News

Erster Antennenstandort in Deutschland für 5G Standalone

Deutsche Telekom treibt Entwicklung von 5G voran

In Garching bei München hat die Deutsche Telekom den ersten Antennenstandort Deutschlands für 5G Standalone (5G SA) errichtet. Nun soll die installierte Antenne an ein 5G SA-Kernnetz angebunden werden, welches über eine Cloud-Infrastruktur der Deutschen Telekom realisiert wird. Bei 5G SA wird auch die Infrastruktur im Kernnetz vollständig auf eine neue, cloudbasierte 5G-Architektur umgerüstet. Dies stellt eine Weiterentwicklung von 5G dar und bietet somit die Voraussetzung für neue Einsatzmöglichkeiten.

Durch 5G SA wird sich die Netzstruktur und Architektur ändern. Grundlage von 5G ist derzeit die Netzarchitektur 5G-Non-Standalone (5G NSA). Heutige 5G-Anwendungen benötigen technisch noch ein verfügbares 4G-Netz. Komplett selbstständig funktionieren kann das 5G-Netz noch nicht.

Die Deutsche Telekom testet Terminals für Kunden, die 5G SA unterstützen, mit spezieller Entwicklungssoftware auf kommerziell verfügbaren Geräten. In den nächsten Wochen sollen unterschiedliche Verbindungen und Anwendungen erprobt werden, die eigenständig und ohne 4G-Unterstützung realisiert werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Telekom.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.