News

5G-Industry Campus Europe: 5G-Forschungsnetz geht online

Ziel ist die Erprobung und Erforschung neuer 5G-Anwendungsfelder im industriellen Einsatz

Der Aachener 5G-Industry Campus Europe hat sein 5G-Forschungsnetz in Betrieb genommen. Das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Netz auf dem Campus der RWTH Aachen verbindet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, das FIR der RWTH Aachen und künftig auch andere Hochschulbereiche mit dem neuen Mobilfunkstandard.

Im März erhielt der 5G-Industry Europe Campus eine erste 5G-Lizenz im Bereich von 3,7 bis 3,8 Gigahertz. Nun ist das Netzwerk betriebsbereit. Die Fördersumme des Projekts liegt bei rund sechs Millionen Euro. Bundesminister Andreas Scheuer: „Mit dem 5G-Industry Campus Europe haben wir das größte 5G-Forschungsnetz in Europa geschaffen. Es wird uns helfen, 5G-Forschung und Industrie 4.0 zu verbinden. Ich bin fest davon überzeugt, dass Projekte wie dieses die Zukunft der deutschen Industrie sind.“

Ziel ist es, neue Anwendungsfelder von 5G im industriellen Einsatz zu erforschen und zu testen. „Hier schaffen wir die Zukunft für eine innovative Produktion. Gemeinsam mit Unternehmen und Forschungspartnern schaffen wir mit dem 5G-Industry Campus Europe eine völlig neue Infrastruktur, auf der wir verschiedene 5G-Anwendungen in Produktion und Logistik testen und erproben können. Damit werden die bisherigen Anforderungen an die Industrien völlig neu definiert“, so Niels König, der das Projekt im Auftrag des Fraunhofer IPT leitet und koordiniert.

In den nächsten drei Jahren wird das Fraunhofer IPT zusammen mit den Projektpartnern aus WZL und FIR Anwendungen und Lösungen für die digitale und vernetzte Produktion entwickeln und umsetzen. Für den Aufbau der 5G-Infrastruktur wurden der Mobilfunknetzbetreiber Ericsson und das IT-Zentrum der RWTH Aachen ausgewählt. „Wir freuen uns, dass das gemeinsam auf der Hannover Messe 2019 vorgestellte Projekt nun Realität wird und mit dem 5G-Industry Campus Europe ein weltweit einzigartiges Ökosystem für Forschung, Entwicklung und Anpassung von 5G-Technologien für Industry 4.0 entsteht“, sagt Jan-Peter Meyer-Kahlen, Leiter des Ericsson ICT Development Center Eurolab in Herzogenrath bei Aachen.

Etwa einen Quadratkilometer des Campus Melaten der RWTH Aachen sowie 7.000 Quadratmeter Maschinenhallenfläche stehen den Forschern zur Verfügung. Somit bietet die Forschungsinfrastruktur eine großzügige Fläche für die Untersuchung verschiedener Anwendungsszenarien – von der 5G-Sensorik zur Überwachung und Steuerung hochkomplexer Produktionsprozesse bis hin zur mobilen Robotik und Logistik.

Die Forscher streben zudem an, den Einsatz moderner Edge-Cloud-Systeme zur schnellen Datenverarbeitung zu testen, um das weitere Potenzial von 5G für eine voll vernetzte und adaptive Produktion auszuschöpfen. „Durch das intelligente Zusammenspiel von 5G-Netz und lokalen Edge-Cloud-Systemen können wir Ende-zu-Ende-Echtzeitanwendungen skalierbar realisieren – vom Sensor bis zur Cloud. Wir schaffen in Aachen ein einzigartiges Ökosystem, in dem zukunftsweisende Konzepte und Architekturen, wie Echtzeit-Prozessanalysen oder Closed-Loop-Anwendungen, ganzheitlich umgesetzt und validiert werden können“, so der Leiter des technischen Ablaufs Sven Jung.

Das FIR ist Konsortialpartner des Competence Center 5G.NRW und der 5G-Industry Campus Europe ist eine Institution unseres Innovationsnetzwerks und bietet als Test- und Demozentrum unserem Netzwerk weitere Angebote.

Weitere Informationen finden Sie hier: 5G-Industry Campus Europe.

