News

Research and Markets veröffentlicht Studie zu Marktpotentialen im Kontext von 5G mmWave

Der 5G mmWave-Chipmarkt wird voraussichtlich bis 2026 ein Volumen von 56,3 Milliarden US-Dollar erreichen

Die Studie von Research and Markets bietet eine umfangreiche Analyse des aktuellen 5G mmWave Ökosystems, skizziert dessen Herausforderungen und nennt Anwendungsfälle verbunden mit einer Kostenanalyse. Die Studie fokussiert sich auf die mmWave 5G-Chipsatz-Wertschöpfungskette, die mmWave 5G-Basisbandprozessor/Modem, RF-Sendeempfänger und RF-Front-End-Lieferanten umfasst. Im Mittelpunkt stehen dabei die Fragen, was die wichtigsten Trends und Treiber sind, die den 5G-mmWave-Chipsatzmarkt beeinflussen und welches Volumen dieser voraussichtlich bis 2026 erreichen wird.

Laut der Studie wird der Markt für 5G-mmWave-Chipsätze bis 2026 voraussichtlich auf 56,3 Milliarden US-Dollar anwachsen, mit einer Wachstumsrate von 37,3 Prozent in den nächsten fünf Jahren. Aufgrund der zunehmenden Verfügbarkeit von 5G mmWave-fähigen Smartphones und anderen Verbrauchergeräten wird erwartet, dass mobile Geräte den größten Beitrag zum 5G-mmWave-Chipsatzmarkt beisteuern.

Die wichtigsten Kernpunkte aus der Studie:

  • Es wird erwartet, dass 5G-mmWave-Basisbandprozessoren bis 2026 eine installierte Basis von 3,8 Milliarden erreichen werden (hauptsächlich in mobilen Geräten).
  • Das Frequenzband 24 GHz bis 39 GHz wird mit einem Marktanteil von mehr als 90 Prozent bis 2026 den größten Markt für 5G-mmWave-Chipsätze ausmachen.
  • RF-Sendeempfänger und RF-Front-End werden voraussichtlich bis 2026 ca. 10,4 Milliarden US-Dollar des 5G-mmWave-RFIC-Marktes erreichen.
  • Bis 2021 sollen 138.000 Small Cells eingesetzt werden, die bis 2026 auf 3,25 Millionen ansteigen sollen.
  • Bis 2026 sollen 5,1 Millionen CPEs eingesetzt werden.
  • Der Markt für 5G-mmWave-Makrozellen wird bis 2026 voraussichtlich 4,8 Milliarden US-Dollar erreichen.
  • Mit einem Anteil von ungefähr 83 Prozent leistet Nordamerika im Jahr 2021 den größten Beitrag zu Makrozellen, da in den USA große 5G-mmWave-Implementierungen umgesetzt werden.
  • Im 5G-Netz wird die Netzwerkfunktionsvirtualisierung (NFV) eine wichtige Rolle spielen, um den Betreibern die Flexibilität zu bieten, ihre Netzfunktionalität zu erweitern sowie einen effektiven und effizienten Betrieb des Netzes zu gewährleisten.
  • NFV wird Network Slicing und dezentralisierte Clouds ermöglichen, welche flexible und programmierbare Netzwerke mit einem Volumen von 3,1 Milliarden US-Dollar ermöglichen würden.
  • 202 Millionen Geräte mit 5G mmWave-Unterstützung sollen 2021 ausgeliefert werden. Bis 2026 werden voraussichtlich 1,1 Milliarden Einheiten erreicht.
  • Zu erwarten ist, dass das Smartphone-Segment einen großen Anteil an diesem Markt haben wird. Neue Anwendungen könnten in Form von Robotern und Drohnen entstehen. Diese könnten bis 2026 mehr als 110 Millionen US-Dollar zum 5G mmWave-Markt beitragen.
  • Die jährlichen Kosten pro Quadratmeter eines Midband-Indoor-Netzwerks bei Einsatz von Standard-Kommunikationsgeräten werden auf 2,86 US-Dollar beziffert, während bei Einsatz fortschrittlicher Kommunikationsgeräte die Kosten pro Quadratmeter eines mmWave plus Mid-Band-Netzwerks auf etwa 2,99 US-Dollar geschätzt werden.

