News

5G-Edge-Cloud-Architektur soll zur Regelung von Produktionsprozessen genutzt werden

Im Projekt „5GSensPRO – 5G-basierte Sensorik zum Monitoring in der Produktion“ werden intelligente und flexible Prozessregelungen erprobt, die große Datenmengen verarbeiten und mit 5G- und Cloudtechnologie nahezu verzögerungsfrei übertragen können.

Zusammen mit sieben Partnerunternehmen aus der Industrie erproben Forscher*innen des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT in Aachen, wie durch smarte Sensoren, die kabellos am Bauteil angebracht werden, Produktionsverfahren verbessert werden können. Der Einsatz eines flexiblen Regelungssystems mit 5G-Mobilfunktechnologie für die Verbindung zwischen Sensorik und Maschinensteuerung soll laut den Forschenden dazu beitragen, dass direktere Einblicke in Produktionsprozesse möglich sind sowie Wartungsbedarfe und Ausfallrisiken rechtzeitig erkannt werden. Ebenso sollen die gewonnenen Informationen dazu genutzt werden, zielgenaue und adaptive Prozessregelung umzusetzen.

Um diese Ziele zu erreichen, setzen die Projektbeteiligten ein „5G Edge Computing Device“ ein, welches direkt am Bauteil angebracht und in den Fertigungsprozess integriert werden kann. Ein solches „5G Edge Computing Device“ ist eine Kombination aus Sensor-, Datenverarbeitungs- und Funkeinheit, das in der Lage sein soll, die Sensordaten bereits vor der Übertragung aufzubereiten und vollständig über 5G mit der Produktionsmaschine zu verbinden. Zusätzlich können Sensor- und Maschinendaten über eine Augmented-Reality-Visualisierung remote abgerufen und für die direkte Qualitätsüberwachung genutzt werden.

Ermöglicht wird die schnelle Datenverarbeitung durch die Kombination von 5G und intelligenter Sensorik. Die erhobenen Daten werden im „5G Edge Computing Device“ vorverarbeitet, sodass nur relevante Prozessdaten übertragen werden müssen. Auf diese Weise ist selbst bei komplexen Bewegungen von Bauteil und Maschine eine Datenverarbeitung in Millisekunden möglich. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Echtzeitsteuerung hochdynamischer Prozesse. Zusätzlich können Produktionsanlagen sich auf diese Weise sogar selbstständig an veränderte Betriebsbedingungen anpassen. Sind die Daten zudem in der Cloud gespeichert, können sie dort auch in Form eines digitalen Zwillings abgebildet werden.

Die entwickelten Funktionen werden vom Projektkonsortium am Anwendungsbeispiel der Herstellung eines BLISK-Bauteils für Turbomaschinen getestet. Das Gerät erfasst die in Echtzeit gesammelten Prozessdaten, wie z.B. Vibration oder Temperatur, direkt am Bauteil, verarbeitet sie vorab selbst und sendet die verarbeiteten Daten in Echtzeit an eine Steuereinheit im Maschinenschrank, die den Prozess überwacht und steuert. Zur Visualisierung des Fertigungsprozesses werden die Daten zusätzlich an eine lokale Recheneinheit, die Edge-Cloud, gesendet und zur weiteren Datenanalyse gespeichert. Mit diesem Beispiel möchten die Forscherenden veranschaulichen, wie 5G in Kombination mit einer Edge-Cloud aktiv als Steuerungsweg für einen Produktionsprozess genutzt werden kann.

In dem Forschungsprojekt „5GSensPRO – 5G-basierte Sensorik zum Monitoring in der Produktion“ sind neben dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT sieben weitere Unternehmen beteiligt. Das Projekt wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 gefördert.

Am 24.11.2022 veranstaltet das Fraunhofer IPT das Online-Seminar „Industrial 5GExperience and knowledge out of two years 5G research testbed“ zu dem aktuellen Stand der 5G-Technologie im industriellen Kontext. Interessierte haben die Möglichkeit, Anwendungsfälle in der Praxis kennenzulernen. Außerdem wird in dem Online-Seminar gezeigt, wie bereits vorhandene Maschinen in die 5G-Infrastruktur integriert werden können. Zusätzlich werden auch Einblick in aktuelle Forschungsprojekte ermöglicht sowie Chancen und Herausforderungen der 5G-Technologie erläutert. Zu der Veranstaltung gelangen Sie hier.

Eine weitere spannende Veranstaltung für Interessierte findet am 29. November 2022 am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen statt. Der 5G Industry Campus Europe (ICE), Europas größtes 5G-Testbed für die Produktion, feiert seinen dritten Geburtstag. Aus diesem Anlass laden das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) als Förderer, der VDI als Projektträger und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT als Konsortialführer gemeinsam zum Kolloquium „5G-Industry Campus Europe – Drei Jahre Innovationen für Industrie 4.0“ ein. Neben Ergebnissen aus der Entwicklungs- und Forschungsarbeit der letzten drei Jahre und hochkarätigen Sprecher*innen wird Interessierten eine Führung durch den 5G-Industry Campus Europe mit zahlreichen Demonstrationen aus dem Projekt geboten. Zu der Veranstaltung gelangen Sie hier.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT.

