News

Zweiter Stakeholder-Workshop zu 5G-Entwicklungspfaden und politischen Optionen

Das Austrian Institute of Technology hat eine Zusammenfassung des zweiten Stakeholder-Workshops über 5G-Versorgungsmarkttrends veröffentlicht.

Am 19. Mai 2021 fand im Rahmen der von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie über 5G-Versorgungsmarkttrends der zweite Stakeholder-Workshop statt. Ziel des zweiten Workshops war es, die Ergebnisse der Studie über 5G-Versorgungsmarkttrends zu verbreiten, zu diskutieren und zu validieren sowie politische Optionen für die zukünftige Entwicklung von 5G zu diskutieren und weiter auszuarbeiten. Der Workshop richtete sich an alle Stakeholder, welche Interesse an der Entwicklung des 5G-Versorgungsmarkt haben. Insgesamt nahmen 227 Stakeholder an dem Workshop teil.

In dem Workshop wurden die Ergebnisse der Auswirkungsanalyse der wichtigsten Entwicklungspfade im 5G-Netzökosystem präsentiert sowie ein Überblick über die politischen Optionen gegeben, welche anschließend in einer Experten-Podiumsdiskussion validiert und diskutiert wurden. Zusätzlich war das Publikum in der Lage, Fragen zu stellen und über eine Live-Online-Umfrage offenes Feedback und Vorschläge zu den politischen Optionen abzugeben.

Die Ergebnisse des Workshops werden zur Validierung und Feinabstimmung der wichtigsten Ergebnisse der Auswirkungsanalyse der 5G- Versorgungsmarktszenarien verwendet. Durch das Feedback von Experten war es möglich, mögliche Missverständnisse zu klären. Zudem konnte eine Anpassung der Schlüsselergebnisse und die Priorisierung der politischen Relevanz erfolgen. Darüber hinaus können die Ergebnisse des Workshops direkt zu der Spezifizierung konkreter politischer Optionen genutzt werden.

Das Erste der vier möglichen Szenarien des 5G-Versorgungsmarkts im Jahr 2030 ist, dass etablierte Akteure und MNOs das Ökosystem prägen und den 5G Ausbau vorantreiben, während Open Ran hauptsätzlich für Nischen eingesetzt wird. Im zweiten Szenario behindert die zu geringe Nachfrage von Verbrauchern und der Industrie, wie auch eine zu inkonsistente Umsetzung von Cybersicherheitsanforderungen in Europa eine schnelle Verbreitung von 5G. Im dritten Szenario hingegen wird davon ausgegangen, dass Europa von dezentralisierten, disaggregierten und vollständig virtualisierten Open RAN-Netzen versorgt wird, wodurch der Fortschritt hinsichtlich 5G gewaltig ist. Im letzten der vier Szenarios erobern große Tech-Unternehmen die 5G-Versorgungsmärkte mit Open RAN Geschäftsmodellen, wodurch MNOs nicht mehr in der Lage sind, ihre Position als Infrastrukturanbieter für Industrieunternehmen gegenüber von großen Tech-Unternehmen zu verteidigen.

Das Expertengremium gab grundsätzlich ein positives Feedback zu den vorgestellten Szenarien des 5G-Versorgungsmarkts im Jahr 2030. Die Szenarien wurden als plausibel, durchdacht und logisch bezeichnet, auch wenn die Szenarien unterschiedliche Wahrscheinlichkeitsgrade haben.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Austrian Institute of Technology

Zu der detaillierten Zusammenfassung des Workshops gelangen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Frequenzen, Politische Rahmenbedingungen
08.10.2019
Verzögerung lokaler 5G-Frequenzen für die Industrie
08.10.2019 Im Vergleich zur Bundesnetzagentur fordere das Bundesfinanzministerium fünfmal höhere Gebühren für 5G-Frequenzen, wie nun die Online-Plattform Golem veröffentlichte. Die Informationen stammen aus „informierten Kreisen des Handelsblattes“. Der Streit zwischen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G
07.06.2021
ZTE veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020
Die ZTE Corporation hat ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. ZTE beschreibt in dem Bericht, dass das Unternehmen als „eine treibende Kraft der digitalen Wirtschaft“ seiner sozialen Verantwortung nachgekommen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
21.09.2021
Zur Diskussion: Sorgen und Vorbehalte gegenüber 5G
Der Rollout von 5G schreitet nicht nur in Deutschland, sondern auch international immer weiter voran. Unternehmen freuen sich auf die Nutzung neuer Technologien durch niedrigere Latenzen und höhere Konnektivität. Doch...
Diskussion
2
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
13.12.2019
Starker Anstieg des Energiebedarfs von Rechenzentren durch 5G
Durch den neuen Mobilfunkstandard 5G wird der Energiebedarf von Rechenzentren stark ansteigen, dies ist das Ergebnis einer von E.ON bei der RWTH Aachen beauftragten Studie. Danach kann allein 5G den...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
19.11.2019
Studie prognostiziert Ertragssteigerungen durch 5G
Die von Ericsson und ABI Research veröffentlichte Studie „Unlocking the value of Industry 4.0“ untersucht anhand von Modellrechnungen im Bereich Fertigung und Logistik Investitionsvolumen für eine 5G- und LTE-Vernetzung und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität, Politische Rahmenbedingungen, Telemedizin
23.10.2019
BMVI fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
23.10.2019 Das Bundesverkehrsministerium fördert im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms drei 5G-Projekte in den Bereichen Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0 mit einer Fördersumme von insgesamt 26,3 Millionen Euro. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
30.01.2020
Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ erhält Förderung vom Bundesverkehrsministerium
Das Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ der Stadt Schwerte wird im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Durch die Förderung können nun Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle zum...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0
19.11.2020
Chancen und Potenziale von 5G in der vernetzten Industrie
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat in der Reihe „WISO Direkt“ das Paper „5G für die vernetzte Industrie“ veröffentlicht, welches am FIR an der RWTH Aachen, einem Mitgliedsinstitut der Zuse-Gemeinschaft und des Competence...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Sicherheit, Wirtschaftliches Potenzial
11.12.2019
Unternehmen halten 5G-Ausbau für bedeutend
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen hat Ergebnisse ihrer Blitzumfrage zum 5G-Ausbau, an der 702 Unternehmen aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe teilgenommen haben, veröffentlicht. 76 Prozent der befragten Unternehmen finden...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0
15.11.2019
BMVI fördert Aachener 5G-Projekt mit 6,2 Millionen Euro
Im Zuge des 5G-Innovationsprogramms erhält das Projekt „5G Industry Campus Europe“ vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) eine Förderung. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie...
News-Artikel lesen
Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
27.11.2019
Bitkom fordert gleiche Sicherheitsanforderungen für alle 5G-Netzbetreiber
Die Bundesnetzagentur passt zurzeit die Sicherheitsanforderungen an Netzbetreiber an. In einer Stellungnahme fordert der Digitalverband Bitkom nun, dass Mobilfunkbetreiber und Hersteller die gleichen und technikneutralen Sicherheitsanforderungen erfüllen sollen. Nach Aussagen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.11.2021
ABI Research kündigt 2,6 Milliarden 5G-Abonnements bis ins Jahr 2026 an
Auch wenn sich durch die COVID-19-Pandemie das Nutzungsverhalten von Mobilfunknetzen leicht reduziert hat, bauen die Mobilfunknetzbetreiber ihre 5G Netze weiter aus. Laut dem Beratungsunternehmen ABI Research wurden bis zum Ende...
News-Artikel lesen