Blog

Gemeinsam ein Statement setzen: Bericht aus der Fokusgruppe Edge Computing

Die Fokusgruppe Edge Computing wurde vom Lehrstuhl für Software Engineering an der Univsersität Duisburg-Essen gegründet, um aktuelle Fragestellungen, Herausforderungen, Lösungskonzepte und Kooperationsmöglichkeiten mit Vertreter:innen aus Forschung und Praxis zu diskutieren. Die offene Gruppe trifft sich jeden 2. Dienstag im Monat online.

5G nimmt immer mehr Fahrt auf, auch in der praktischen Umsetzung. Es gibt für den Bereich Edge Computing noch viele ungeklärten Variablen. Das geht allen so. Welche Architektur kann verwendet werden, um 5G-Eigenschaften zu gewährleisten? Wie gehen wir mit den knappen Ressourcen um? Wo testen wir unsere Entwicklungen in echt? Welche Anwendungsfälle gibt es überhaupt für 5G und welche Spezifika weisen die auf? Zur Klärung offener Fragen und aktueller Herausforderungen haben Mitarbeiter:innen des Lehrstuhls für Software Engineering der Universität Duisburg-Essen eine Fokusgruppe Edge Computing organisiert, die sich seit dem Sommer 2021 monatlich online trifft. Damit wollen sie sich verstärkt dafür einsetzen, den Austausch zwischen allen zu stärken, die sich mit diesem Thema in Wissenschaft und Wirtschaft beschäftigen.

Mulitperspektivität als Garant für sinnvolle Lösungen

„Als Lehrstuhl für Software Engineering beschäftigen wir uns mit der Architektur hinter 5G. Unser Schwerpunkt ist die Entwicklung einer Edge-Cloud-Plattform, über die verteilte 5G-Webservices laufen. Da es dafür kaum Vorbilder gibt, testen wir viel aus“, sagt Amelie Hauptstock, wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl und Mitorganisatorin der Fokusgruppe. „Uns ist im Rahmen einer anderen Veranstaltung aufgefallen, dass viele aus dem Bereich an denselben Stellen stocken und mit denselben Herausforderungen zu tun haben. Wir wollten deshalb alle an einem Ort bündeln, um im Austausch miteinander gemeinsam Antworten zu entwickeln.“Es soll dabei ganz bewusst eine kritische und lösungsorientierte Auseinandersetzung angeregt werden, um Edge-Computing-Netzwerke und Kooperationen ausbilden zu können. Im Vordergrund steht die Motivation, Herausforderungen innerhalb des Netzwerkes herauszuarbeiten und durch die Vielfalt der Kompetenzen des Netzwerks Lösungswege zu entwickeln, die zu einer Überführung in die Praxis führen. Nur, wenn klar kommuniziert wird, was gelingt und was nicht gelingt, können die Synergien des Austauschs genutzt werden.

Die bisherigen Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen und zeigen, wie vielfältig die fachlichen Diskussionen sind, aber auch, wie viele offene Fragen es innerhalb des Themenbereichs Edge Computings noch gibt. Aktuell haben sich im Lauf der Veranstaltungsreihe einige Kernthemen herauskristallisiert. Neben fachlichen Begriffsdefinitionen stellt sich zum Beispiel auch die Frage nach Standardisierungen in der technischen Umsetzung. In diesem Zusammenhang wird auch darüber diskutiert, ob Edge-Technologie überhaupt die passende Lösung für die Anforderungen ist oder ob andere Konzepte und Ansätze sinnvoller wären. Auch das Thema Datensicherheit wird als relevant bewertet, da vor allem aus den Unternehmen die Anforderung an eine eigene Datenhoheit gestellt wird.
Wie mit jeder neuen Technik verändern sich auch durch 5G-Entwicklungen bisherige Geschäftsmodelle. Wie und in welche Richtung wird sich erst noch zeigen, vor allem dann, wenn passende Use Cases ausgewertet und die Ergebnisse kommerzialisiert werden können.

Vorrangig geht es bei der Fokusgruppe um den interaktiven Dialog. In Zukunft ist aber auch denkbar, formulierte Lösungen und Konzepte als Ergebnisse aus der Gruppe zu präsentieren.

Für dieses Jahr sind noch 3 Veranstaltungen geplant. Projektpartner:innen sowie Interessierte können sich jederzeit anmelden und teilnehmen.

Kommende Termine:

jeweils Di, 16:00-17:00 Uhr

14.09.2021

12.10.2021

09.11.2021

11.01.2021

 

Zur Veranstaltung:

Die Fokusgruppe Edge Computing findet jeden 2. Dienstag im Monat online statt. Anmeldungen zu den Veranstaltungen finden Sie aktuell unter 5G.nrw unter dem Suchbegriff Fokusgruppe Edge Computing. Es ist möglich, als Teilnehmer:in ein Thema, eine Idee, ein neues Konzept oder einfach eine offene Frage in Form eines Impulsvortrags (ca. 7 Minuten Umfang) vorzustellen. Vorschläge können bis 10 Tage vor der nächsten Veranstaltung bei david.schuster@uni-due.de eingereicht werden.

