News

Gigabitgeschwindigkeiten in Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt

Deutsche Telekom treibt Digitalisierung voran

Die Deutsche Telekom plant bis Ende 2025 mehr als eine Millionen Haushalte und Unternehmen in drei deutschen Großstädten mit direkten Glasfaser-Anschlüssen (FTTH) auszustatten. Diese umfassen die Metropolen Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg.

Somit wird das Ziel, gemeinsam mit anderen Telekommunikationsunternehmen dafür zu sorgen, dass alle Haushalte und Unternehmensstandorte in Deutschland bis 2030 reine Glasfaseranschlüsse bekommen könnten, weiter unterstützt. In Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg sollen insgesamt zwei Millionen direkte Glasfaseranschlüsse entstehen.

In Hamburg wird das größte zusammenhängende Ausbauprojekt im Bundesgebiet geplant. 540.000 Haushalte und Unternehmensstandorte sollen bis Ende 2025 einen FTTH-Anschluss erhalten können. Bis 2025  sollen in Frankfurt am Main (375.000 Haushalte und Unternehmensstandorte) und in Düsseldorf (etwa 160.000 Haushalte und Unternehmensstandorte) weitere Glasfaser-Anschlüsse dazu kommen.

Die Metropolen bieten gute Voraussetzungen, weil in weiten Teilen umfangreiche Leerrohrsysteme existieren. Zudem sollen auch digitalisierte Ausbauplanungen und digitale Baustellenbegehungen zur Genehmigung eingesetzt werden. Gleichzeitig arbeitet die Deutsche Telekom mit ihrem Programm „Mehr Breitband für Deutschland“ mit Unterstützung der Bundesregierung und der Länder an der Glasfaserversorgung in unterversorgten ländlichen Gebieten. Dazu will das Unternehmen über 200.000 Haushalten und Unternehmen in unterversorgten Regionen Glasfaseranschlüsse ermöglichen. Das Volumen der Projekte liegt bei über eine Milliarde Euro.

Zur Zielerreichung arbeitet die Deutsche Telekom mit anderen Unternehmen zusammen. Beispielsweise im Norden Deutschlands mit EWE beim Joint Venture Glasfaser Nordwest, im Süden mit den Stadtwerken Filderstadt (im Rahmen der public private partnership mit der Gigabitregion Stuttgart), im Osten mit dem Energieversorger Eins Energie in Chemnitz sowie im Westen mit den Stadtwerken Münster.

Das derzeitige Glasfasernetz der Deutschen Telekom umfasst 600.000 Kilometer. Über das Vectoring werden mehr als 34,1 Millionen Haushalte und Unternehmen mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde im Download versorgt. Durch Super-Vectoring können 25,8 Millionen von ihnen bis zu 250 Mbit pro Sekunde nutzen. In den nächsten Jahren will das Unternehmen Anstrengungen vornehmen, um das Ziel zu erreichen, bis 2030 jeden Haushalt und jedes Unternehmen in Deutschland mit Glasfaser zu versorgen. Das erste Etappenziel sind zehn Millionen FTTH-Anschlüsse bis Ende 2024.

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Telekom.