Das könnte Sie auch interessieren

Standardisierung, Technische Entwicklung
20.09.2016
VDE und internationale Mobilfunkbranche schmieden Allianz für 5G
20.09.2016 Die fünfte Mobilfunkgeneration – der Kommunikationsstandard 5G – wird die Welt verändern. Als erstes vorausschauendes mobiles Breitbandnetz, das selbstständig steuern und regeln kann, soll 5G jederzeit und überall die...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
01.07.2020
Funktionale Anforderungen für 5G im industriellen Umfeld
Das neue Whitepaper der 5G-ACIA beschreibt die funktionalen Anforderungen, um die Fähigkeiten nicht-öffentlicher 5G-Systeme den angeschlossenen Industrien und  Automatisierungsanwendungen zugänglich zu machen. Über Expositionsschnittstellen können industrielle Anwendungen auf 5G-Fähigkeiten für...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
04.11.2020
Entwicklungen der Mobilfunkbranche
5G Americas hat das Whitepaper „Global 5G: Rise of a Transformational Technology“ veröffentlicht. Das Whitepaper befasst sich mit den wichtigsten Entwicklungen der Mobilfunkbranche im Jahr 2020 und darüber hinaus und...
News-Artikel lesen
Breitband, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Technische Entwicklung
25.11.2021
Landesregierung stellt Digitalstrategie 2.0 vor
Mit Blick auf die digitale Transformation des Bundeslandes hat Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren eine große Aufholjagd gestartet. Mittlerweile ist Nordrhein-Westfalen Vorreiter bei der digitalen Infrastruktur und der digitalen Verwaltung...
News-Artikel lesen
Sicherheit, Technische Entwicklung
22.12.2020
Sichere und vertrauenswürdige 5G-Systeme für die digitale Transformation
INSPIRE-5Gplus hat das Whitepaper „Intelligent Security Architecture for 5G and Beyond Networks“ veröffentlicht. Das Whitepaper stellt die High-Level-Architektur des gesamten INSPIRE-5Gplus-Rahmens, seine wichtigsten Funktionen und Rolle bei der Realisierung intelligenter...
News-Artikel lesen
Breitband, Technische Entwicklung
07.02.2020
Breitbandausbau: 45 Millionen Euro für die Stadt Köln
Die Stadt Köln hat den vorläufigen Förderbescheid des Bundes für den Breitbandausbau erhalten. Für die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker stellt das Vorhaben ein „wichtiges Projekt für die Zukunftssicherheit...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
02.03.2020
Weltweit erste End-to-End-Datenübertragung in zwei Network-Slices
Die Deutsche Telekom, Ericsson, Nokia und Qualcomm haben gemeinsam die weltweit erste Ende-zu-Ende-Datenübertragung in zwei Network-Slices realisiert, die auf einer Plattform mehrerer Anbieter („Multi-Vendor“ Plattform) basiert. Diese integriert ein 5G...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
02.11.2021
Jede 5G-Antenne wird bei Vodafone zur 5G Standalone-Antenne
Vodafone kommt beim 5G-Ausbau schneller voran als angekündigt: 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone schon heute zuhause nutzen. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live. Jetzt...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
11.11.2020
5G.NRW-Plattform: Orchestrierung von 5G-Diensten
Ressourcen sind in den Infrastrukturen des Edge Computings Edge-Server-Struktur begrenzt. Die Forscher:innen der UDE beschäftigt deshalb, wie 5G-Anwendungen, basierend auf der Defintion und Erfüllung von Dienstgüteanforderungen,  besonders effizient funktionieren. Eine...
Blog-Artikel lesen
Technische Entwicklung
15.03.2021
Initiative „DatenMarktplatz.NRW“
Die Initiative „DatenMarktplatz.NRW“ von der Kölner senseering GmbH, dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und dem Fraunhofer-Institut für angewandte Informationstechnik FIT ist ein souveräner sowie...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
19.06.2020
Start der 5G-Initiative der Deutschen Telekom
Die 5G-Initiative der Deutschen Telekom ist am 17. Juni gestartet. Mobilfunkstandorte in Aachen, Herzogenrath, Stolberg (Rhld.) und Würselen werden ab sofort mit dem neuen Mobilfunkstandard ausgestattet. Auch Erkrath, Haan, Hilden,...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
25.05.2021
Der Mobilfunknetzausbau geht weiter
Die Bundesnetzagentur hat ihren Jahresbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Aus dem Bericht geht hervor, dass der Mobilfunkausbau voranschreitet. So stieg die Anzahl an Funk-Basisstationen um 18 Prozent auf 224.554...
News-Artikel lesen