Veranstaltung

Building European Technological Sovereignty in 5G and Beyond

26. November 2020, 13:30 – 15:30 Uhr

Das COREnect-Projekt organisiert seinen ersten Workshop, der in Zusammenarbeit mit der EFECS2020-Konferenz am 26. November stattfindet. Dies ist eine Gelegenheit für Akteure der Key Digital Technologies (KDT) und Smart Network and Services (SNS), zusammenzukommen und eine gemeinsame Technologie-Roadmap für die europäische Mikroelektronik- und Telekommunikationsindustrie auszuarbeiten.

Komponenten für die nächsten Generationen von Telekommunikationssystemen und -diensten müssen immer leistungsfähiger, zuverlässiger, vertrauenswürdiger und umweltfreundlicher werden.

COREnect entwirft einen Fahrplan, um zu prüfen, wie ein europäisches industrielles Ökosystem geschaffen werden kann, das in den nächsten fünf bis zehn Jahren Kerntechnologien für künftige Konnektivitätssysteme aufbaut. Teilnehmer haben die Möglichkeit, mit hochrangigen Experten aus Industrie und Forschung, aus den europäischen Komponenten und Systemen sowie aus den Bereichen Netzwerke und Dienste zusammenzukommen, um ihre Ansichten zu einem solch ehrgeizigen Ziel auf strategischer, technologischer und gesellschaftlicher Ebene auszutauschen.

Zu den bereits bestätigten Teilnehmern gehören Experten von Bosch, Infineon, NXP, ST, Ericsson, Nokia, CEA, IMEC und der TU Dresden.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.