5G and beyond: Between Hype and Sustainable Use Cases

Uhr Unbegrenzte Teilnehmerzahl

Wir, das Competence Center 5G.NRW und DETECON Consulting, freuen uns, Sie zu einem umfangreichen Networking-Event mit praxisnahen 5G-Demonstrationen unter dem Titel „5G and beyond: Between Hype and Sustainable Use Cases“ einzuladen.

Seien Sie im FiveGDock der Firma DETECON dabei, einem InnovationLab für 5G-Anwendungsfälle in Köln, um mit uns den aktuellen Stand des 5G-Ökosystems anhand branchenrelevanter Anwendungsfälle und interaktiver Proofs of Concept zu diskutieren.

Gemeinsam werden wir herausfinden, ob 5G schon heute die vielfachen Versprechen der vergangenen Jahre hält und wo die tatsächlichen „Killer Use-Cases“ liegen. Zudem möchten wir einen Blick in die Zukunft richten: Was kommt als nächstes und wie wird sich mit 6G die nächste Generation der Konnektivität entwickeln? All dies wird vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Nachhaltigkeit und der Frage, wie 5G zu einer grüneren Zukunft beitragen kann, betrachtet.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 12.06.2023.

 

Agenda

13:30 – 14:00 Uhr: Get Together

14:00 – 14:10 Uhr: Welcome and Introduction

14:10 – 14:55 Uhr: Impulse & Discussion | State of the 5G – New Cases ahead?

14:55 – 15:05 Uhr: [Break] Time to connect and coffee

15:05 – 16:00 Uhr: FiveGDock Tour | 5G Use Cases and PoCs

16:00 – 16:30 Uhr: Impulse & Discussion | What’s left for 6G?

16:30 – 17:00 Uhr: Impulse & Discussion | 5G for Green – Sustainability Enabler?

Ab 17 Uhr: Open Networking

 

Das Angebot ist Teil des Formates der Special Interest Groups (SIG) des CC5G.NRW. Das Angebotsformat der SIG unterstützt die 5G-Akteur*innen in den 5G-Kernanwendungsbereichen Smart Production and Logistics, Urban, Rural und Public Services jeweils anwendungsbereichsspezifische Innovationspotenziale freizusetzen und nutzbar zu machen. Das Ziel des Formates ist es, Kooperationsbeziehungen aufzubauen und zu stärken, gemeinsame Chancen und Herausforderungen im jeweiligen Anwendungsbereich zu identifizieren sowie eigene Erkenntnisse und Entwicklungen aus den Handlungsfeldern zu präsentieren und zu diskutieren.