News

Mit 5G: Entwicklung neuer Formen der Arbeit

Im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbs vom BMVI

Ein Konsortium um die Gemeinde Barleben hat vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des 5x5G-Wettbewerbs 3,4 Millionen Euro Förderung erhalten.

Das Projekt „5G industrial working und co-working“ legt den Fokus auf die Wirtschaft und auf industrielle Fertigungsprozesse für mittelständische Nutzer. Kleine und mittelständische Unternehmen haben im Vergleich zu großen Unternehmen weniger Ressourcen, eigene 5G-Netze aufzubauen, um innovativer, flexibler und effizienter zu produzieren. Der Gemeinde Barleben sowie dem Technologiepark Ostfalen, die durch 5G die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes und den industriellen Nutzen verdeutlichen möchten, ist das Potenzial von 5G für den Mittelstand bewusst.

Auf dem Gebiet des Technologieparks Ostfalen wird das Projekt ein 5G-Campusnetz aufbauen. Mittelpunkt stellt das Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) dar, welches die Rolle als 5G-Inkubator mit Experimentalflächen übernimmt. Das Barleber Unternehmen TELEPORT errichtet und betreibt die 5G-Infrastruktur. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Institut für Automation und Kommunikation (ifak).

Das Projekt zielt darauf ab, mit 5G neue Formen der Arbeit und Zusammenarbeit („Workung & Co-Working“) zu entwickeln. Dabei sollen mittels 5G bestehende Kernkompetenzen aller Beteiligten ausgebaut und gestärkt werden.

Einige Fragestellungen sind wie folgt:

  • Kann man eine Schweißnaht ziehen aus dem Home-Office heraus?

Noch nicht, aber das könnte sich ändern. Die Schweißtechnische Lehranstalt wird mit dem Thema Fern-Schweißen dafür sorgen, dass zukünftig mit 5G-Experten auch aus der Ferne komplizierte Schweißvorgänge gesteuert werden können.

  • Kann ein weltweit tätiges Unternehmen auch in Barleben seinen Firmensitz behalten?

Fraimtec, ein Barleber Unternehmen, nimmt von Barleben aus Industrieanlagen und Automatisierungstechnik in Betrieb und betreut diese. Die Ingenieure von Fraimtec sollen durch das Thema „Remote robotic“ nun auch tätig werden, ohne den Ort verlassen zu müssen.

  • Kann man Dienstleistungen aus Barleben verfügbar machen, ohne zum Kunden fahren zu müssen?

Das IKAM, das Institut für Kompetenz in der Automobilität, betreibt Hochleistungs-Prüfstände für Fahrzeugmotoren und wird von verschiedenen Autoherstellern eingesetzt. Demnächst wird mit dem Thema „Remote test bench“ die Überwachung und schnelle Datenübertragung von Prüfständen über 5G ermöglicht.

  • Kann eine Konzern-Niederlassung in Barleben weltweit zum Wissensträger werden?

Prüfstände für Brennstoffzellen und Batterien werden von HORIBA FuelCon produziert. Derzeit tätigt das Unternehmen Investitionen in 250 neue Arbeitsplätze im TPO. B Beim Neubau der „Factory 2021“ werden In-Haus Anwendungen wie auch die Anbindung an die weltweite Konzernlogistik über 5G untersucht.

  • Können mehrere Unternehmen gleichzeitig in einer Fabrikhalle tätig sein?

YellowAnt plant, 5G für die Workforce-Steuerung einzusetzen, um industrielle Dienstleistungen arbeitsteilig und spezialisiert bereitzustellen. Wartungs- und Instandhaltungskräfte können so individuell gesteuert und informiert werden.

Die Laufzeit des Projekts beträgt drei Jahre.

Weitere Informationen finden Sie hier: Gemeinde Barleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Mobilität
20.02.2020
Smarte Straßenbeleuchtung soll 5G-Netz unterstützen
Das Energieunternehmen innogy rüstet die Essener Huyssenallee mit intelligenten Straßenlaternen aus. In Kooperation mit der Stadt Essen und der Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (EVV) werden 15 neue Multifunktionsleuchten, sogenannte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
11.09.2019
Vernetzte Mobilität in der Luft
11.09.2019 Vodafone und Airbus starten eine 5G-Kooperation. Der Telekommunikationsanbieter und der Luftfahrtkonzern arbeiten gemeinsam an vernetzter Mobilität in der Luft. Auf der IAA verkünden die Partner die Zusammenarbeit bei 5G....
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale, Campusnetze, Industrie 4.0
06.12.2021
Fraunhofer IAO und Partner erproben die Voraussetzung für 5G-Architekturen in der Logistik
Das Fraunhofer IAO untersucht gemeinsam mit Partnern die Anforderungen und Voraussetzungen der 5G-Technologie in einem realen Testfeld. Insbesondere kleinen und mittelständischen Logistikbetrieben soll die 5G-Technologie somit zugänglicher gemacht werden. 5G...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Reallabor
29.09.2021
Mobilfunk-Campusnetze für eine zukunftsfähige Landwirtschaft
Die Anforderungen an die Landwirtschaft werden in Zukunft eher steigen als sinken. Herausforderungen, wie der Klimawandel, erfordern eine Transformation der Landwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit und Effizienz. Eine wichtige Grundlage...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
20.09.2019
Industrie 4.0 wird durch 5G noch smarter
20.09.2019 Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
24.09.2019
Mit 5G in geschlossenen Räumen navigieren
24.09.2019 Outdoor Navigation auf Smartphones, Spezialgeräten oder fest verbaut in Fahrzeugen ist heute Gang und Gäbe. Anders sieht es bei der Navigation innerhalb von Gebäuden oder auf einem Campus aus....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Competence Center 5G.NRW
14.04.2021
Neues Feature „Best Practices“ online!
Wissen Sie, welche spannenden und innovativen 5G-Projekte es in Nordrhein-Westfalen bereits gibt? Um Ihnen einen Überblick über 5G-Projekte in NRW zu geben und Sie auf dem Laufenden zu halten, haben wir...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
10.06.2020
5G-Modellprojekt für Siegen-Wittgenstein
Der Kreis Siegen-Wittgenstein will ein Modellprojekt für den Einsatz von superschnellem 5G-Mobilfunk realisieren. Zuständig dafür soll die Telekommunikationsgesellschaft Südwestfalen (TKG-SWF) sein, die die fünf südwestfälischen Kreise besitzen. Das geht aus...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW, Wirtschaftliches Potenzial
30.06.2021
24 neue Fördempfehlungen in der zweiten Runde des 5G.NRW-Wettbewerbs
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) hat soeben die Förderempfehlungen des unabhängigen Gutachtergremiums im 5G.NRW-Förderwettbewerbes veröffentlicht. In der zweiten Runde des mit insgesamt 90...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
31.03.2020
5G zur Pandemievorbeugung und -behandlung
Der Telekommunikationsausrüster Huawei und das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte haben das Whitepaper „Combating COVID-19 With 5G: Opportunities to Improve Public Health Systems“ veröffentlicht. Das Whitepaper erörtert, wie wichtige Merkmale von...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb
13.03.2020
5x5G-Wettbewerb: Sieben Konzepte aus Berlin und Brandenburg gefördert
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbes insgesamt 67 Konzepte. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Konzeptförderungen zusammengetragen. Dieses Mal: Konzepte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
27.07.2021
Erste europäische Live-Schalte über 5G-SA
Es war eine europäische Premiere als am 02.07 die TV Kameras von RTL erstmals Live Interviews in Echtzeit über das Standalone-5G Netz von Vodafone übertragen haben. Um die Bilder in...
News-Artikel lesen