News

Unternehmen schließen sich zum Telekommunikationsbündnis Alaian zusammen

Alaian zielt darauf ab, Telekommunikationsinnovationen zu beschleunigen sowie 5G und 5G-Startups zu fördern

Die sechs Telekommunikationsunternehmen Bouygues Telecom, Cellnex, KPN, MTN, Telefónica und WINDTRE haben sich zum Bündnis Alaian zusammengeschlossen. Ziel des Zusammenschlusses ist es, Best Practices für Innovationen auszutauschen und verschiedene Anwendungsfälle für die neuesten Marktentwicklungen und Technologien zu generieren, die sie implementieren. Zusammen erreichen die Unternehmen insgesamt 50 Länder und 700 Millionen Kunden.

Der Zusammenschluss zielt auch darauf ab, Unternehmen anzuziehen, die auf ihre strategischen Innovationsprioritäten ausgerichtet sind. Aus diesem Grund startet das Bündnis einen globalen Aufruf für Startups, den Alaian 5G Open Call. Gesucht werden Startups mit 5G-basierten Anwendungsfällen in den Bereichen Kommunikation und Infrastruktur, Industrie, Fertigung und Logistik, Mobilität, Versorgung und Energie, Metaverse und Web3, Medien, Unterhaltung und Spiele sowie Einzelhandel.

Interessierte Unternehmen haben vom 28.04.2022 bis zum 31.05.2022 die Möglichkeit, sich beim Alaian 5G Open Call zu bewerben.

Die ausgewählten Unternehmen können auf die 5G-Konnektivitäts- und Edge-Computing-Ressourcen der Mitgliedsunternehmen zugreifen sowie Tests in den 5G LABs durchführen. Darüber hinaus erhalten die ausgewählten Startups technischen, kommerziellen und produktbezogenen Support von den Betreibern. Auch Eigenkapitalinvestitionen sollen möglich sein.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Telefónica.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.