News

Neue Möglichkeiten der chirurgischen Fernüberwachung durch 5G

In einem Experiment der Champalimaud-Stiftung in Lissabon und der Universität von Zaragoza in Spanien wurde Augmented Reality zum ersten Mal in der Brustkrebschirurgie eingesetzt

Die Champalimaud-Stiftung in Lissabon hat in Zusammenarbeit mit der Universität Zaragoza in Spanien zum ersten Mal Augmented Reality und 5G in der Brustkrebschirurgie eingesetzt. Während einer Operation wurde ein Chirurg in Lissabon von einem zweiten Chirurgen in Zaragoza fernüberwacht und unterstützt, so als ob sich beide im Operationssaal befinden würden.

Ermöglicht wurde dies durch den Einsatz einer Mixed-Reality-Brille, die es dem Chirurgen ermöglichte, die reale Welt um ihn herum zu sehen und gleichzeitig Zugang zu Informationen zu haben, die auf die speziellen Gläser der Brille projiziert wurden. Der zweite beteiligte Chirurg benötigte lediglich einen Laptop, mit dem er aus 900 km Entfernung seinem Kollegen Anweisungen und Informationen geben konnte. Zudem war das Experiment nur durch die Verwendung des neuen Mobilfunkstandards 5G möglich. Über ein privates 5G-Telekommunikationsnetz der Anbieter Altice Portugal und Movistar (in Spanien) konnten die Daten zwischen den beiden Chirurgen mit sehr geringer Verzögerung ausgetauscht werden, was für diese heikle Aufgabe zwingend notwendig war.

Dank dieser technischen Grundlage konnte der Chirurg in Saragossa sehen, was der operierende Chirurg tat. So war es möglich, dem Chirurgen nützliche Informationen zur Verfügung stellen, zum Beispiel kurze Videos von ähnlichen Operationen, die zuvor durchgeführt worden waren. Außerdem konnte der assistierende Chirurg mithilfe von Mixed Reality in Echtzeit Linien zeichnen, um dem Operateur zu helfen, die richtigen Schnitte auf dem OP-Tisch zu setzen.

Das eingesetzte Verfahren zur Fernüberwachung wird „Remote Proctoring“ genannt und wird bisher bereits zur Fernüberwachung schriftlicher Prüfungen eingesetzt. Da Latenzen bei der Fernüberwachung von Prüfungen nur eine untergeordnete Rolle spielen, konnte das Verfahren problemlos über 4G oder Wifi funktionieren. Doch kritische Anwendungsbereiche, wie Operationen, bedürfen sehr geringer Latenzen, weshalb nur der neue Mobilfunkstandard 5G bisher die Anforderungen erfüllen kann.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Champalimaud Foundation

Das könnte Sie auch interessieren

Telemedizin
31.08.2022
5G im Rettungswagen
Der neue Mobilfunkstandard 5G bietet hohe Bandbreiten und niedrige Latenzen. Diese Vorteile eignen sich besonders für die Entwicklung neuer medizinischer Geräte, etwa im Bereich der Telemedizin. Ebenfalls können in Zukunft...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Telemedizin
27.10.2021
Erste deutsche Kliniken setzen auf eigene 5G-Mobilfunknetze
Nachdem die Bonner Universitätsklinik bereits Ende 2020 erfolgreich ein 5G-Campusnetz aufgebaut hat, soll Ende dieses Jahres am Leipziger Helios-Krankenhaus das Campusnetz in Betrieb gehen. Als drittes Krankenhaus in Deutschland folgt...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Telemedizin
08.03.2022
Mit 5G Leben retten: GIGA FOR HEALTH
Am 9. März 2022 besuchte Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen das Universitätsklinikum Düsseldorf, um sich dort einen persönlichen Eindruck vom 5G.NRW-Förderprojekt...
News-Artikel lesen
Telemedizin
09.12.2020
5G-Campusnetz am Universitätsklinikum Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) und die Deutsche Telekom kooperieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält das UKB ein 5G-Campusnetz, welches auf den Frequenzen im 3,6 Gigahertz-Bereich basiert. Ermöglicht werden dadurch eine...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Telemedizin
28.03.2022
5G-Kliniknetz in Leipzig
Seit Dezember 2021 betreibt das Helios Park-Klinikum das private 5G-Standalone-Campusnetz. Im Rahmen des Förderprojektes 5G_eHealthSax des Freistaates Sachsen soll die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorangetrieben werden. Julian Zimmer, Klinikgeschäftsführer des Helios...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW, Telemedizin
06.07.2020
Europaweit erster 5G-Medizincampus: Giga for Health
Das Ziel ist ambitioniert: mit 5G Leben retten. Wie das in der Praxis funktionieren kann, wird im Projekt „Giga for Health: 5G Medizincampus NRW“ technisch entwickelt, erprobt und wissenschaftlich evaluiert....
News-Artikel lesen
Telemedizin
21.11.2022
5G-Innovationsprojekt „Rettungskette 5G“ nimmt Fahrt auf
Eine Rettungskette zeichnet sich durch eine idealisierte Abfolge von der Absicherung der Unfallstelle bis hin zum Eintreffen des Rettungsdienstes in das Krankenhaus ab. Dabei zählt jede Sekunde. Das Forschungsprojekt „Rettungskette...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Telemedizin
05.05.2022
Die nächste Stufe der Digitalisierung – das digitale Krankenhaus
Der Ausbau des 5G-Medizincampus am Universitätsklinikum Düsseldorf im Rahmen des Giga for Health Projektes zeigt, wie die Gesundheitsversorgung mit Hilfe der fünften Mobilfunkgeneration auf ein vollkommen neues Level gehoben werden...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
20.06.2022
Startschuss für GIGA FOR HEALTH-Podcastreihe
Die Interviews und Gespräche drehen sich darum, wie 5G im medizinischen Kontext eingesetzt und damit Leben gerettet werden können. Im Rahmen des Verbundprojektes GIGA FOR HEALTH werden zahlreiche Innovationen in...
News-Artikel lesen
Edge Computing, Online-Seminar, Telemedizin
01.12.2022
5G.NRW-Förderprojekt Giga For Health zu Gast in unserer Fokusgruppe Edge Computing
Die Fokusgruppe Edge Computing findet jeden zweiten Dienstag im Monat statt. Projektbeteiligte aus dem Förderwettbewerb 5G.NRW sowie Interessierte können sich hier zum Thema Edge Computing austauschen und miteinander vernetzen. Welche...
News-Artikel lesen
Telemedizin
11.03.2020
Neues Projekt „5G_eHealthSax“
Das Leipziger Helios Park-Klinikum hat das Pilotprojekt „5G_eHealthSax“ gestartet. Damit ist die Klinik die erste, die 5G im medizinischen Bereich einsetzen wird. Hauptziel des Vorhabens ist, die Gesundheitsversorgung zu optimieren....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
31.03.2020
5G zur Pandemievorbeugung und -behandlung
Der Telekommunikationsausrüster Huawei und das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte haben das Whitepaper „Combating COVID-19 With 5G: Opportunities to Improve Public Health Systems“ veröffentlicht. Das Whitepaper erörtert, wie wichtige Merkmale von...
News-Artikel lesen