News

Mobilfunkausbau: Kooperation von Telekom, Vodafone und Telefónica

Gemeinsamer Aufbau und Nutzung von bis zu 6.000 neuer Mobilfunkstandorte

Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben beim Mobilfunkausbau zukünftig stärker zu kooperieren. Ziel ist es, deutschlandweit – vor allem in ländlichen Regionen sowie entlang der Verkehrswege auf Straßen, Schienen und Flüssen – die Mobilfunkversorgung für die Bevölkerung zu gewährleisten. Im Rahmen der Frequenzauktion verpflichteten sich die Netzbetreiber zur landesweiten Versorgung. Im Zuge dessen streben die drei Mobilfunkanbieter den gemeinsamen Aufbau sowie die Nutzung von bis zu 6.000 neuen Mobilfunkstandorten an. Dafür wurde nun eine Absichtserklärung von allen Beteiligten unterschrieben. Der Netzbetreiber 1&1 Drillisch wurde eingeladen, sich dem Vorhaben anzuschließen.

Großer Vorteil der Zusammenarbeit: Die Einsparung von Kosten und Zeit. Dazu sollen alle Mobilfunkanbieter die gleiche Anzahl neuer Standorte aufbauen. Diese Standorte können dann von den anderen Kooperationspartnern je nach Bedarf genutzt und unter anderem mit eigener Netztechnologie ausgestattet werden.

Die Kooperation der Netzbetreiber fördert die Schließung von Funklöchern, die meist in schwach besiedelten Gebieten und entlang von Verkehrswegen zu finden sind. Zur Stopfung der weißen Flecken wurden im Rahmen der Frequenzauktion von der Bundesnetzagentur Versorgungsauflagen für die Mobilfunkanbieter festgesetzt, die hohe Investitionen erfordern. Nach Meinung der drei Netzbetreiber sind die Auflagen jedoch unverhältnismäßig und rechtswidrig. Außerdem führen vermehrte Bürgerinitiativen und administrative Hindernisse zum schleppenden Mobilfunkausbau.

Pläne einer Zusammenarbeit wurden dem Bundeskartellamt bereits gemeldet. Die Bundesnetzagentur hat zudem in der Vergangenheit geäußert, dass eine Kooperation der Mobilfunkanbieter beim Ausbau sinnvoll sei. Im Frühjahr 2020 sollen demnach weitere Informationen zur Kooperation vertraglich festgesetzt werden und der gemeinsame Netzausbau zeitnah beginnen.

Laut Dirk Wössner, Chef von Telekom Deutschland, ist die Kooperation „ein Meilenstein für den Netzausbau in Deutschland“. Das Ziel der Mobilfunkanbieter ist es, weiße Flecken schnellstmöglich zu beseitigen. Die gemeinsame Nutzung der Infrastruktur ist ein entscheidender Schritt für eine mobile Industrienation. Ebenso sieht Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland, die Zusammenarbeit maßgebend für die optimale Aufstellung Deutschlands als führenden Wirtschaftsstandort. Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter über die Kooperation: „Heute schmieden wir eine Allianz gegen die weißen Flecken. Und machen mehr Mobilfunk möglich, wo er nicht wirtschaftlich ist“. Hunderttausende Menschen in ländlichen und städtischen Regionen werden von dem gemeinsamen Aufbau profitieren. Die digitale Zukunft Deutschlands wird weiter vorangetrieben.

Im Zuge der Frequenzauktion verpflichteten sich die Mobilfunkbetreiber ebenso zur umfassenden Versorgung der Verkehrswege. Eine geeignete staatliche Förderung zur Beseitigung von Funklöchern soll den bundesweiten Ausbau fördern. Auch hier stimmen alle Netzbetreiber einer engen Kooperation zu.

Weitere Informationen finden Sie hier: Telekom.

