News

Mobilfunkausbau: Kooperation von Telekom, Vodafone und Telefónica

Gemeinsamer Aufbau und Nutzung von bis zu 6.000 neuer Mobilfunkstandorte

Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben beim Mobilfunkausbau zukünftig stärker zu kooperieren. Ziel ist es, deutschlandweit – vor allem in ländlichen Regionen sowie entlang der Verkehrswege auf Straßen, Schienen und Flüssen – die Mobilfunkversorgung für die Bevölkerung zu gewährleisten. Im Rahmen der Frequenzauktion verpflichteten sich die Netzbetreiber zur landesweiten Versorgung. Im Zuge dessen streben die drei Mobilfunkanbieter den gemeinsamen Aufbau sowie die Nutzung von bis zu 6.000 neuen Mobilfunkstandorten an. Dafür wurde nun eine Absichtserklärung von allen Beteiligten unterschrieben. Der Netzbetreiber 1&1 Drillisch wurde eingeladen, sich dem Vorhaben anzuschließen.

Großer Vorteil der Zusammenarbeit: Die Einsparung von Kosten und Zeit. Dazu sollen alle Mobilfunkanbieter die gleiche Anzahl neuer Standorte aufbauen. Diese Standorte können dann von den anderen Kooperationspartnern je nach Bedarf genutzt und unter anderem mit eigener Netztechnologie ausgestattet werden.

Die Kooperation der Netzbetreiber fördert die Schließung von Funklöchern, die meist in schwach besiedelten Gebieten und entlang von Verkehrswegen zu finden sind. Zur Stopfung der weißen Flecken wurden im Rahmen der Frequenzauktion von der Bundesnetzagentur Versorgungsauflagen für die Mobilfunkanbieter festgesetzt, die hohe Investitionen erfordern. Nach Meinung der drei Netzbetreiber sind die Auflagen jedoch unverhältnismäßig und rechtswidrig. Außerdem führen vermehrte Bürgerinitiativen und administrative Hindernisse zum schleppenden Mobilfunkausbau.

Pläne einer Zusammenarbeit wurden dem Bundeskartellamt bereits gemeldet. Die Bundesnetzagentur hat zudem in der Vergangenheit geäußert, dass eine Kooperation der Mobilfunkanbieter beim Ausbau sinnvoll sei. Im Frühjahr 2020 sollen demnach weitere Informationen zur Kooperation vertraglich festgesetzt werden und der gemeinsame Netzausbau zeitnah beginnen.

Laut Dirk Wössner, Chef von Telekom Deutschland, ist die Kooperation „ein Meilenstein für den Netzausbau in Deutschland“. Das Ziel der Mobilfunkanbieter ist es, weiße Flecken schnellstmöglich zu beseitigen. Die gemeinsame Nutzung der Infrastruktur ist ein entscheidender Schritt für eine mobile Industrienation. Ebenso sieht Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland, die Zusammenarbeit maßgebend für die optimale Aufstellung Deutschlands als führenden Wirtschaftsstandort. Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter über die Kooperation: „Heute schmieden wir eine Allianz gegen die weißen Flecken. Und machen mehr Mobilfunk möglich, wo er nicht wirtschaftlich ist“. Hunderttausende Menschen in ländlichen und städtischen Regionen werden von dem gemeinsamen Aufbau profitieren. Die digitale Zukunft Deutschlands wird weiter vorangetrieben.

Im Zuge der Frequenzauktion verpflichteten sich die Mobilfunkbetreiber ebenso zur umfassenden Versorgung der Verkehrswege. Eine geeignete staatliche Förderung zur Beseitigung von Funklöchern soll den bundesweiten Ausbau fördern. Auch hier stimmen alle Netzbetreiber einer engen Kooperation zu.

Weitere Informationen finden Sie hier: Telekom.

