News

Telefónica: Virtualisierung des 5G-Kernnetzes

Nutzung der Cloud-Infrastruktur von AWS

Telefónica Deutschland wird als erster deutscher Netzbetreiber das 5G-Kernnetz und -Netzfunktionen für neue industrielle Lösungen in die Cloud bringen. Somit wird nicht nur eine schnellere Entwicklung von Industrielösungen ermöglicht, sondern auch eine stärkere Automatisierung der Produktions- und Logistikprozesse sowie die Realisierung von Anwendungen in Echtzeit (Edge Computing). Genutzt wird dafür die Cloud-Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS). Ericsson stellt für das Vorhaben 5G-Netzkomponenten und -funktionen bereit.

Telefónica wird zusammen mit Ericsson noch im September 2020 mit der Virtualisierung des 5G-Kernnetzes und der Implementierung von 5G-Netzfunktionen für ausgewählte industrielle Partner beginnen. Insgesamt wird das Unternehmen für die Virtualisierung einen zweistelligen Millionenbetrag investieren.  Im kommenden Jahr soll dann die kommerzielle Nutzung des cloudbasierten 5G-Kernnetzes für die gesamte Industrie in Deutschland erfolgen.

An oberster Stelle bei der Virtualisierung des 5G-Kernnetzes steht der Datenschutz, sodass Daten von Telefónica ausschließlich auf AWS-Servern in Deutschland liegen bleiben. Zusätzlich wird das cloudbasierte 5G-Kernnetz, einschließlich der 5G-Netzfunktionen, einem Proof of Concept unterzogen. Dafür wird überprüft, ob das Unternehmen alle gültigen Datenschutzrichtlinien einhält. Zudem werden sie entsprechend einschlägiger Industriestandards zertifiziert.

Telefónica beschleunigt mit der Virtualisierung des 5G-Kernnetzes die Einführung neuer Industrieanwendungen. Die software-basierte Einbindung über die 5G-Cloud ist zudem einfacher und kostengünstiger im Vergleich zu dem bisherigen zeitintensiven Aufbau eigener Hardware für neue Dienste. Experten schätzen, dass aufgrund der niedrigeren Entwicklungs-, Bereitstellungs- und Betriebskosten ein Einsparpotenzial von rund 20 Prozent bestehen wird.

Für die Nutzung von 5G-Netzfunktionen auf Grundlage des cloudbasierten 5G-Kernnetzes von Telefónica benötigen Unternehmen beispielsweise keine physikalische Kernnetzinfrastruktur mehr an ihren Logistik- und Produktionsstandorten, sondern nur ein 5G-Funknetz (RAN) mit entsprechenden Antennen. So kann Telefónica Unternehmen, wie Auto- und Maschinenbauern, Logistikunternehmen und Mittelständlern, zusammen mit deren Softwareentwicklern hochmoderne standardisierte Lösungen für Logistik- und Fertigungsprozesse anbieten und integrieren.