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout, Technische Entwicklung
22.06.2021
Ericsson Mobility Report: Mehr als eine halbe Milliarde 5G-Abonnements bis Ende 2021
Ericsson hat seinen zwanzigsten Mobility Report vorgestellt. Ericsson vermutet, dass die Zahl der Mobilfunkabonnements bis Ende des Jahres 2021 die 580 Millionenmarke überschreiten wird. Die AutorInnen führen dies auf eine...
News-Artikel lesen
Rollout
11.05.2021
Neue App „Antennenstandort Locator“
Die Interlev GmbH hat die App „Antennenstandort Locator“ herausgebracht. Die Idee dahinter ist, dass Gebäudeeigentümer, Firmen und Kommunen potenzielle 5G-Standorte über die App oder Webseite mitteilen. Mit den vorhandenen Standort-Suchgebieten...
News-Artikel lesen
Rollout
24.02.2021
Erster Antennenstandort in Deutschland für 5G Standalone
In Garching bei München hat die Deutsche Telekom den ersten Antennenstandort Deutschlands für 5G Standalone (5G SA) errichtet. Nun soll die installierte Antenne an ein 5G SA-Kernnetz angebunden werden, welches...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Politische Rahmenbedingungen, Sicherheit
11.10.2019
5G-Netze: Staatliches Hacking als größte Bedrohung
11.10.2019 Die EU-Kommission stellte ihre Risikobewertung für die Sicherheit der 5G-Mobilfunknetze vor. 28 Staaten schickten ihre Einschätzung nach Brüssel, Deutschland schätze in seiner Bewertung insbesondere staatliches Hacking als größte Bedrohung...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rechtliche Regulierung
23.01.2020
Antragsverfahren für Campus-Netze im Frequenzbereich 3700-3800 MHz
Im Rahmen der Veranstaltung „5G Innovationen für das Ecosystem Nordrhein-Westfalen – Im Fokus: Campusnetze, Reallabore, Kooperationspotenziale“ informierte Thomas Heutmann von der Bundesnetzagentur für Elektrizitt, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen über...
Präsentation ansehen
Wirtschaftliches Potenzial
16.06.2020
Fortschritte der digitalen Wettbewerbsfähigkeit der EU-Mitgliedstaaten
Die Europäische Kommission hat die Ergebnisse des Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) für 2020 veröffentlicht. Beurteilt werden die Gesamtleistung Europas im digitalen Bereich und die Fortschritte der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Wirtschaftliches Potenzial
18.12.2019
Kreis Lippe wird 5G-Modellregion
138 Einreichungen gab es für den „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ –  50 Regionen wurden nun ausgewählt, darunter der Kreis Lippe, der eine Förderung von 100.000 Euro erhält. In...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
17.06.2021
Blancco Technology Group veröffentlicht Studie zum Online-Trade-in von Geräten
Die von der Blancco Technology Group veröffentlichte Studie „Online-Trade-in von Geräten: Vertrauen schaffen durch Tranzparenz“ untersucht die Einstellung von Verbrauchern zum Trade-in von Geräten per Onlineverfahren. Außerdem analysiert die Studie,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Mobilität, Wirtschaftliches Potenzial
29.10.2019
EHang-Flugtaxis nutzen künftig 5G-Netze von Vodafone
29.10.2019 EHang, weltweit agierender Anbieter für Drohnen und Flugtaxis unterzeichnete einen Kooperationsvertrag mit Vodafone. Das Ziel sei die Entwicklung von kommerziellen Drohnen und Flugtaxis für Deutschland und Europa. Dazu sollen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Politische Rahmenbedingungen
12.04.2019
NRW soll Digitalisierung prägen und vorantreiben
12.04.2019 Die unter Beteiligung der Öffentlichkeit entwickelte Digitalstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen wurde nun vorgestellt. Die Landesregierung beschreibt darin die Chancen der Digitalisierung für die Menschen in Nordrhein-Westfalen und benennt über...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Energie, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
16.11.2021
5G für die Reduktion von Kohlendioxidemissionen
Im Zuge des menschengemachten Klimawandels stehen Nationen und Unternehmen in der Verantwortung ihre Kohlenstoffemissionen drastisch zu reduzieren und ihre Produktionsweisen nachhaltig auszurichten. Wie aus einem Bericht des UN Intergovernmental Panel...
News-Artikel lesen
Breitband, Rollout
25.01.2021
Satellitenkommunikation für Breitbandausbau und 5G
Zusammen mit Eutelsat und Airbus hat das DLR Raumfahrtmanagement in Bonn die Initiative DORF.digital gestartet. Der Breitbandausbau in Deutschland kann durch technologische Fortschritte in der Satellitenkommunikation vorangetrieben werden. Moderne, geostationäre...
News-Artikel lesen