News

Mit 5G: Entwicklung neuer Formen der Arbeit

Im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbs vom BMVI

Ein Konsortium um die Gemeinde Barleben hat vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des 5x5G-Wettbewerbs 3,4 Millionen Euro Förderung erhalten.

Das Projekt „5G industrial working und co-working“ legt den Fokus auf die Wirtschaft und auf industrielle Fertigungsprozesse für mittelständische Nutzer. Kleine und mittelständische Unternehmen haben im Vergleich zu großen Unternehmen weniger Ressourcen, eigene 5G-Netze aufzubauen, um innovativer, flexibler und effizienter zu produzieren. Der Gemeinde Barleben sowie dem Technologiepark Ostfalen, die durch 5G die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes und den industriellen Nutzen verdeutlichen möchten, ist das Potenzial von 5G für den Mittelstand bewusst.

Auf dem Gebiet des Technologieparks Ostfalen wird das Projekt ein 5G-Campusnetz aufbauen. Mittelpunkt stellt das Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) dar, welches die Rolle als 5G-Inkubator mit Experimentalflächen übernimmt. Das Barleber Unternehmen TELEPORT errichtet und betreibt die 5G-Infrastruktur. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Institut für Automation und Kommunikation (ifak).

Das Projekt zielt darauf ab, mit 5G neue Formen der Arbeit und Zusammenarbeit („Workung & Co-Working“) zu entwickeln. Dabei sollen mittels 5G bestehende Kernkompetenzen aller Beteiligten ausgebaut und gestärkt werden.

Einige Fragestellungen sind wie folgt:

  • Kann man eine Schweißnaht ziehen aus dem Home-Office heraus?

Noch nicht, aber das könnte sich ändern. Die Schweißtechnische Lehranstalt wird mit dem Thema Fern-Schweißen dafür sorgen, dass zukünftig mit 5G-Experten auch aus der Ferne komplizierte Schweißvorgänge gesteuert werden können.

  • Kann ein weltweit tätiges Unternehmen auch in Barleben seinen Firmensitz behalten?

Fraimtec, ein Barleber Unternehmen, nimmt von Barleben aus Industrieanlagen und Automatisierungstechnik in Betrieb und betreut diese. Die Ingenieure von Fraimtec sollen durch das Thema „Remote robotic“ nun auch tätig werden, ohne den Ort verlassen zu müssen.

  • Kann man Dienstleistungen aus Barleben verfügbar machen, ohne zum Kunden fahren zu müssen?

Das IKAM, das Institut für Kompetenz in der Automobilität, betreibt Hochleistungs-Prüfstände für Fahrzeugmotoren und wird von verschiedenen Autoherstellern eingesetzt. Demnächst wird mit dem Thema „Remote test bench“ die Überwachung und schnelle Datenübertragung von Prüfständen über 5G ermöglicht.

  • Kann eine Konzern-Niederlassung in Barleben weltweit zum Wissensträger werden?

Prüfstände für Brennstoffzellen und Batterien werden von HORIBA FuelCon produziert. Derzeit tätigt das Unternehmen Investitionen in 250 neue Arbeitsplätze im TPO. B Beim Neubau der „Factory 2021“ werden In-Haus Anwendungen wie auch die Anbindung an die weltweite Konzernlogistik über 5G untersucht.

  • Können mehrere Unternehmen gleichzeitig in einer Fabrikhalle tätig sein?

YellowAnt plant, 5G für die Workforce-Steuerung einzusetzen, um industrielle Dienstleistungen arbeitsteilig und spezialisiert bereitzustellen. Wartungs- und Instandhaltungskräfte können so individuell gesteuert und informiert werden.

Die Laufzeit des Projekts beträgt drei Jahre.

Weitere Informationen finden Sie hier: Gemeinde Barleben.

