News

Zur Diskussion: Die Nachfrage an privaten 5G-Netzwerken ist rückläufig

Das Beratungsunternehmen ABI Research hat in dem Marktdatenbericht "Shared Spectrum and Private Networks Tracker" das Interesse an privaten 5G-Netzwerken untersucht

Laut der Studie „Shared Spectrum and Private Networks Tracker“ von ABI Research lässt das Interesse an privaten 5G-Netzwerken nach. Zurzeit gibt es laut den Analyst*innen weltweit mehr als 290 vollständig private Netzwerkinstallationen. Die Bundesnetzagentur in Deutschland meldet insgesamt 146 Lizenzen, die Unternehmen für die Einrichtung eines privaten Mobilfunknetzes erteilt wurden, womit Deutschland nicht nur europäischer Spitzenreiter ist. Andere europäische Länder hinken hierbei jedoch weit hinterher. Jedoch lässt auch in Deutschland das Interesse an privaten 5G-Netzen nach, so gingen im zweiten Quartal 2021 nur noch 20 Anträge auf lokale Lizenzen bei der Bundesnetzagentur ein. In der zweiten Jahreshälfte 2020 waren es hingegen noch mehr als 80 neue Anträge auf lokale Lizenzen. Laut ABI Research deutet dieses schwindende Interesse darauf hin, dass die Telekommunikationsbranche ihre Herangehensweise an 5G für Unternehmen radikal überdenken muss, um mögliche Chancen nicht völlig zu verpassen.

Als Gründe für das schwindende Interesse an privaten 5G-Netzwerklösungen geben die Autor*innen an, dass die meisten privaten Netzwerke in Deutschland im wesentlichen verkaufsorientiert sind, nur wenige werden wirklich zur Verbesserung der Arbeitsabläufe in Unternehmen eingesetzt. Während beispielsweise in China fast alle privaten Netze für reale Unternehmensanwendungen eingesetzt werden, sind die meisten privaten Netze von Systemintegratoren oder Anbietern von Fabrikautomatisierungslösungen aufgebaut, um 5G-Fähigkeiten zu demonstrieren und Lösungen zu testen, die sie in ihr Produktangebot integrieren können.

Laut den Analyst*innen ist es, aufgrund des langsamen Wachstums, dringend notwendig zu handeln, da Unternehmen sehnsüchtig auf 5G-Funktionen warten, die ihnen vor Jahren versprochen wurden. Diese scheinen aber noch in weiter Ferne zu liegen. Aus diesem Grund beginnen sich Unternehmen bereits nach technologischen Alternativen umzusehen. Daher sollte die Telekommunikationsbranche verstärkt kommunizieren, dass der Wert der 5G-Technologie in den Anwendungsmöglichkeiten liegt und nicht allein in der Konnektivität. Zudem sollte die Branche Initiativen zur Liberalisierung des Frequenzspektrums annehmen und flexible Geschäftsmodelle in Betracht ziehen, die sich an die heterogenen Anforderungen von Unternehmen anpassen lassen.

 

Jetzt sind Sie gefragt und eingeladen: Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung von privaten 5G-Netzwerken in Deutschland ein? Was ist Ihrer Meinung nach wichtig, damit private 5G-Netze ihr volles Potenzial ausschöpfen können?

 

