News

RTL testet 5G-Network-Slicing für den Sendebetrieb

Der Medienkonzern RTL testet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom 5G-Network-Slicing für einen einfacheren und zuverlässigen Live-Sendebetrieb.

Livestreams und Liveübertragungen stellen Fernsehsender vor einige Herausforderungen. So ist es besonders wichtig, dass die verwendete Sendetechnik verlässlich und stabil ist, da es im Live-Fernsehen oder auch bei Live-Streams oft keinen Ausweichplan gibt. Aus diesem Grund sind TV-Sender wie RTL sehr daran interessiert sicherzustellen, dass die Übertragung direkt beim ersten Mal funktioniert.

Bisher werden im Sendebetrieb bei RTL entweder sogenannte „Satellite News Gathering“ (SNG)-Trucks oder „Streaming-Rucksäcke“ für die Live-Berichterstattung verwendet. Bei SNG-Trucks handelt es sich um kleine Fahrzeuge in Größe eines Sprinters, die Satellitentechnik auf dem Dach haben. Über eine Antenne auf dem Dach kann so die Übertragung über Satelliten gesendet werden. Laut Expert*innen von RTL ist die Technik zwar bewährt, erfordert jedoch einen Standplatz mit Stromanschluss, Fachpersonal vor Ort sowie einen freien Blick zum Satelliten am Himmel. Alternativ dazu wird bei „Streaming-Rucksäcken“ die gesamte Mobilfunk-Übertragungstechnik in einer Tasche transportiert. Hierbei kann jedoch das Problem entstehen, dass bei zu hoher Auslastung nicht genug Bandbreite zur Verfügung steht, um eine Live-Übertragung zu gewährleisten.

Um diesen Schwierigkeiten zu begegnen, testet RTL das 5G Stand-Alone-Netz der Deutschen Telekom. Der neue Mobilfunkstandard soll mit seinen hohen Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde und geringen Latenzen für einen zuverlässigen Sendebetrieb sorgen. Als besonders hilfreich erweist sich dabei die Technik des Network-Slicings. Beim Network-Slicing kann ein Mobilfunknetzbetreiber, wie die Deutsche Telekom, sein 5G-Stand-Alone-Netz aufteilen, damit immer genau die Leistung und die Kapazitäten für einzelne Anwender bereitstehen, die sie benötigen.

Die neue Technik soll es RTL ermöglichen, ohne große Ausrüstung live direkt von Veranstaltungen übertragen zu können und sicher zu sein, dass während der Schalte jederzeit die benötigte Bandbreite technisch zur Verfügung steht. Laut Telekom könnte eine Anwendung beispielsweise über Smartphones erfolgen, die in einem handlichen Rahmen mit Aufnahmelicht und Mikrofon stecken. So könnten Reporter*innen jederzeit und überall senden oder streamen.

Laut Angaben der Deutschen Telekom sind seit Dezember 2021 alle Standorte, die auf dem 3,6 Gigahertz-Band funken, bereit für 5G Stand-Alone. Der erste Mobilfunkstandort, der 5G Network-Slicing im 5G Stand-Alone Netz der Deutschen Telekom ermöglicht befindet sich in Sankt Augustin.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Telekom.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität, Politische Rahmenbedingungen, Telemedizin
23.10.2019
BMVI fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
23.10.2019 Das Bundesverkehrsministerium fördert im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms drei 5G-Projekte in den Bereichen Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0 mit einer Fördersumme von insgesamt 26,3 Millionen Euro. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Rollout
13.10.2020
Verbraucher erwarten 5G-Anwendungen mit Entertainmentbezug
Das Beratungsunternehmen für Connected Business, mm1, hat den Marktbericht „5G in D/A/CH“ veröffentlicht. Dazu wurden eine umfassende Internetrecherche und im Juli 2020 eine Mystery Shopping-Reihe bei sieben Telekommunikationsunternehmen in Deutschland,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
28.12.2020
Veränderung der Satellitenkommunikation durch 5G
NSR hat die Studie „5G via Satellite: Impacts, Demand and Revenue Potential to 2029“ publiziert, welche sich mit den Auswirkungen von 5G auf die Satellitenkommunikations-Industrie befasst. Zugrunde liegen der Studie...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
17.01.2022
5G bereitet den Weg für flexible Produktion im Mittelstand
Unternehmen können an verschiedenen Stellschrauben ihrer Wertschöpfung drehen, um bspw. die Produktionskosten zu senken. Wie dies durch Digitalisierung geschehen kann, untersucht das Forschungsprojekt „Offene und flexible Industrie-Vernetzung mit 5G-Small-Cell-Zentrale: Adaptive...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
20.09.2019
5G für die Baustelle
20.09.2019 Ein selbstfahrender Bagger, ein kabelloses 5G-Netzwerk mit Baustellencloud und intelligente Werkzeuge – mit Technologien wie diesen kann eine digitalisierte Baustelle den Herausforderungen der Zukunft wie z. B. dem Fachkräftemangel...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Testfeld
18.11.2019
White Paper zu Use Cases von 5G
Das Projekt 5G-ESSENCE hat zwei Whitepaper veröffentlicht: Das Ziel des Whitepapers „5G Edge Network Acceleration in Crowded Events“ ist es, einen Einblick in den aktuellen Stand der Edge Network Acceleration...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Testfeld
20.03.2020
SmartFactoryOWL mit 5G ausgestattet
Das Fraunhofer IOSB in Lemgo nutzt seit März gemeinsam mit dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der TH OWL in der SmartFactoryOWL eines der ersten privaten 5G-Netze. Lemgo stellt mit dem...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
17.02.2021
Mit 5G: Entwicklung neuer Formen der Arbeit
Ein Konsortium um die Gemeinde Barleben hat vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des 5x5G-Wettbewerbs 3,4 Millionen Euro Förderung erhalten. Das Projekt „5G industrial working und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
24.09.2019
Zug wird mit Hilfe von 5G ferngesteuert
24.09.2019 Vodafone hat durch Einsatz von 5G-Signalen erstmals einen Zug ferngesteuert. Auf dem Smart Rail Connectivity Campus im Erzgebirge wurde ein Thales-Zug in Echtzeit aus mehreren hundert Metern Entfernung gelenkt....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
13.01.2021
Projekt „5G-ConnectedMobility“ erfolgreich beendet
Das im Jahr 2016 gestartete Projekt „5G-ConnectedMobility“ wurde erfolgreich beendet. Ziel des Projektes war die Stärkung der Forschung und Entwicklung von 5G in Deutschland. Durch eine eigenständige 5G-Netzinfrastruktur konnten die...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Mobilität, Wirtschaftliches Potenzial
29.10.2019
EHang-Flugtaxis nutzen künftig 5G-Netze von Vodafone
29.10.2019 EHang, weltweit agierender Anbieter für Drohnen und Flugtaxis unterzeichnete einen Kooperationsvertrag mit Vodafone. Das Ziel sei die Entwicklung von kommerziellen Drohnen und Flugtaxis für Deutschland und Europa. Dazu sollen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
20.01.2020
5G-Modellprojekt „5G4Healthcare“
Das mehrjährige 5G-Modellprojekt „5G4Healthcare“ ist an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden gestartet. Der Fokus liegt auf einer verbesserten ländlichen Gesundheitsversorgung durch 5G-Technologien. Erforscht werden sollen dabei die Umsetzbarkeit, Möglichkeiten und Hindernisse...
News-Artikel lesen