AWS stellt dafür AWS Outpost zur Verfügung – einen vollständig verwalteten Service, über den Entwickler von jedem Ort aus auf die Infrastruktur, Dienste und ihnen vertrauten APIs und Tools von AWS zugreifen können. Einrichten lässt sich die Cloud-Lösung im Sinne des Edge Computing in unmittelbarer Nähe der Unternehmen, sodass extrem niedrige Verzögerungszeiten (Latenzen) im Netzbetrieb ermöglicht werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier: Telefónica.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
23.07.2020
Innovative 5G-Transporttechnologien
5G Americas hat das neue Whitepaper „Innovations in 5G Backhaul Technologies“ veröffentlicht. Mobilfunknetzbetreiber (MNOs) benötigen für die erfolgreiche Implementierung von 5G-Transporttechnologien, die strenge Anforderungen an Latenz und Zuverlässigkeit über zunehmend...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
01.02.2019
Industrie 4.0 über Landesgrenzen hinweg
01.02.2019 Viele Industrieunternehmen sind heute an verschiedenen Standorten und in mehreren Ländern aktiv. Doch obwohl überall die gleichen Maschinen stehen und identische Produktionsvorschriften gelten, variiert oftmals die Qualität der Produkte,...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
02.06.2020
Spezielles 5G-MIMO-Messsystem für 5G-Telekommunikations- und Weltraumanwendungen
Das Berliner Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) hat ein einzigartiges 5G-MIMO-Messsystem entwickelt, das Multiple-Input Multiple-Output (MIMO)-Hardware für 5G-Telekommunikations- und Raumfahrtanwendungen charakterisiert. Der Einsatz der Breitband-Downconverter-Einheit ist ein wichtiger Schritt für...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
09.09.2020
Lösungen für 5G-Netzabdeckung im Innenbereich
ZTE hat das neue Whitepaper „5G Indoor“ veröffentlicht, welches verschiedene 5G-Entwicklungsstrategien und Lösungen für 5G-Netzabdeckung innerhalb von Gebäuden oder geschlossenen Räumen umfasst. Konzentrieren sollte sich der Einsatz von 5G-Indoor-Netzwerken dem...
News-Artikel lesen
Standardisierung, Technische Entwicklung
22.01.2020
Neue Funktionen von 5G
5G Americas hat das Whitepaper „The 5G Evolution: 3GPP Releases 16-17“ veröffentlicht. Gegenstand sind neue Funktionen von 5G, die zukünftig die nächste Phase der weltweiten 5G-Einführung bestimmen werden. Nach Angaben des...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
24.07.2020
Bereitstellung des 5G Radio Access Network in Deutschland
Ericsson und die Deutsche Telekom haben ihre Partnerschaft mit einem neuen mehrjährigen Vertrag über die Bereitstellung des 5G Radio Access Network (RAN) in ganz Deutschland gefestigt. In den nächsten Jahren...
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
17.10.2019
6G: 6,5 Millionen Euro für die Universität Duisburg-Essen
17.10.2019 Derzeit forscht die Universität Duisburg-Essen (UDE) bereits am übernächsten Mobilfunkstandard – an 6G Terahertz-Kommunikation mit mehr als 100 Gigabit/s Datenraten, an modernsten Radaren und anderen alltagstauglichen Anwendungen. Nun erhält...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
12.03.2020
Beschleunigung des Glasfaser- und 5G-Ausbaus
Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und 1&1 Versatel werden künftig gemeinsam den Glasfaser- und 5G-Ausbau in Deutschland beschleunigen. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der Anmietung von bestehenden oder neu zu...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
14.05.2019
100 Gigabit pro Sekunde
14.05.2019 Ericsson und die Deutsche Telekom haben einen neuen Meilenstein für die 5G Technologie erreicht: Sie bauten eine Verbindung mit Richtfunk im Mikrowellen-Bereich auf (70 bis 80 Gigahertz). Damit erreichten...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
05.12.2019
Test der Netzqualität von deutschen Mobilfunknetzen
Die Zeitschrift Connect testet jährlich die Netzqualität der großen deutschen, österreichischen und schweizerischen Mobilfunkbetreiber. Das Ergebnis für Deutschland im Jahr 2019: Telekom bleibt Sieger, Vodafone stagniert und O2 zeigt die...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
03.04.2019
5G-Frequenzen: Auktionen ein Erfolg
03.04.2019 Gegenwärtig laufen die Versteigerungen der für die fünfte Mobilfunkgeneration vorgesehenen Frequenzen. Zur Auktion wurden die Unternehmen Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Telekom Deutschland GmbH, die Vodafone GmbH und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität, Reallabor, Technische Entwicklung, Testfeld
16.12.2019
5G-Reallabor in der Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und andere Forschungseinrichtungen haben für den Aufbau eines offenen 5G-Reallabors in der Region Braunschweig-Wolfsburg vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)...
News-Artikel lesen