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout
14.01.2021
Telefónica erreicht 4G-Versorgungsziel
Telefónica Deutschland/ O2 hat im letzten Jahr über 11.000 neue 4G-Elemente errichtet und so das 4G-Netz erweitert. Das Unternehmen erfüllt nun die bundesweite Auflage der Bundesnetzagentur zur Abdeckung von 98...
News-Artikel lesen
Rollout
19.10.2021
5G-Ausbau in Solingen
In der Stadt Solingen hat Vodafone eine neue 5G-Mobilfunkstation in Betrieb genommen – ein Meilenstein für das Infrastruktur-Projekt „5G für die Stadt Solingen“. Die ersten Bewohner des Ortes und ihre...
News-Artikel lesen
Rollout
15.10.2020
Ausweitung der Zusammenarbeit der Deutschen Telekom und Telefónica/o2
Die Deutsche Telekom und Telefónica/o2 weiten ihre Zusammenarbeit im Festnetz aus. Dafür haben die beiden Unternehmen einen Vertrag für die nächsten zehn Jahre unterzeichnet. Telefónica erhält von der Deutschen Telekom...
News-Artikel lesen
Rollout
10.09.2020
Mehr als 20.000 4G-Mobilfunkstandorte
Durch die Netzausbau-Offensive von Telefónica/o2 hat das Unternehmen über 20.000 4G-Mobilfunkstandorte errichtet. Seit Anfang Januar hat der Netzbetreiber circa 4.000 flächenwirksame 4G-Stationen aufgebaut. Dazu wurden 2.000 weitere 4G-Sender errichtet, die...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale, Rollout
01.02.2021
Zur Diskussion: 38 Millionen Euro Förderung zur Entwicklung innovativer 5G-Anwendungen
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat einen Livestream zur Übergabe der Förderbescheide im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs veröffentlicht. Insgesamt erhielten zehn Konsortien um Kommunen und Landkreise Fördermittel von...
Diskussion
2
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
07.01.2021
Bis 2021: 5G-Netz für 30 Millionen Menschen in Deutschland
Vodafone blickt zurück auf das Jahr 2020. Mehr als 800 Städte und Gemeinden in Deutschland werden von Vodafone mit 5G versorgt. 5.000 5G-Antennen wurden dazu an 1.600 Mobilfunkstandorten errichtet. Nutzen...
News-Artikel lesen
Rollout
12.08.2021
1&1 setzt auf 5G-Open-Ran
Noch hat das Unternehmen 1&1 kein eigenes Mobilfunknetz auf seinem 2019 ersteigerten 5G-Mobilfunk-Spektrum gestartet. Dies soll sich aber mit dem Bau eines eigenen 5G-Netzes, in Zusammenarbeit mit dem japanischen Internetunternehmen...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
02.11.2021
Jede 5G-Antenne wird bei Vodafone zur 5G Standalone-Antenne
Vodafone kommt beim 5G-Ausbau schneller voran als angekündigt: 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone schon heute zuhause nutzen. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live. Jetzt...
News-Artikel lesen
Rollout
11.05.2021
Neue App „Antennenstandort Locator“
Die Interlev GmbH hat die App „Antennenstandort Locator“ herausgebracht. Die Idee dahinter ist, dass Gebäudeeigentümer, Firmen und Kommunen potenzielle 5G-Standorte über die App oder Webseite mitteilen. Mit den vorhandenen Standort-Suchgebieten...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Rollout
13.10.2020
Verbraucher erwarten 5G-Anwendungen mit Entertainmentbezug
Das Beratungsunternehmen für Connected Business, mm1, hat den Marktbericht „5G in D/A/CH“ veröffentlicht. Dazu wurden eine umfassende Internetrecherche und im Juli 2020 eine Mystery Shopping-Reihe bei sieben Telekommunikationsunternehmen in Deutschland,...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
13.04.2021
Vodafone startet Standalone 5G in Deutschland
Seit dem 12. April 2021 hat Vodafone gemeinsam mit dem Partner Ericsson alle 1.000 Antennen im 3,5 GHz-Bereich, die bislang im Kernnetz von der bestehenden LTE-Infrastruktur unterstützt wurden, komplett auf...
News-Artikel lesen
Rollout
04.08.2020
Verdopplung des weltweiten Umsatzes von 5G-Netzwerkinfrastrukturen bis 2021
Die Investitionen in 5G-Netzinfrastruktur sollen 21,3 Prozent der gesamten drahtlosen Infrastruktur erreichen, das ist ein Ergebnis der aktuellen Prognose des Marktforschungsunternehmens Gartner. Der weltweite Umsatz auf dem Markt für 5G-Netzinfrastrukturen...
News-Artikel lesen