News

1&1 AG will mithilfe von Vantage Towers und 1&1 Versatel den 5G- und Breitbandnetzausbau voranbringen

1&1 erhält deutschlandweit Zugang zu bis zu 5.000 Antennenstandorte

Die 1&1 AG und die Vantage Towers AG, ein Anbieter von Funkturminfrastruktur, haben einen langfristigen Vertrag unterzeichnet, wodurch 1&1 deutschlandweit Zugang zu bis zu 5.000 Antennenstandorten erhält. Zeitgleich wurde ein Intercompany-Vertrag zwischen der 1&1 Mobilfunk GmbH und der 1&1 Versatel Deutschland GmbH unterschrieben, wodurch 1&1 Zugang zu Glasfaseranbindungen und Rechenzentren erhält.

Vantage Towers wird für die Bereitstellung der passiven Netzinfrastruktur im 1&1-Mobilfunknetz zuständig sein. Durch den geschlossenen Vertrag mit Vantage Towers erhält 1&1 Zugriff auf die aus mehreren tausend Masten bestehende Funkmastinfrastruktur sowie auf weitere neu zu erschließende Antennenstandorte. Konkret vereinbart wurde die Mitnutzung von 3.800 Dach- und Maststandorten bis Ende 2025 sowie eine potenzielle Erweiterung auf bis zu 5.000 Standorte. Zudem ist das Unternehmen verantwortlich für die Installation der 1&1 5G-Hochleistungsantennen an seinen Funkmasten sowie für die Unterstützung bei Genehmigungsverfahren, Bauvorbereitung und dem Bau neuer Antennenstandorte. Die Mindestvertragslaufzeit der einzelnen Standortmieten beträgt 20 Jahre, wobei Verlängerungen möglich sind.

1&1 Versatel verfügt über eines der größten und leistungsfähigsten Glasfaser-Transportnetze Deutschlands. Das Unternehmen wird für das Zugangsnetz (insbesondere Glasfaserleitungen) sowie den Aufbau und Betrieb der 1&1-Rechenzentren zuständig sein. Der geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2050.

Der von der 1&1 gewählte OpenRAN-Ansatz trennt konsequent zwischen Hardware und Software. Alle Netzfunktionen im 1&1-OpenRAN liegen in einer privaten Cloud und werden per Software gesteuert. Üblicherweise ist die Intelligenz in proprietären Mobilfunknetzen auf dedizierter Hardware an den jeweiligen Antennenstandorten untergebracht. Somit sind Umrüstungen oder Wartungen an den Basisstationen der Antennen überflüssig. Eventuell benötigte Updates können so effizient und kostengünstig durch Software-Aktualisierungen erfolgen.

„Nachdem wir im August unsere weitreichende Technologie-Partnerschaft mit dem japanischen OpenRAN-Experten Rakuten bekannt gegeben haben, konnten wir mit Vantage Towers nun einen starken Partner für die passive Netzinfrastruktur gewinnen“, so Ralph Dommermuth, CEO der 1&1 AG. „Durch Kooperationen mit etablierten Funkturmbetreibern wollen wir vornehmlich bereits bestehende Antennenstandorte nutzen. Das schont Umwelt und Ressourcen und beschleunigt zugleich unsere Ausbaugeschwindigkeit.“

„Die Partnerschaft mit 1&1 ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für uns und zeigt, dass wir in der Lage sind, interessante organische Wachstumsmöglichkeiten zu erschließen. Durch die Mitnutzung unserer Standorte kann 1&1 mit der zeitnahen Einführung seines 5G-Netzes fortfahren – kosteneffizient und qualitativ hochwertig. Wir freuen uns, damit einen Beitrag zu einem zügigen Ausbau von 5G in Deutschland und einer nachhaltigen Digitalisierung in Europa zu leisten“, so Vivek Badrinath, CEO der Vantage Towers AG.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: 1&1 AG