Das könnte Sie auch interessieren

5x5G-Wettbewerb
27.03.2020
5x5G-Wettbewerb: Zehn Konzepte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gefördert
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbes insgesamt 67 Konzepte. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Konzeptförderungen zusammengetragen. Dieses Mal: Konzepte...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb
16.03.2020
5x5G-Wettbewerb: 13 Konzepte aus Bremen, Hamburg, Niedersachsen gefördert
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbes insgesamt 67 Konzepte. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Konzeptförderungen zusammengetragen. Dieses Mal: Konzepte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
09.09.2019
Autofahren via Mobilfunk-Fernsteuerung
09.09.2019 Ericsson entwickelte gemeinsam mit Automobilzulieferer Valeo im Aachener Ericsson Eurolab einen über 5G fernsteuerbaren PKW. Dieser wurde – ebenfalls im Rahmen der IAA – aus einem Cockpit gesteuert, das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
12.01.2021
5G PPP: Zehn erfolgreiche 5G-Projekte
5G PPP hat die zweite Ausgabe der Broschüre „5G PPP Infrastructure -Trials and Pilots“ publiziert, die einen Überblick über die Fortschritte, die vom 5G PPP-Programm und den damit verbundenen geförderten...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
14.12.2020
Bundesregierung zeigt Anwendungsbeispiele von 5G
Die Bundesregierung bietet einen Überblick über Vorteile des neuen Mobilfunkstandards. Fünf Themengebiete, darunter Beispiele aus den Bereichen „Schnelleres Internet“, „Telemedizin“, „Smart Cities“ und „Intelligente Produktion“, werden aufgezeigt. 5G ermöglicht schnelleres,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Mobilität, Reallabor
01.11.2021
5G-Innovationen im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Der neue Mobilfunkstandard 5G gilt als Schlüsseltechnologie für die Zukunft der Mobilität, des Gesundheitswesens, des Bauwesens sowie für Smart City-Dienste. Um die genauen Möglichkeiten von 5G zu erforschen wurde das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
15.03.2022
Stadt Duisburg startet „garage DU“-Projekt für Startups und junge Gründer*innen
Mit dem „garage DU“-Projekt soll die Stadt Duisburg von der Smart-City zur Start-up-City weiterentwickelt werden. Hinter dem Projekt steckt die Idee, den Standort Duisburg zu einem Raum für Innovation und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Förderwettbewerb 5G.NRW
10.08.2021
Erfolg für 5G-CityVisAR beim Förderwettbewerb 5G.NRW
Im Rahmen des Förderwettbewerbs 5G.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen wurde die Stadt Schwerte von einem unabhängigen Gutachtergremium für eine Förderung in Höhe bis...
News-Artikel lesen
6G, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Campusnetze, Rollout, Technische Entwicklung, Testfeld
15.11.2021
BMVI startet Open RAN-Förderung
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert innovative Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung neuer, softwaregesteuerter Netztechnologien (Open RAN). Durch offene Standards und Schnittstellen ist es möglich, dass...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
11.02.2020
5G funkt an Tankstelle in Düsseldorf
Vodafone und TOTAL legen gemeinsam den Grundstein für die digitale Tankstelle der Zukunft. Der Betreiber von rund 1.200 Tankstellen in Deutschland und Vodafone starten eine exklusive 5G-Partnerschaft. In Düsseldorf und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW
25.04.2022
Das 5G.NRW-Förderprojekt 5G-Furios ist gestartet
Das Projektkonsortium des Forschungsprojektes besteht aus dem Lehrstuhl für Digitale Kommunikationssysteme der Ruhr-Universität Bochum, der SMS digital GmbH, der oculavis GmbH sowie der GLASFASER RUHR GmbH & Co. KG. Konsortialführer...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
02.06.2021
Flughafen Köln/Bonn bekommt eigenes Campusnetz
Der Flughafen Köln/Bonn hat mit der Einrichtung eines eigenen 5G Mobilfunknetzes einen großen Schritt in Richtung der digitalen Zukunft gemacht. Auf einer Fläche von 1.000 Hektar entsteht gemeinsam mit IT-Dienstleistungsunternehmen...
News-Artikel lesen