News

5G PPP Technology Board Whitepaper: “Non-Public-Networks – State of the art and way forward”

Das Whitepaper stellt den Stand der Technik von Nicht-öffentlichen Netzen (NPN) im Kontext von 5G vor und gibt einen Ausblick auf mögliche Evolutionspfade des Konzepts. NPN sollen insbesondere die Integrationsfähigkeit von 5G vorantreiben.

Die 5G-Integration in Branchen wurde als wichtigste Verschiebung in der Serviceorientierung im Vergleich zu früheren Generationen des mobilen Subsystems positioniert. Viele der neuen Funktionen, wie z. B. ultraniedrige Latenz und Edge-Computing zielen darauf ab, die vielen vertikalen Anwendungsfälle zu berücksichtigen, die die 5G-Gemeinschaft identifiziert hat. 5G hat auch Architekturkonzepte entwickelt, vor allem rund um die servicebasierte Architektur (SBA), die eine viel größere Anpassungsfähigkeit und Integration mit der Kommunikations- und Serviceinfrastruktur der vertikalen Kund*innen ermöglichen. Der Schlüssel hier ist die Erkenntnis, dass Netzwerkfunktionen (NFs) am besten als Dienste auf Netzwerkebene durch wohlbekannte und getestete Internetaufrufprotokolle (HTTP) über ein generisches Kommunikationssubstrat wie das Internet realisiert werden. Es ermöglicht die Zerlegung, Verteilung und Integration des 5G-Systems in die bestehenden Enterprise-Service-Architekturen (ESA) der vertikalen Branchen. Der Betrieb des 5G-Netzes wird so zu einem integralen Bestandteil der Gesamtdienste, die innerhalb der vertikalen ESA bereitgestellt werden.

Nicht-öffentliche Netze (NPNs) treiben die Integrationsfähigkeit von 5G noch einen Schritt weiter, indem sie nicht nur die Integration von Servicefunktionen anbieten, die spezifisch und auf Branchen abgestimmt sind, sondern ein vollständiges Konzept der Infrastrukturbereitstellung um die Branchen herum aufbauen. Dies wird erreicht, indem die architektonische Ausrichtung der servicebasierten Architektur und der Enterprise-Service-Architektur auf die Fähigkeit zur Bereitstellung von 5G-Hardwareinfrastruktur bis hin zu Basisstationen an vertikalen Industriestandorten erweitert wird. Die Nutzung privater standortspezifischer Frequenzen, die für die 5G-Infrastruktur genutzt werden, kann durch die Möglichkeit ergänzt werden, Roaming in die Weitverkehrskonnektivität der Betreiber zu nutzen, falls dies für den spezifischen Anwendungsfall erforderlich ist. Die Nutzung lokaler Frequenzen trennt NPNs vollständig von früheren betreiberabhängigen Bereitstellungsmodellen. Letztendlich wird die erweiterte Enterprise-Service-Architektur des vertikalen Kunden nun als verteiltes Rechenzentrum realisiert, das sich über seine verschiedenen Standorte erstreckt, wenn auch mit der extrem niedrigen Latenz und den serviceorientierten Funktionen, die durch 5G ermöglicht werden.

Das “Non-Public-Networks – State of the art and way forward” Whitepaper stellt den Stand der Technik von nicht-öffentlichen Netzen im 5G-Kontext dar. Darüber hinaus versucht das Whitepaper einen Ausblick auf mögliche Evolutionspfade der nicht-öffentlichen Netze zu geben.

 

Weitere Informationen sowie das Whitepaper finden Sie hier: 5G PPP.