In folgenden Anwendungsfelder wurden für die umfassende Studie Fallbeispiele analysiert:

Industrie

  • Airbus hat sich mit Ericsson zusammengeschlossen, um die Flugzeugproduktion mit dem privaten 5G mmWave-Netzwerk zu steigern.
  • Nokia und WEG Brasilien starten Industrie 4.0-Projekt mit 5G Standalone Private Wireless.
  • Fujitsu hat in seinem Werk Oyama in der Präfektur Tochigi (Japan) ein privates 5G-Netz eingeführt.
  • Verizon Business hat ein 5G Ultra-Wideband in Innenräumen bei General Motors und Honeywel eingesetzt.

Verteidigung

  • GBL Systems und Samsung stellen 5G-Testbeds für AR/VR auf Militärstützpunkten der US-Armee bereit.
  • JMA Wireless demonstrierte ein privates 5G-Netzwerk, wodurch ein intelligentes Lager in der Marine Corps Logistikbasis in Albany entstehen wird.

Bildung

  • Siklu hat im Smart City Center der Bar-Ilan-Universität in Israel ein Multi-Gigabit-5G-Netzwerk bereitgestellt.
  • AT&T stellt ein privates 5G mmWave-Netzwerk auf dem Campus der Universität von Connecticut (UConn) in Stamford bereit.
  • Die Universität von Missouri und AT&T arbeiten zusammen, um die volle 5G+-Millimeterwellen-Fähigkeit auf den Campus der Universität zu bringen.

Flughäfen

  • AT&T hat 5G mmWave am internationalen Flughafen Tampa bereitgestellt.
  • SK Telecom installierte 5G mmWave-Basisstationen am internationalen Flughafen Incheon.

Stadien

  • AT&T führt 5G mmWave in Seattles Fußballstadion ein.
  • Verizon führt 5G mmWave in Tampa und im Raymond James Stadion ein.
  • Rakuten hat Tests in einem intelligenten Stadion mit 5G mmWave-Netzwerk durchgeführt.

Kraftfahrzeuge

  • Movandi demonstrierte 5G-MmWave-Konnektivität für die zellulare Vehicle-to-Everything-Kommunikation.
  • Ericsson nutzt fortschrittliche 5G-Technologie, um ein vernetztes Auto zu verfolgen.

Verkehrswesen

  • ADVA demonstrierte Europas ersten 5G mmWave-Schieneneinsatz.
  • Telia, Ericsson und Intel Corporation liefern 5G-Konnektivität für Tallinks Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Tallinn in Estland.
  • DOCOMO erreicht 5G-Kommunikation zwischen Hochgeschwindigkeitszug und experimentellen Basisstationen über das mmWave-Band.

Öffentliche Sicherheit

  • AT&T bietet Ersthelfern 5G mmWave an.

Gesundheit

  • AT&T installiert privates 5G-Netz am Lawrence J. Ellison Institut für transformative Medizin der Universität von Südkalifornien (USC).

Weitere Informationen finden Sie hier: Research and Markets.