 

 

 

Ansprechpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemein, Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
06.09.2021
Der Mobilfunkpakt wird um weitere drei Jahre fortgeschrieben
Die rund 18.700 Ausbau-Maßnahmen im Rahmen des Mobilfunkpaktes aus dem Jahr 2018, den die  Landesregierung damals mit den Netzbetreibern Deutsche Telekom, Telefònica Deutschland und Vodafone geschlossen hat, haben die Mobilfunkversorgung...
News-Artikel lesen
Allgemein
20.09.2016
Telekommunikations- und Automobilunternehmen gründen globale branchenübergreifende 5G Automotive Association
20.06.2019 AUDI AG, BMW Group, Daimler AG, Ericsson, Huawei, Intel, Nokia und Qualcomm Inc. haben die Gründung der 5G Automotive Association (5GAA) bekannt gegeben. Der Verein soll neue Kommunikationslösungen entwickeln,...
News-Artikel lesen
Allgemein
02.05.2018
5G: Erfolgsfaktor für Wettbewerbsfähigkeit
02.05.2018 Für die mobile Datenkommunikation markiert das Ende des Jahres 2020 einen wichtigen Meilenstein: Der neue 5G-Mobilfunkstandard soll dann in Deutschland eingeführt werden und die Basis für eine umfassende Digitalisierung...
News-Artikel lesen
Allgemein
19.09.2018
Einführung von 5G: Die ersten Schritte
19.09.2018 Die Bundesnetzagentur hat einen Entwurf zu den Vergabebedingungen und Auktionsregeln für die 5G-Frequenzauktion dem Beirat der Bundesnetzagentur vorgelegt. Das Papier umfasst auch Regelungen zu der Versorgungsauflage, den Diensteanbietern und...
News-Artikel lesen
Allgemein
10.10.2018
NRW: 15 Millionen Förderung für Forschungsinfrastruktur
10.10.2018 Mit dem Wettbewerb „Forschungsinfrastrukturen NRW“ wollen die Landesregierung und die EU die Innovationskraft der Wirtschaft stärken und fördern dazu Vorhaben zum Auf- und Ausbau von Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren. Für...
News-Artikel lesen
Allgemein
28.06.2018
Sicherheitslücken im Mobilfunkstandard LTE
28.06.2019 Wissenschaftler des Horst-Görtz-Instituts an der Ruhr-Universität Bochum deckten jetzt Sicherheitslücken im aktuellen Mobilfunkstandard LTE auf. Prof. Dr. Thorsten Holz, Prof. Dr. Christina Pöpperim, David Rupprecht und Katharina Kohls zeigen,...
News-Artikel lesen
Allgemein
23.05.2018
5G-Frequenzen werden 2019 versteigert
23.05.2018 Die Bundesnetzagentur hat nun über die Vergabe von Frequenzen im 2-GHz-Band und einen Großteil des 3,6-GHz-Bandes für den drahtlosen Netzzugang (mobiles Breitband) entschieden. Das Ergebnis: Bundesweite Frequenznutzungsrechte in diesen...
News-Artikel lesen
Allgemein
07.05.2018
5G: Schlüsselkomponente für Energiewende
07.05.2018 Forscher aus dem Gebiet des Maschinenbaus, der Elektro- und der Kommunikationstechnik bündeln ihr Know-how und starten an der RWTH Aachen gemeinsam das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)...
News-Artikel lesen
Allgemein
27.06.2018
Mobilfunkpakt gegen Funklöcher und für beschleunigten Netzausbau
27.06.2018 Die Haushalte in Nordrhein-Westfalen verfügen bereits über eine gute Mobilfunkabdeckung, aber entlang von Verkehrswegen, zum Beispiel an Autobahnen und Bahntrassen wie im ländlichen Raum gibt es zahlreiche Funklöcher. Telefónica...
News-Artikel lesen
Allgemein
16.05.2018
Test-Lab vergibt internationalen 5G-Stempel
16.05.2018 Vom Handy bis zum Tablet. Vom IoT-Sensor bis zur neuen Antenne. Alles was im weltweiten 5G-Netz von Vodafone funken will, durchläuft zuvor im Düsseldorfer Vodafone 5G-Lab den Härtetest: Dabei...
News-Artikel lesen
Allgemein
30.11.2018
Leitmarktwettbewerb IKT.NRW – Gemeinsam zur Innovation
30.11.2018 Am Dienstagnachmittag folgten etwa fünfzig Besucher der Einladung des CPS.HUB NRW auf den Campus der G-Data Software AG an der Bochumer Königsallee, um gemeinsam innovative Projektideen für den Leitmarktwettbewerb...
News-Artikel lesen
Allgemein, Campusnetze, Wirtschaftliches Potenzial
25.11.2021
Status quo der Vergabe von lokalen Frequenznutzungsrechten zum Aufbau von 5G-Campusnetzen
In Deutschland haben Unternehmen und Organisationen seit nunmehr zwei Jahren die Möglichkeit, Frequenzen zum Aufbau von 5G-Campusnetzen bei der Bundesnetzagentur zu beantragen. Dazu können bis zu 100 MHz im Bereich...
Blog-Artikel lesen