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
13.12.2019
Starker Anstieg des Energiebedarfs von Rechenzentren durch 5G
Durch den neuen Mobilfunkstandard 5G wird der Energiebedarf von Rechenzentren stark ansteigen, dies ist das Ergebnis einer von E.ON bei der RWTH Aachen beauftragten Studie. Danach kann allein 5G den...
News-Artikel lesen
Rollout
07.12.2020
Task Force „Mobilfunkausbau und 5G“ für Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen liegt zwei Jahre nach Unterzeichnung des Mobilfunkpaktes im Vergleich zu anderen Flächenländern vorne. Jedoch besteht für einige Regionen, die noch nicht ausreichend mit LTE versorgt sind, Verbesserungsbedarf. Gründe für...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Sicherheit
23.05.2022
Sicherheitsbedenken bei Open RAN
Die EU-Mitgliedstaaten haben in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und der EU-Agentur für Cybersicherheit (ENISA) einen Bericht über die Cybersicherheit von Open RAN veröffentlicht. Laut den Autor*innen wird diese Art...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
11.11.2019
Ifo: Deutschland für 5G-Ausbau gut gerüstet
Laut einer Studie des Ifo-Zentrums für Industrieökonomik nimmt Deutschland beim gegenwärtigen 5G-Ausbau sogar eine Vorreiterrolle ein und ist für die Einführung der neuen Mobilfunkgeneration besser aufgestellt als es in den...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Rollout
13.10.2020
Verbraucher erwarten 5G-Anwendungen mit Entertainmentbezug
Das Beratungsunternehmen für Connected Business, mm1, hat den Marktbericht „5G in D/A/CH“ veröffentlicht. Dazu wurden eine umfassende Internetrecherche und im Juli 2020 eine Mystery Shopping-Reihe bei sieben Telekommunikationsunternehmen in Deutschland,...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
04.05.2020
Auswirkungen der Coronakrise auf die Internetwirtschaft in Deutschland
Die durch die COVID-19 Pandemie eingeleiteten Lock Down Maßnahmen führen zu negativen Folgen für alle Wirtschaftsbereiche. Dadurch wird auch das bisherige Wachstum der Internetbranche in Deutschland gebremst. Dieser Negativ-Effekt wird...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
02.11.2021
Jede 5G-Antenne wird bei Vodafone zur 5G Standalone-Antenne
Vodafone kommt beim 5G-Ausbau schneller voran als angekündigt: 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone schon heute zuhause nutzen. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live. Jetzt...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Politische Rahmenbedingungen
20.11.2019
1,1 Milliarden Euro für bis zu 5.000 zusätzliche Mobilfunkstandorte
Bei ihrer Digitalklausur auf Schloss Meseberg hat die Bundesregierung ihre Mobilfunkstrategie festgezurrt. Kernpunkt: Funklöcher sollen schon bald der Vergangenheit angehören. Zugleich legte die Bundesregierung den notwendigen Grundstein für einen schnellen und...
News-Artikel lesen
Rollout
21.11.2019
Mobilfunkausbau: Mehr als 1.200 Standorte mit Verzögerung
Komplizierte Verfahren, fehlende Standorte oder Proteste vor Ort: Oft verzögert sich der Ausbau der Mobilfunknetze. Mehr als 1.200 solcher Problemstandorte hat der Digitalverband Bitkom in einer interaktiven Karte zusammengetragen und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G
29.10.2020
5G für kooperative, vernetzte und automatisierte Mobilität
5GPPP hat das Whitepaper „5G Trials for Cooperative, Connected and Automated Mobility along European 5G Cross-Border Corridors – Challenges and Opportunities“ publiziert. Das Whitepaper stellt den Umfang, die Anwendungsfälle, die...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Technische Entwicklung, WIFI6, Wirtschaftliches Potenzial
16.11.2021
5G oder Wi-Fi 6: Konkurrenz oder Koexistenz?
Wenn es um den Einsatz von aktuellen Funktechnologien zur Vernetzung und Übertragung großer Datenpakete geht, lautet eine der ersten Frage meist: 5G oder Wi-Fi 6? Der weltweit tätige IT-Dienstleister NTT...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
24.06.2020
Steigende Prognosen für das 5G- und Edge Computing Ökosystem
Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG hat seine Studie „The 5G edge computing value opportunity“ veröffentlicht. Darin wird untersucht, wer im aufstrebenden 5G- und Edge Computing-Ökosystem vertreten ist und wer die...
News-Artikel lesen