Das könnte Sie auch interessieren

Breitband, Rollout
25.01.2021
Satellitenkommunikation für Breitbandausbau und 5G
Zusammen mit Eutelsat und Airbus hat das DLR Raumfahrtmanagement in Bonn die Initiative DORF.digital gestartet. Der Breitbandausbau in Deutschland kann durch technologische Fortschritte in der Satellitenkommunikation vorangetrieben werden. Moderne, geostationäre...
News-Artikel lesen
Wirtschaftliches Potenzial
02.03.2021
Zur Diskussion: Europa muss Investitionen in 5G-Projekte steigern
Laut einem Bericht der EU-Kommission und der Europäischen Investitionsbank muss Europa deutlich mehr Investitionen in digitale 5G-Projekte tätigen, um das volle Potenzial von 5G-Innovationen zu erschließen. Der Bericht stellt die...
Diskussion
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität
17.12.2019
5G-Industry Campus Europe ist größtes europäisches 5G-Forschungsnetz
Gemeinsam mit Unternehmen und Forschungspartnern Einsatzgebiete der neuen Mobilfunktechnologie 5G in der Produktion zu erforschen und praxisnah zu erproben ist das Ziel des 5G-Industry Campus Europe: Für den Aufbau des...
News-Artikel lesen
Software, Technische Entwicklung
02.10.2019
5GSatOpt: Kann ein Satellitennetzwerk 5G überall verfügbar machen?
02.10.2019 Im Projekt 5GSatOpt – „Design, Evaluation and Optimization of 5G Satellite Constellations for the Internet of Everything and Everywhere” – an der Universität Bremen soll ermittelt werden, inwiefern Deutschland...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
17.08.2020
Drei Milliarden 5G-Verträge bis 2025
ABI Research hat das Whitepaper „Driving Innovation in the Mobile Cellular Antenna Market“ veröffentlicht. Die steigende Zahl der 5G-Verträge und der Gesamtverträge wird weiterhin höhere Anforderungen an die Netze der...
News-Artikel lesen
Software, Technische Entwicklung
01.04.2020
Alternatives Material für effizientere Smartphone-Hardware
Das Fraunhofer Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF hat kompaktere und energieeffizientere RF-Filter mit hohen Bandbreiten entwickelt. Grund dafür sind die steigenden Anforderungen an Radiofrequenz (RF)-Bauelementen, da neue Mobilfunktechnologien wie 5G...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
29.11.2019
5G-Standalone-Netzwerk für industrielle Anwendungen
Siemens und Qualcomm haben ein privates, eigenständiges 5G-Netzwerk in einer industriellen Umgebung im 3,7 GHz- bis 3,8 GHz-Band aufgebaut. Die industriellen Testbedingungen und Endgeräte wie Simatic-Steuerungen und IO-Geräte werden von...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.12.2019
Geringes Interesse an Campusnetzen
Zwei Wochen nach dem Start der Lizenzvergabe durch die Bundesregierung bekunden bislang nur wenige deutsche Unternehmen Interesse an firmeneigenen 5G-Netzen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf die Bundesnetzagentur berichtet, liegen bislang...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
11.01.2021
5G-Messaging: Großes Potenzial für Telekommunikationsanbieter
ZTE und Omdia haben das Whitepaper „5G Messaging Poised to Deliver Ecosystem Innovation“ veröffentlicht, welches sich mit den Anforderungen von Betreibern an Nachrichtendienste in der 5G-Ära beschäftigt und gleichzeitig die...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G
07.06.2021
ZTE veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020
Die ZTE Corporation hat ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. ZTE beschreibt in dem Bericht, dass das Unternehmen als „eine treibende Kraft der digitalen Wirtschaft“ seiner sozialen Verantwortung nachgekommen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
27.09.2019
Projekt 5GSensPRO: 5G-basierte Sensorik zum Monitoring in der Produktion
27.09.2019 Mit 5G- und Cloudtechnologie können große Datenmengen nahezu verzögerungsfrei übertragen werden; dies ermöglicht neue Funktionen zur Prozessüberwachung und -regelung. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelt gemeinsam mit...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW, Wirtschaftliches Potenzial
02.12.2020
Informations- und Kommunikationstechnologie in Nordrhein-Westfalen
NRW.Global Business GmbH hat in Kooperation mit dem Competence Center 5G.NRW die wichtigsten Fakten und Daten zur Informations- und Kommunikationsbranche Nordrhein-Westfalen zusammengestellt. Die Publikation gibt einen Überblick über die Kennziffern...
Publikation ansehen