSS wird eine Schlüsseltechnologie sein, da sie es einem Betreiber ermöglicht, 5G und LTE im gleichen niedrigeren FDD- oder TDD-Band zu betreiben – je nach Nachfrage der Benutzer in 5G und LTE.
  • In städtischen Gebieten wird eine mögliche Massive MIMO-Lösung 64T64R sein. Eine solche Massive MIMO-Antenne kann Funktionen des Beamforming sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung liefern, den Zellkantendurchsatz verbessern, die Interferenz zwischen den Zellen minimieren usw.

Das Whitepaper sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
21.12.2020
Neue 5G-Plattform: Management der 5G-Qualität
Ressourcen sind im 5G-Netz endlich. Zur Gewährleistung der 5G-Netz-Merkmale müssen die in den Edge Servern vorhandenen Ressourcen also effizient genutzt werden. Die Entwickler der UDE setzen dafür auf ihrer 5G-Plattform...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
04.11.2020
Ein Jahr 5G in Deutschland: politische Strategien, Maßnahmen und Umsetzung
Im Vergleich zu 4G bietet die neueste Mobilfunktechnologie 5G zahlreiche Vorteile, u. a. eine höhere Datenrate (Peak-Downlink-Rate mit 20 GBit/s), Nutzung höherer Frequenzbereiche, erhöhte Frequenzkapazität, kürzere Latenzzeiten und vieles mehr....
Publikation ansehen
Anwendungspotenziale, Mobilität, Technische Entwicklung
27.01.2020
Prädiktive QoS zur Entwicklung der zukünftigen Mobilität
Zukünftige intelligente Verkehrssysteme werden der Gesellschaft und Wirtschaft eine Vielfalt an Möglichkeiten bieten: Sei es die Zeit- und Geldersparnis, die Entlastung der Umwelt oder die optimale Nutzung des globalen Straßen-...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
23.11.2016
FIR und Ericsson: Starke Partner für Mobilfunktechnologie der Zukunft
23.11.2016 Das FIR an der RWTH Aachen intensiviert seine Forschungsarbeit auf dem Sektor der digitalen Vernetzung und eröffnet jetzt im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Campus das neue Center...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
21.10.2019
Nach 5G ist noch lange nicht Schluss
21.10.2019 Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2019 fand im Congress Center in Dresden das zweite IEEE 5G World Forum statt. Ausrichter war die IEEE Future Networks Initiative zusammen...
Blog-Artikel lesen
Technische Entwicklung
20.07.2020
15.000 zusätzliche Antennen
Die Deutsche Telekom wird bis Ende dieser Woche rund 15.000 zusätzliche Antennen aufbauen, die mit 5G im Netz funken. Dabei erhalten die Antennen ein Update für 5G. Errichtet werden die...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
24.07.2020
Bereitstellung des 5G Radio Access Network in Deutschland
Ericsson und die Deutsche Telekom haben ihre Partnerschaft mit einem neuen mehrjährigen Vertrag über die Bereitstellung des 5G Radio Access Network (RAN) in ganz Deutschland gefestigt. In den nächsten Jahren...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
26.10.2020
Test von Mobilfunkantennen in der Stratosphäre
Weltweit erstmalig wurde erfolgreich eine Demonstration von LTE/4G-Sprach- und Datenverbindungen über eine am Rand der Stratosphäre fliegende Plattform durch die Deutsche Telekom und dem Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited (SPL) durchgeführt....
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
14.10.2019
Was ist eine 5G-Antenne?
Video ansehen
Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 120 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
Die Bundesnetzagentur hat mittlerweile seit eineinhalb Jahren den Frequenzbereich 3.700-3.800 MHz für lokale Frequenznutzung geöffnet. Die Frequenzen können beispielsweise  für industrielle Campusnetze verwendet werden. Zuteilungsnehmer sind vor allem mittelständige und...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
07.01.2021
Bis 2021: 5G-Netz für 30 Millionen Menschen in Deutschland
Vodafone blickt zurück auf das Jahr 2020. Mehr als 800 Städte und Gemeinden in Deutschland werden von Vodafone mit 5G versorgt. 5.000 5G-Antennen wurden dazu an 1.600 Mobilfunkstandorten errichtet. Nutzen...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
14.04.2021
Kooperation im Bereich Mobilkommunikation von TÜV Rheinland und Ericsson
Im Zuge der Kooperation mit Ericsson bietet TÜV Rheinland als erster Prüfdienstleister seinen Kunden bei der weltweiten Markteinführung ihrer Produkte nach dem 3GPP-Standard entscheidende Vorteile. Die Basis ist das Ericsson...
News-Artikel lesen