News

Projekt „Augmented5G“: 5G und AR zur digitalen Unterstützung

Fraunhofer IPT und Partner schaffen Standards für industrielle AR-Anwendungen

In der Präzisionsmontage werden immer mehr komplexe Produktionsprozesse notwendig. Der Grund dafür sind neue und innovative Produkte. Der Aufbau von Wissen bei Anlauf, Rüstvorgängen und im Maschineneinsatz muss von Mitarbeitern durch Schulungen und Erfahrungen aufgebaut werden – jedoch unter Zeit- und Kostendruck. Neue Technologien, wie unter anderem 5G und Augmented Reality (AR), werden für die Industrie bereitgestellt, die als Enabler für eine flexible und effiziente Produktion gelten.

Die neuen Technologien ermöglichen die Unterstützung bei der Steuerung von Maschinen digital in der Produktion. Für die komplexer werdenden Prozesse können intelligente, vernetzte und adaptive Produktionssysteme eingesetzt werden und somit eine schnelle, standortübergreifende Bereitstellung des Wissens erfolgen.

Das Fraunhofer IPT und seine Partner aus der Industrie – oculavis, Hella sowie AIXEMTEC – wollen mit dem Projekt „Augmented5G“ dem Personal in der Produktion intuitive Anleitungen zur Verfügung stellen. Unter anderem wird das Personal mittels einer steileren Lernkurve effizienter eingearbeitet. Zudem kann eine Kundenbetreuung ortsunabhängig stattfinden, somit entfallen aufwändige Dienstreisen. Für dieses Vorhaben steht der mit 5G ausgestattete Standort in Aachen zur Verfügung, um eine schnelle sowie stabile Übertragung von Daten zu erleben.

Zur Bereitstellung der AR-Anleitungen sollen bisherige AR-Funktionalitäten in Remote-Assistenz und Support-Systemen ausgeweitet werden. Das ermöglicht die Integration von mehreren Datenquellen, wie MES und Simulationssoftware. Für die Entwicklung von Inhalten für AR und die Entwicklung von CAD-Modellen für die Technologie soll im Projekt ein vereinfachter, nutzerfreundlicher Standard erarbeitet werden.

Die AIXEMTEC GmbH ist im Projekt für die Untersuchung des Einsatzes von AR-Anleitungen an ihren automatisierten Montagezellen für optische Systeme zuständig. Die Hella GmbH & Co. KGaA beschäftigt sich am Beispiel der Scheinwerfermontage mit dem Klebe-Füge-Prozess. Dabei wird unter anderem die Montagezelle mit Hilfe der AR-Technologie umgerüstet und Arbeitsanleitungen über einen Remote-Support an weltweite Produktionsstätten transportiert. Die oculavis GmbH integriert AR in den Produktionsablauf. Das Ziel ist es, einen Standard für die Implementierung von AR-Anleitungen im Produktionskontext zu setzen. Das Fraunhofer IPT ist am Ausbau der Anleitungen und des 5G-Netzes beteiligt. Beispielsweise können somit AR-Informationen zusammen mit Streaming-Inhalten in hoher Qualität und Stabilität dargestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Fraunhofer IPT.

Das könnte Sie auch interessieren

Augmented Reality
26.05.2020
5G-Technologie für Besucher der Allianz-Arena
In Kooperation mit dem Fußballverein Bayern München integriert die Deutsche Telekom dort die 5G-Mobilfunktechnik. Die elf installierten Antennen sollen ein neues Erlebnis für die Besucher der Spiele schaffen. In der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Augmented Reality, Software, Virtual Reality
07.11.2019
Telepräsenz-Telefonate mit Hologrammen via 5G-Streaming
LGs südkoreanischer Mobilfunkableger LGU+ will zusammen mit dem amerikanischen Start-up DoubleMe Telepräsenz-Telefonate mittels 5G-Streaming ermöglichen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Menschen in Echtzeit in 3D einzuscannen und an Empfänger zu...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Augmented Reality, Ausschreibungen, Mixed Reality
25.10.2021
Deutsche Telekom und T-Mobile U.S. starten T-Challenge für 5G XR im Einzelhandel
Laut einem aktuellen Bericht von Deloitte Digital und Snap Inc. hat Augmented Reality bereits heute einen großen Einfluss auf die Art und Weise, wie Kaufentscheidungen getroffen werden, da Kund*innen und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Augmented Reality, Förderwettbewerb 5G.NRW
10.08.2021
Erfolg für 5G-CityVisAR beim Förderwettbewerb 5G.NRW
Im Rahmen des Förderwettbewerbs 5G.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen wurde die Stadt Schwerte von einem unabhängigen Gutachtergremium für eine Förderung in Höhe bis...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Augmented Reality, Mobilität, Reallabor
01.11.2021
5G-Innovationen im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Der neue Mobilfunkstandard 5G gilt als Schlüsseltechnologie für die Zukunft der Mobilität, des Gesundheitswesens, des Bauwesens sowie für Smart City-Dienste. Um die genauen Möglichkeiten von 5G zu erforschen wurde das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Augmented Reality, Telemedizin
27.10.2021
Erste deutsche Kliniken setzen auf eigene 5G-Mobilfunknetze
Nachdem die Bonner Universitätsklinik bereits Ende 2020 erfolgreich ein 5G-Campusnetz aufgebaut hat, soll Ende dieses Jahres am Leipziger Helios-Krankenhaus das Campusnetz in Betrieb gehen. Als drittes Krankenhaus in Deutschland folgt...
News-Artikel lesen
Augmented Reality
05.10.2020
Finale des 5G AR Hackathon in Düsseldorf
Zwei Monate hatten zehn App-Entwicklerteams Zeit, eine 5G AR Touristik-App unter dem Titel „Spektakuläres Düsseldorf“ auf Grundlage der Huawei Mobil Services Entwicklungsplattform zu entwickeln. Im Finale stellten nun die Teams...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Augmented Reality
27.05.2020
5G Augmented Reality Mobile App Hackathon
Von Mitte Juli bis Mitte September veranstalten der Digital Innovation Hub (digihub) Düsseldorf/Rheinland und Huawei Deutschland den ersten 5G Augmented Reality (AR) Mobile App Hackathon mit Huawei Mobile Services (HMS)...
News-Artikel lesen