News

Verstärkte Zusammenarbeit bei grauen Flecken

Kooperation von Telefónica, der Deutschen Telekom und Vodafone

Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica hat mit der Deutschen Telekom und Vodafone jeweils ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Inhalt der Vereinbarung ist die Kooperation in graue Flecken.

Im Gegensatz zu weißen Flecken beziehen sich graue Flecken auf Gebiete, die bisher nur von einem Betreiber mit mobilem Breitband versorgt werden. Die Deutsche Telekom und Vodafone sollten zunächst in graue Flecken kooperieren. In Verhandlungen stehen nach Interventionen von Bundeskartellamt und der Bundesnetzagentur jetzt die drei Mobilfunkbetreiber.

Laut Bundesnetzagentur sind die Aktivitäten der Mobilfunkbetreiber bezüglich der optimierten Breitbandversorgung der Bevölkerung zu unterstützen. Gleichzeitig muss der chancengleiche Wettbewerb berücksichtigt werden.

Aus frequenzregulatorischer und kartellrechtlicher Sicht werden die Verhandlungen von der Bundesnetzagentur und dem Bundeskartellamt unterstützt. Die Bundesnetzagentur zielt darauf ab, die Zusammenarbeit der Mobilfunkbetreiber weitestgehend zu ermöglichen. Grund dafür ist, dass die Netzbetreiber zu einem kosteneffizienten Netzausbau und einer Optimierung der mobilen Breitbandversorgung beitragen können.

Städtische Gebiete werden in Deutschland bereits jetzt sehr gut mit mobilem Breitband versorgt. In Gebieten, die nicht mit Mobilfunk versorgt werden und in Gebieten, in denen nur ein Mobilfunknetzbetreiber eine Versorgung anbietet, können die Kooperationen zu einer verbesserten Mobilfunkversorgung der Bevölkerung insbesondere im ländlichen Raum beitragen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bundesnetzagentur.

Das könnte Sie auch interessieren

Breitband
16.03.2020
Kommunale Daten für den Breitbandausbau
Die Bundesnetzagentur erhebt flächendeckend Daten über kommunale Infrastrukturen. Die Daten werden im Nachgang in einem Infrastrukturatlas zugänglich gemacht. Bundesweit müssen sich dafür 11.000 Kommunen verpflichten, Daten zu liefern. Das Ziel...
News-Artikel lesen
Breitband
01.10.2020
Stärkere Förderung des Breitbandausbaus
Der Breitbandausbau in Deutschland darf stärker gefördert werden. Dazu hat die EU-Kommission nun dem Plan der Bundesregierung zugestimmt. Bereits gut versorgte Gebiete können ab 2023 Gigabit-Netze mit staatlicher Förderung aufbauen....
News-Artikel lesen
Breitband, Campusnetze, Frequenzen, Rechtliche Regulierung
04.11.2019
Festlegung der 5G-Frequenzgebühren für lokale Anwendungen
Die Bundesnetzagentur hat im Einvernehmen mit den zuständigen Ministerien die Frequenzgebühren für lokale 5G-Anwendungen im Bereich von 3,7 GHz bis 3,8 GHz festgelegt. Dies teilte die Bundesnetzagentur in ihrer Pressemitteilung...
News-Artikel lesen
Breitband, Technische Entwicklung
07.02.2020
Breitbandausbau: 45 Millionen Euro für die Stadt Köln
Die Stadt Köln hat den vorläufigen Förderbescheid des Bundes für den Breitbandausbau erhalten. Für die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker stellt das Vorhaben ein „wichtiges Projekt für die Zukunftssicherheit...
News-Artikel lesen
Breitband
17.09.2019
Erfolgreiche 5. BUGLAS Infothek
17.09.2019 Über 120 Teilnehmer trafen sich am Dienstag, den 17. September zur 5. gemeinsamen Infothek von atene Kom, BUGLAS, Gigabit.NRW und dem Competence Center 5G.NRW an der Bergischen Universität, um...
News-Artikel lesen
Breitband
14.09.2020
Schließung weißer Flecken in Münster
Vom Glasfaserausbau in den unterversorgten Bereichen der Stadt Münster sollen 2.008 Wohnhäuser, 93 Gewerbeobjekte, elf Schulen sowie zwei Krankenhäuser profitieren. Dafür erhalten die Anwohner der Adressen durch das Bundesförderprogramm Breitband...
News-Artikel lesen
Breitband, Rollout
25.01.2021
Satellitenkommunikation für Breitbandausbau und 5G
Zusammen mit Eutelsat und Airbus hat das DLR Raumfahrtmanagement in Bonn die Initiative DORF.digital gestartet. Der Breitbandausbau in Deutschland kann durch technologische Fortschritte in der Satellitenkommunikation vorangetrieben werden. Moderne, geostationäre...
News-Artikel lesen
Breitband
26.11.2020
Seit 2018 mehr als vier Milliarden Euro Investitionen in Breitbandausbau
Im Jahr 2018 startete der beschleunigte Breitbandausbau in Nordrhein-Westfalen. Netzbetreiber, Verbände sowie der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart vereinbarten dazu, bis 2025 gigabitfähige Netze zu schaffen und...
News-Artikel lesen