News

Offener Aufruf für innovative Start-ups

Das Projekt 5G-LOGINNOV hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen gestartet

Das Projekt 5G-LOGINNOV ist auf der Suche nach KMUs und Start-ups, welche 5G basierte Lösungen für das 5G-LOGINNOV-Ökosystems entwickeln möchten.

Das Projekt 5G- LOGINNOV hat zum Ziel, den Fracht- und Verkehrsbetrieb in Häfen und Logistikknotenpunkten durch innovative Konzepte, Anwendungen und Geräte zu verbessern. Mithilfe solcher neuen Technologien sollen Hafengebiete und Stadthäfen für die Bewältigung ökologischen Herausforderungen und Verkehrstaus fit gemacht werden. Zusätzlich hat das Projekt zum Ziel auch die wirtschaftlichen Geschäftsmöglichkeiten für die jeweiligen Regionen zu entwickeln. Die Innovationen und Technologien von 5G-LOGINNOV beinhalten eine Reihe von hafengetriebenen technologischen und gesellschaftlichen Innovationen, wie unter anderem die Automatisierung für Häfen, die Generierung von Daten über Lkw-Verkehr und Emissionen, das automatisierte Lkw-Platooning und die Einbeziehung innovativer Start-ups. Die neuen Konzepte sollen von disruptiven 5G-Technologien unterstützt werden, einschließlich Internet of Things (IoT), Datenanalyse, Verkehrsmanagement der nächsten Generation und CCAM (Cooperative, Connected and Automated Mobility) in Logistikkorridoren.

Der Aufruf richtet sich an innovative Start-ups und KMUs, welche Anwendungsfälle und Applikationen für das 5G-LOGINNOV-Ökosystems entwickeln möchten. Die Innovationen werden unter realen Betriebsbedingungen in drei Living Lab-Umgebungen implementiert und getestet, die mit den Häfen von Athen, Hamburg und Koper verbunden sind.

5G-LOGINNOV bietet die Möglichkeit, Erfahrungen mit 5G- basierten Technologien zu sammeln und die entwickelten Lösungen in realen Betriebsumgebungen einzusetzen und zu validieren, wodurch sich neue Geschäftsmöglichkeiten ergeben können. Zudem werden die fünf ausgewählten Antragssteller in das 5G-LOGINNOV-Konsortium aufgenommen und durch einen globalen Preis von maximal 50.000 € unterstützt. Darüber hinaus werden die fünf ausgewählten Bewerbungen in einer vom Projekt organisierten Panel-Session im Rahmen des ITS World Congress in Hamburg vom 11. bis 15. Oktober vorgestellt.

Alle teilnehmenden Start Ups werden in die ERTICO Start Up Initiative aufgenommen.

 

Zum Projekt gelangen Sie hier:

Weitere Informationen finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
27.09.2019
Projekt 5GSensPRO: 5G-basierte Sensorik zum Monitoring in der Produktion
27.09.2019 Mit 5G- und Cloudtechnologie können große Datenmengen nahezu verzögerungsfrei übertragen werden; dies ermöglicht neue Funktionen zur Prozessüberwachung und -regelung. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelt gemeinsam mit...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0
15.11.2019
BMVI fördert Aachener 5G-Projekt mit 6,2 Millionen Euro
Im Zuge des 5G-Innovationsprogramms erhält das Projekt „5G Industry Campus Europe“ vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) eine Förderung. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie...
News-Artikel lesen
Ausschreibungen
12.06.2020
Förderprogramm „Connecting Europe Facility 2 – Digital“
Das zentrale Förderinstrument „Connecting Europe Facility (CEF)” finanziert Infrastrukturinvestitionen in Europa. Unter dem Bereich „CEF Digital“ fördert das Programm CEF 2 (für die Jahre 2021 bis 2027) den Aufbau hochleistungsfähiger...
News-Artikel lesen
Ausschreibungen
24.01.2020
555 Millionen Euro für den innovativen Mittelstand
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die neue Richtlinie für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) veröffentlicht. Mittelständischen Unternehmen wird so ermöglicht, eine passgenauere und bessere Förderung zu erhalten....
News-Artikel lesen
Mobilität
26.04.2021
5G-Fahrtests auf Teststrecke in Aldenhoven
Sony und Vodafone haben 5G-Fahrtests auf einer Teststrecke in Aldenhoven mit dem Elektroauto-Prototyp VISION-S durchgeführt. Durch die Evolution der Kommunikationstechnologie steigt die Bedeutung an hochmodernen mobilen Kommunikationsinfrastrukturen auf Basis von...
News-Artikel lesen
5G.NRW Projekte, Anwendungspotenziale
03.11.2022
5G.NRW-Förderprojekt „5G-Lernorte OWL“ erforscht Potenziale für die berufliche Bildung
Das 5G nicht nur bequemes Surfen im Internet ermöglicht, sondern auch ganze Wirtschaftszweige verändern kann, demonstrieren viele Projekte in NRW. Das die 5G-Technologie aber auch die berufliche Bildung unterstützen bzw....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
11.02.2020
5G funkt an Tankstelle in Düsseldorf
Vodafone und TOTAL legen gemeinsam den Grundstein für die digitale Tankstelle der Zukunft. Der Betreiber von rund 1.200 Tankstellen in Deutschland und Vodafone starten eine exklusive 5G-Partnerschaft. In Düsseldorf und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Überblick
22.10.2019
5G IS ON: Huawei 5G Demo Truck kommt nach Bonn
22.10.2019 Die Entwicklung von 5G in Richtung Marktverfügbarkeit steigt rasant an und die Verbindungsmöglichkeiten werden in Zukunft die heutigen Geschwindigkeiten überragen. Huawei arbeitet dabei an der vollen Vernetzung und der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
10.09.2021
Porsche führt Echtzeit-Mobilfunk im Entwicklungszentrum Weissach ein
Der Autohersteller Porsche hat sein Entwicklungszentrum Weissach (EZW) mit einem 5G-Standalone-Campusnetz ausgestattet, um die Rahmenbedingungen für die zielgerichtete Entwicklung neuer Fahrzeugsysteme und -funktionen für zukünftige Anforderungen zu schaffen. Die Implementierung...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
04.01.2022
Teilprojekt „Smart Forestry“ der Ostfalia Hochschule startet
Das Teilprojekt zur smarten Forstforschung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften ist Bestandteil des 5G-Projektantrags „5G Smart Country“ der Landkreise Wolfenbüttel und Helmstedt unter Koordination der Projektagentur Wolfenbüttel. Von den...
News-Artikel lesen
Ausschreibungen
06.05.2020
Förderung zur Entwicklung innovativer und vertrauenswürdiger Elektronik
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Verbundforschungsprojekte zur Entwicklung innovativer, vertrauenswürdiger Elektronik. Interessenten können ihre Anträge noch bis zum 12. Juni beim BMBF einreichen. Vorrangig kommen folgende Anwendungsgebiete...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Ausschreibungen
22.03.2022
Zweiter deutsch-französischer Förderaufruf zu 5G-Campusnetzen
Eine erste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen wurde im Mai 2021 veröffentlicht und im September 2021 abgeschlossen. Es wurden vier Projekte ausgewählt, sodass aktuell schon 34 französische und deutsche Einrichtungen...
News-Artikel lesen