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Technische Entwicklung
10.06.2021
Dresden gewinnt globalen Wettbewerb um Vodafones neues Kompetenz-Zentrum
Die Vodafone Gruppe baut in Kürze ein globales Kompetenz-Zentrum für Forschung, Entwicklung und Innovation in Dresden auf. Dresden konnte sich im globalen Wettbewerb gegen sieben weitere vorab ausgewählte europäische Städte...
News-Artikel lesen
Breitband, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Technische Entwicklung
25.11.2021
Landesregierung stellt Digitalstrategie 2.0 vor
Mit Blick auf die digitale Transformation des Bundeslandes hat Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren eine große Aufholjagd gestartet. Mittlerweile ist Nordrhein-Westfalen Vorreiter bei der digitalen Infrastruktur und der digitalen Verwaltung...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Technische Entwicklung
18.10.2021
Zur Diskussion: 5G im ländlichen Raum
Da rund 23 Prozent der deutschen Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebt, ist die Nachfrage nach schnellen, zuverlässigen Verbindungen äußerst hoch. 2019 haben bereits führende Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland angekündigt, bis zu...
Diskussion
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
24.06.2021
6G wird eine der wesentlichen Grundlagen der menschlichen Gesellschaften der Zukunft sein
5G Infrastructure Association hat ein Whitepaper zur europäischen Vision für das 6G Netzwerk-Ökosystem veröffentlicht. Demnach wird 6G wahrscheinlich ein in sich geschlossenes Ökosystem der Künstlichen Intelligenz sein. Es wird erwartet,...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
08.08.2019
OSRAM testet Campusnetz
08.08.2019 Die Telekom testet zusammen mit dem Unternehmen OSRAM zum ersten Mal ein Campus-Netz, um Maschinen in einem realen Produktionsumfeld drahtlos zu vernetzen. Um die hochentwickelten und automatisierten Produktions- und...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
22.06.2021
Ericsson Mobility Report: Mehr als eine halbe Milliarde 5G-Abonnements bis Ende 2021
Ericsson hat seinen zwanzigsten Mobility Report vorgestellt. Ericsson vermutet, dass die Zahl der Mobilfunkabonnements bis Ende des Jahres 2021 die 580 Millionenmarke überschreiten wird. Die AutorInnen führen dies auf eine...
News-Artikel lesen
5G mmWave, Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 220 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
20.10.2021
Erster erfolgreicher Test für aktive Steuerung der Leistungsparameter bei 5G Network Slicing
Der Deutschen Telekom und Ericsson ist es gelungen, die weltweit erste Implementierung von 5G Ende-zu-Ende (E2E) Enterprise Network Slicing und Network Exposure Funktionen (NEF) zu demonstrieren. Die spezielle Steuerungsschnittstellen-Funktion NEF...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
04.11.2020
Entwicklungen der Mobilfunkbranche
5G Americas hat das Whitepaper „Global 5G: Rise of a Transformational Technology“ veröffentlicht. Das Whitepaper befasst sich mit den wichtigsten Entwicklungen der Mobilfunkbranche im Jahr 2020 und darüber hinaus und...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
04.09.2019
Bundesnetzagentur teilt 5G-Frequenzen im Bereich von 3,6 GHz zu
04.09.2019 Die Bundesnetzagentur hat 85 Tage nach dem Ende der Frequenzauktion die ersten 5G-Frequenzen im Bereich von 3,6 GHz zugeteilt. Diese gingen an die Deutsche Telekom. Zuteilungsanträge der Drillisch Netz...
News-Artikel lesen
Frequenzen, Technische Entwicklung
16.06.2021
Telekom treibt 5G-Versorgung voran
Die Telekom schreitet mit dem 5G Ausbau schneller voran als ursprünglich zu erwarten war. In 50 Städten kann 5G nun auf der Frequenz von 3,6 GHz empfangen werden. Mit Spitzengeschwindigkeiten...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
06.09.2021
Der Mobilfunkpakt wird um weitere drei Jahre fortgeschrieben
Die rund 18.700 Ausbau-Maßnahmen im Rahmen des Mobilfunkpaktes aus dem Jahr 2018, den die  Landesregierung damals mit den Netzbetreibern Deutsche Telekom, Telefònica Deutschland und Vodafone geschlossen hat, haben die Mobilfunkversorgung...
News-Artikel lesen