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout
31.05.2022
Vodafone zieht Bilanz zum 5G-Standalone Ausbau
Der Mobilfunkkonzern Vodafone begann bereits im März 2022 mit dem Ausbau eines 5G-Standalone Netzes. Dabei handelt es sich um ein 5G-Mobilfunknetz, welches eine eigenständige 5G-Infrastruktur im Antennen- und im Kern-Netz...
News-Artikel lesen
Rollout
07.10.2020
Zur Diskussion: Huawei startet eigenes 5G-Netz
Huawei startet ein 5G-Netz im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz über eine Fläche von 475 Quadratmetern. Laut des Magazins Light Reading unter Berufung auf Unternehmensangaben hat der Telekommunikationsausrüster dazu...
Diskussion
News-Artikel lesen
Rollout
11.11.2020
5G-Einnahmen in Höhe von 357 Milliarden Dollar im Jahr 2025
Juniper Research hat die Studie „Operator Revenue Strategies: Challenges, Opportunities & Forecasts 2020-2025“ veröffentlicht. Die Studie hat ergeben, dass die Einnahmen aus den 5G-Verbindungen bis 2025 357 Milliarden Dollar erreichen...
News-Artikel lesen
Rollout
08.07.2020
Zur Diskussion: MNOs versorgen 97 Prozent aller Haushalte in NRW
Nordrhein-Westfalen ist dank des Mobilfunkpaktes das erste Flächenland, in dem alle drei Mobilfunknetzbetreiber die Versorgungsauflage von 97 Prozent aller Haushalte erfüllen. Das teilte Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart...
Diskussion
News-Artikel lesen
Rollout
16.12.2020
4G für weitere sieben Millionen Menschen
Telefónica/O2 beschleunigt den Ausbau des 4G-Netzes. Nun werden 98 Prozent der Haushalte in Deutschland mit 4G versorgt. Damit hat der Mobilfunkanbieter die bundesweite Auflage der Bundesnetzagentur (BNetzA) erfüllt. Innerhalb eines...
News-Artikel lesen
Rollout
15.10.2020
Ausweitung der Zusammenarbeit der Deutschen Telekom und Telefónica/o2
Die Deutsche Telekom und Telefónica/o2 weiten ihre Zusammenarbeit im Festnetz aus. Dafür haben die beiden Unternehmen einen Vertrag für die nächsten zehn Jahre unterzeichnet. Telefónica erhält von der Deutschen Telekom...
News-Artikel lesen
Rollout
15.09.2020
Zur Diskussion: Rund 4.700 Standorte mit 5G erweitert
Die Deutsche Telekom hat im zweiten Quartal 2020 weitere LTE-Kapazitäten an 5.300 Standorten in Deutschland freigegeben. Zusätzlich funken 4.700 Standorte mit 5G. Somit wurde pro Tag an rund 60 Standorten...
Diskussion
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
02.11.2021
Jede 5G-Antenne wird bei Vodafone zur 5G Standalone-Antenne
Vodafone kommt beim 5G-Ausbau schneller voran als angekündigt: 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone schon heute zuhause nutzen. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live. Jetzt...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
14.06.2019
5G-Lizenz-Versteigerungen abgeschlossen
14.06.2019 In der 497. Auktionsrunde ist die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen aus den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz in Mainz nach 52 Tagen zu Ende gegangen. Die Frequenzen wurden für...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
17.07.2019
Vodafone schaltet 5G-Netz live
17.07.2019 Das 5G-Netz von Vodafone ist heute mit 25 5G-Stationen mit mehr als 60 5G-Antennen in 20 Städten und Gemeinden gestartet – unter den ersten Städten sind Düsseldorf, Köln und...
News-Artikel lesen
Rollout
21.04.2020
Mobilfunknetzbetreiber erfüllen Versorgungsauflagen nicht
Die Bundesnetzagentur hat die Überprüfung der Berichte zur Erfüllung der Versorgungsauflagen aus der Frequenzversteigerung 2015 der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica, Telekom und Vodafone abgeschlossen. Alle drei Mobilfunknetzbetreiber haben die Versorgungsauflagen nicht im...
News-Artikel lesen
Rollout
03.08.2020
5G-Versorgung für die Hälfte der deutschen Bevölkerung
Mehr als 3.000 deutsche Städte und Gemeinden werden nun mit 5G versorgt. In den letzten fünf Wochen wurden weitere 18.000 Antennen mit 5G ausgestattet und ins Live-Netz integriert. Somit können...
News-Artikel lesen