News

Beschleunigung des Mobilfunkausbaus in Münster

Stadtwerke Münster und DFMG kooperieren

Die Stadtwerke Münster GmbH und die DFMG Deutsche Funkturm GmbH arbeiten zusammen, um den Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur im Stadtgebiet Münster zu beschleunigen.

Die DFMG Deutsche Funkturm GmbH erhält dabei von den Stadtwerken Münster ihre Liegenschaften und die bereits vorhandene städtische Infrastruktur zur Nutzung. Das sind unter anderem Laternenmasten oder digitale Bushalteanzeigen, die als potenzielle Standorte für den Ausbau des Mobilfunknetzes bereitgestellt werden.

Rund zwei Jahre dauert es bis zum Einsatz eines neuen Mobilfunkmastes in Deutschland – ein Teil ist der Suche nach einem optimalen Standort geschuldet. Münster profitiert nun von den Liegenschaften der Stadtwerke und den genauen Geodaten für den Ausbau. Somit können schneller passende Flächen für Dachstandorte oder freistehende Masten aufgespürt werden.

Zudem kann das Unternehmen die Infrastrukturen der Stadtwerke, wie die bereits genannten Laternenmasten oder digitalen Anzeigetafeln, für kleine Smart Cells verwenden. Die Smart Cells erhöhen die 5G-Kapazitäten und ermöglichen insbesondere an Orten mit hohem Verkehrsaufkommen einen guten Empfang. Etwa 30 dieser Small Cells wurden bereits im April 2018 durch die Deutsche Funkturm an Häuserfassaden angebracht, die eine zuverlässige Mobilfunkversorgung in der Münsteraner Innenstadt sicherstellen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Funkturm.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.