Das könnte Sie auch interessieren

Campusnetze, Industrie 4.0
02.06.2022
Der Weg in eine nachhaltige Zukunft mit Siemens
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG stellt Siemens im „5G Smart Venue“ im Rahmen der diesjährigen Hannover Messe allen Unternehmen den Zugang zu seiner Industrial-5G-Technologie zur Verfügung. Dazu wurde...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0
28.06.2022
BMW testet 5G im Produktionsumfeld
Im Rahmen der Kooperation im Forschungsprojekt „Robot in the Cloud“ erforscht die BMW Group zusammen mit der Technischen Universität München und weiteren Partnerunternehmen den Einsatz vom autonom fahrenden Logistikfahrzeugen im...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0
18.03.2020
Industrie wird fast die Hälfte aller bis 2030 verkauften 5G-Module nutzen
McKinsey hat die neue Studie „The 5G Era: New Horizons for Advanced Electronics and Industrial Companies“ publiziert. Dazu wurden über 150 potenzielle 5G-Anwendungsfälle mit Fokus auf den B2B-Markt des 5G-IoT...
News-Artikel lesen
6G, Campusnetze, Industrie 4.0
07.07.2022
Fraunhofer HHI, FOKUS und IPK nehmen echtzeitfähige Kommunikations­infrastruktur in Betrieb
Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) hat zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) sowie dem Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) eine echtzeitfähige Kommunikationsinfrastruktur zur Erprobung industrieller Anwendungen in 5G-Standalone-Campusnetzen...
News-Artikel lesen
Förderwettbewerb 5G.NRW, Industrie 4.0, Mobilität, Testfeld
24.10.2022
5G.NRW-Projekt „5G SIMONE“ demonstriert erste Projektergebnisse
Am 3. Oktober fand die Jungfernfahrt des MONOCABs auf der MONOCAB-Teststrecke in Extertal statt. Bei dem erfolgreichen Test wurden Vertreter*innen aus Projekt und Politik sowie Besucher*innen über die Gleise transportiert....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität, Politische Rahmenbedingungen, Telemedizin
23.10.2019
BMVI fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
23.10.2019 Das Bundesverkehrsministerium fördert im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms drei 5G-Projekte in den Bereichen Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0 mit einer Fördersumme von insgesamt 26,3 Millionen Euro. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
30.01.2020
Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ erhält Förderung vom Bundesverkehrsministerium
Das Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ der Stadt Schwerte wird im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Durch die Förderung können nun Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle zum...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
30.11.2021
Porsche und Ericsson nehmen privates 5G-Forschungsnetz in Betrieb
In Leipzig hat Porsche das erste 5G-Forschungsnetz in einer Produktionsstätte in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Mobilfunknetzausrüster Ericsson in Betrieb genommen. Dadurch begibt sich das Unternehmen „auf den Weg zur Fabrik...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
06.04.2017
Industrie 4.0 in Echtzeit
Es ist eines der ehrgeizigsten Großprojekte unserer Zeit: Die Entwicklung und Realisierung des neuen Mobilfunkstandards 5G. Eine Reihe von Fraunhofer-Instituten arbeitet mit Hochdruck daran, die praktischen Grundlagen für die neue...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
21.10.2021
Volkswagen erprobt 5G für die Produktion
Volkswagen startet ein Pilotprojekt im Stammwerk Wolfsburg und geht somit einen weiteren Schritt in Richtung einer vollvernetzten Fabrik. Fortan gibt es ein lokales 5G-Standalone-Netz („Campusnetz“) am Stammwerk Wolfsburg. Das 5G-Campusnetz...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
27.09.2019
Projekt 5GSensPRO: 5G-basierte Sensorik zum Monitoring in der Produktion
27.09.2019 Mit 5G- und Cloudtechnologie können große Datenmengen nahezu verzögerungsfrei übertragen werden; dies ermöglicht neue Funktionen zur Prozessüberwachung und -regelung. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelt gemeinsam mit...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0
31.08.2021
Audi und Ericsson erproben den Einsatz der aufkommenden Mobilfunktechnologie 5G für die Automobilfertigung
Die fünfte Mobilfunkgeneration verfügt über viele Vorteile für Produktionsabläufe in Industrieunternehmen auf der ganzen Welt. Vor allem die höheren Datendurchsatzraten und geringen Latenzen für schnellere Reaktionszeiten, werden in Zukunft für...
News-Artikel lesen