News

Hessens erste 5G Straßenlaterne

Mainova und Telefónica realisieren die Bereitstellung von 5G durch Laternen

Der Energieversorger Mainova hat in Zusammenarbeit mit Telefónica Deutschland eine erste Straßenlaterne Hessens mit dem modernen 5G Standard in Frankfurt ausgerüstet. Im Umkreis von rund 250 Metern der Straßenleuchte profitieren O2 Kundinnen und Kunden nun von dem schnelleren Mobilfunkstandard. Die neue Technik stellt einen weiteren Ansatz dar, Infrastrukturen im öffentlichen Raum zu bündeln und somit Kosten und Platz zu sparen. Die aufgerüstete Antenne trägt in ihrem Kopf auf Höhe von 10 Metern 5G-fähige Antennen und ist an das Frankfurter Glasfaser- und SRM-Beleuchtungsnetz angeschlossen. Um den Dienst nutzen zu können braucht man jedoch weiterhin ein 5G-fähiges Smartphone und eine entsprechend 5G-fähige SIM-Karte.

Perspektivisch bieten solche Konzepte Möglichkeiten die 5G-Netzabdeckung zu erhöhen, was beispielsweise eine Rolle für autonomes Fahren und oder intelligente Fahrzeug-Kommunikation spielen würde. Zurzeit baut das Mobilfunkunternehmen O2 seine 5G Kapazitäten noch aus, es wird jedoch erwartet, dass ab dem kommenden Sommer zusätzlich das hauseigene 5G-Standalone-Netz starten wird.

Weitere Informationen finden Sie hier: Mainova

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.