Weitere Informationen finden Sie hier: ABI Research

Das könnte Sie auch interessieren

Campusnetze, Competence Center 5G.NRW
16.01.2020
Campusnetzplaner des 5G.NRW-Kompetenzzentrums
Nach der vielbeachteten Versteigerung der 5G-Funkfrequenzen an die Mobilfunknetzbetreiber im Frühjahr 2019, hat die Bundesnetzagentur im November 2019 das Antragsverfahren für zusätzliche, lokale 5G-Campusnetze im Frequenzbereich 3.700-3.800 MHz gestartet. Diese...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Förderwettbewerb 5G.NRW
04.03.2022
5G.NRW-Förderprojekt ODEA.5G geht nächsten Schritt
Das Projekt ODEA.5G der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) geht weiter voran. Mit der Inbetriebnahme eines eigenen 5G-Campusnetzes geht das digitale Lernen in die nächste Runde. Das Unternehmen COCUS hat zum Jahresende...
News-Artikel lesen
Breitband, Campusnetze, Frequenzen, Rechtliche Regulierung
04.11.2019
Festlegung der 5G-Frequenzgebühren für lokale Anwendungen
Die Bundesnetzagentur hat im Einvernehmen mit den zuständigen Ministerien die Frequenzgebühren für lokale 5G-Anwendungen im Bereich von 3,7 GHz bis 3,8 GHz festgelegt. Dies teilte die Bundesnetzagentur in ihrer Pressemitteilung...
News-Artikel lesen
Campusnetze
25.05.2022
Deutschlandweit erstes offenes IoT-LAB 5G-Campusnetz beim 5G Summit in Dresden vorgestellt
Albis-elcon system Germany GmbH, CampusGenius GmbH und Smart Systems Hub GmbH präsentierten bei der diesjährigen Fachmesse und -konferenz IEEE++ 5G Summit in Dresden gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS)...
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Konferenz
15.09.2021
5G-Campusnetze für KMU: Herausforderungen und Chancen
Video ansehen
Campusnetze, Telemedizin
28.03.2022
5G-Kliniknetz in Leipzig
Seit Dezember 2021 betreibt das Helios Park-Klinikum das private 5G-Standalone-Campusnetz. Im Rahmen des Förderprojektes 5G_eHealthSax des Freistaates Sachsen soll die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorangetrieben werden. Julian Zimmer, Klinikgeschäftsführer des Helios...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Förderwettbewerb 5G.NRW
14.12.2021
Erste Plan & Play Projektergebnisse: Ad-hoc 5G-Netzbetrieb gewinnt an Bedeutung
Neben dem Einsatz von 5G in Form von stationären Campusnetzen in der Industrie, in Krankenhäusern, Häfen oder ähnlichen dauerhaften Anwendungsfällen, geht es im Projekt Plan & Play aus dem 5G.NRW-Förderwettbewerb...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
12.08.2021
5G-Campusnetzplaner in Version 1.4 mit neuem Feature
Nachdem bereits mit dem letzten Release des stark frequentierten 5G-Campusnetzplaners die Erweiterung auf lokale und regionale Netze im 26 GHz Band eingeführt wurde, ermöglicht die neueste Version des Campusnetzplaners die...
News-Artikel lesen
Campusnetze
27.08.2020
Zur Diskussion: Drohnenflüge im medizinischen Umfeld
Die Universitätsstadt Siegen und die Deutsche Telekom haben eine Partnerschaft gestartet, um in Zukunft Drohnenflüge für medizinisch logistische Zwecke zu realisieren. Die Deutsche Telekom wird dafür Partner im laufenden Forschungsprojekt...
Diskussion
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Anwendungspotenziale, Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Telemedizin
29.12.2020
5G im Gesundheitsbereich
Video ansehen
Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Förderwettbewerb 5G.NRW
16.07.2020
5G-Forschung: „Plan & Play“ und „5Guarantee“
Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Dortmund haben weitere 5G-Forschungsprojekte eingeworben. Der Fokus liegt dabei auf lokalen 5G-Campusnetzen im 3.700 MHz bis 3.800 MHz-Frequenzbereich....
News-Artikel lesen
Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.12.2019
Geringes Interesse an Campusnetzen
Zwei Wochen nach dem Start der Lizenzvergabe durch die Bundesregierung bekunden bislang nur wenige deutsche Unternehmen Interesse an firmeneigenen 5G-Netzen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf die Bundesnetzagentur berichtet, liegen bislang...
News-Artikel lesen