News

Bosch setzt erstes eigenes 5G-Campusnetz ein

Im Industrie 4.0-Leitwerk in Stuttgart-Feuerbach

Bosch setzt sein erstes 5G-Campusnetz ein. Im Industrie 4.0-Leitwerk in Stuttgart-Feuerbach werden künftig Daten mit ultrahoher Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit übertragen. Zudem ermöglicht das Campusnetz eine nahezu verzögerungsfreie Reaktion von Maschinen. Zudem können kritische Anwendungen, die Präzision und Sicherheit erfordern, drahtlos durchgeführt werden. Die Mensch-Maschine-Interaktion ist somit jederzeit sicher und barrierefrei. Bosch baut in den nächsten Monaten weitere 5G-Netze auf, beispielsweise am Forschungscampus in Renningen, entwickelt 5G-fähige Produkte und führt erste Lösungen für den industriellen Einsatz ein.

Die Fabrik der Zukunft entsteht im Bosch-Werk in Stuttgart-Feuerbach, in der 5G-Anwendungen, wie die flächendeckende Nutzung von autonomen Transportsystemen, realisiert werden. Besonders relevant dabei sind Campusnetze, die die durchgängige Funkabdeckung ohne Unterbrechungen realisieren. Das Netzwerk lässt sich je nach industriellen Anwendungen passgenau optimieren. Acht Small Cells, kleine Basisstationen, werden im Campusnetz in Feuerbach genutzt, die die Produktionshalle auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern ausleuchten. Ermöglicht wird dadurch, dass drahtlos angebundene Maschinen und Anlagen in Echtzeit miteinander kommunizieren und Daten innerhalb weniger Millisekunden untereinander ausgetauscht werden können.

Das 5G-Netz ist in die bestehende IT-Infrastruktur eingebunden und wird fortlaufend überwacht. Das Campusnetz wurde gemeinsam mit Nokia aufgebaut. Dazu entwickelte Bosch die Anwendungsfälle und Nokia stellte die 5G-Komponenten zur Verfügung. Zusammen arbeiteten die Unternehmen an der Netzplanung, dem Betrieb und dem Service. Im Bosch-Werk in Feuerbach wird Industrie 4.0 mit 5G kombiniert sowie Künstliche Intelligenz optimiert. Im Projekt KICK, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, untersuchen Bosch, Nokia und Partner zudem die Vereinfachung des Betriebs und der Wartung von 5G-Campusnetzen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz.

Zudem arbeitet Bosch bereits seit 2014 an 5G-Forschungsaktivitäten. Im Projekt 5G NetMobil wird beispielsweise aufgezeigt, wie das vollvernetzte Fahren erreicht und mit modernen Kommunikationstechnologien sicherer gemacht werden kann. Mögliche Auswirkungen von 5G auf die komplexe Halbleiterfertigung werden im internationalen Verbund 5G-SMART erforscht. Die Forschungserkenntnisse werden dann für die Planungen von 5G-Netzen eingesetzt – zum Beispiel im neuen Halbleiterwerk in Dresden. Den Vorsitz in der Initiative 5G-ACIA hat Bosch ebenfalls übernommen. Der Zusammenschluss von mehr als 70 Unternehmen hat das Ziel, 5G von Beginn an industriefähig zu gestalten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bosch.

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0
19.11.2020
Chancen und Potenziale von 5G in der vernetzten Industrie
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat in der Reihe „WISO Direkt“ das Paper „5G für die vernetzte Industrie“ veröffentlicht, welches am FIR an der RWTH Aachen, einem Mitgliedsinstitut der Zuse-Gemeinschaft und des Competence...
News-Artikel lesen
Campusnetze
27.08.2020
Zur Diskussion: Drohnenflüge im medizinischen Umfeld
Die Universitätsstadt Siegen und die Deutsche Telekom haben eine Partnerschaft gestartet, um in Zukunft Drohnenflüge für medizinisch logistische Zwecke zu realisieren. Die Deutsche Telekom wird dafür Partner im laufenden Forschungsprojekt...
Diskussion
News-Artikel lesen
Campusnetze, Competence Center 5G.NRW
16.01.2020
Campusnetzplaner des 5G.NRW-Kompetenzzentrums
Nach der vielbeachteten Versteigerung der 5G-Funkfrequenzen an die Mobilfunknetzbetreiber im Frühjahr 2019, hat die Bundesnetzagentur im November 2019 das Antragsverfahren für zusätzliche, lokale 5G-Campusnetze im Frequenzbereich 3.700-3.800 MHz gestartet. Diese...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
21.02.2020
5G-URLLC-Funktionen für die smarte Produktion
Der Netzwerkausrüster Ericsson und der Automobilhersteller Audi stärken ihre Zusammenarbeit und untersuchen URLLC-Funktionen (Ultra-Reliable Low-Latency Communication) für die Fabrikautomation in den deutschen Testlaboren von Audi. Das 5G-System von Ericsson ist...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
06.08.2019
5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion
06.08.2019 Mercedes-Benz Cars errichtet zusammen mit dem Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der „Factory 56“ in Sindelfingen ein 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion. In einem über 20.000 Quadratmeter...
News-Artikel lesen
Breitband, Campusnetze, Frequenzen, Rechtliche Regulierung
04.11.2019
Festlegung der 5G-Frequenzgebühren für lokale Anwendungen
Die Bundesnetzagentur hat im Einvernehmen mit den zuständigen Ministerien die Frequenzgebühren für lokale 5G-Anwendungen im Bereich von 3,7 GHz bis 3,8 GHz festgelegt. Dies teilte die Bundesnetzagentur in ihrer Pressemitteilung...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
20.09.2019
Industrie 4.0 wird durch 5G noch smarter
20.09.2019 Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
30.01.2020
Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ erhält Förderung vom Bundesverkehrsministerium
Das Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ der Stadt Schwerte wird im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Durch die Förderung können nun Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle zum...
News-Artikel lesen
Campusnetze
25.09.2020
Übersicht Frequenzzuteilungen für 5G-Campusnetze
Eine Übersicht über die Zuteilungsinhaber von Frequenzen für 5G-Campusnetze wurde von der Bundesnetzagentur veröffentlicht. „Mit den Frequenzen für lokale 5G-Netze verschaffen wir dem Industriestandort Raum für Innovationen. Wir verzeichnen ein...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
24.09.2019
Ericsson eröffnet das Center of Excellence für die Industrie 4.0
24.09.2019 Im Rahmen des Ericsson Industry 4.0 Forums in Aachen gab der schwedische Mobilfunknetzausrüster die Eröffnung eines Center of Excellence Industry 4.0 am Forschungs- und Entwicklungsstandort (F&E-Standort) Eurolab bei Aachen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität, Politische Rahmenbedingungen, Telemedizin
23.10.2019
BMVI fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
23.10.2019 Das Bundesverkehrsministerium fördert im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms drei 5G-Projekte in den Bereichen Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0 mit einer Fördersumme von insgesamt 26,3 Millionen Euro. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer...
News-Artikel lesen
Campusnetze
16.02.2021
Gemeinsame Campusnetz-Initiative von Ericsson und T-Systems
Ericsson und T-Systems haben eine Campusnetz-Initiative gestartet, um ein vollständig integriertes Lösungspaket für Campusnetze anzubieten. Grundlagen der Kooperation sind die Campusnetz-Infrastruktur von Ericsson und die Edge Computing-Fähigkeiten von T-Systems. Die...
News-Artikel lesen