News

5G-Geschwindigkeitsrekord: Datenübertragung von 3,67 Gigabit pro Sekunde

Huawei erreicht in Zürich mit Mobilfunkbetreiber Sunrise einen Meilenstein

16.10.2019

In Zürich haben Huawei und der Mobilfunkbetreiber Sunrise mit mehreren 5G-Smartphones in einer 5G-Zelle eine Datenübertragungsrate von 3,67 Gigabit pro Sekunde im Downloadlink erreicht. Dies sei laut Huawei ein neuer Meilenstein in der gemeinsamen Zusammenarbeit. Die stetige Entwicklung der Netzwerkqualität führe zu weiteren Dienstleistungsinnovationen mit Breibandanschluss, die sich positiv auf die schweizerische Bevölkerung in der Stadt sowie auf dem Land ausbreite.

Sunrise sei der erste Mobilfunkbetreiber, der ein 5G-Netz einführt, um Europas Spitzenposition in der digitalen Infrastruktur für die Schweiz zu sichern. Bereits jetzt sind 262 Städte und Dörfer in der Schweiz mit 5G abgedeckt. Laut Huawei sei das Ziel, die gesamte Schweizer Bevölkerung mit 5G zu versorgen und den 5G-Ausbau schnellstmöglich voranzubringen. Dazu werde Huawei seine Zusammenarbeit mit Sunrise vertiefen und somit mehr 5G-Produkte und -Services bereitzustellen – in städtischen und ländlichen Gebieten.

Basierend auf einem 100 MHz-Frequenzbereich im C-Band wurde der Test im Netzwerk von Sunrise mit kommerziell verfügbaren Huawei 5G-Netzwerkgeräten durchgeführt, die dem 3GPP-Standard entsprechen. Die MU-MIMO-Technologie von Huawei erhöhe die 5G-Kapazität – ohne zusätzlichen Bedarf an Spektrum und Energieressourcen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.