Bundesweites 5G-Netz bis 2025

Telefónica/O2 baut 5G weiter aus

Telefónica/O2 erhöht den 5G-Ausbau und setzt auf technologische Innovationen, wie 5G-Standalone, Open RAN und Industrielösungen über die Cloud. In über 30 Städten in Deutschland ist das 5G-Netz nun verfügbar. 1.000 5G-Antennen wurden errichtet, die den Frequenzbereich um 3,6 GHz nutzen. Bis Ende 2021 sollen 30 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgt werden, ein bundesweites 5G-Netz soll bis 2025 realisiert werden.

Geplant sind zudem 6.000 weitere 5G-Antennen auf 3,6 GHz sowie mehrere Tausend 5G-Stationen über 700 MHz und 1800 MHz. Die im deutschen Markt übliche Dynamic Spectrum Sharing (DSS)-Technologie wird bei 1800 MHz genutzt. O2 benutzt bei 700 MHz reines 5G. Somit wird 5G New Radio besser in die Fläche gebracht.

Bislang baut 5G auf dem 4G-Standard auf, nun soll 2021 das 5G-Standalone-Netz eingesetzt werden. Das Netz ermöglicht geringe Reaktionszeiten von bis zu eine Millisekunde sowie Network Slicing. Außerdem setzt 02 die herstellerunabhängige Open RAN-Technologie für das Livenetz ein. Open RAN-Standorte funken bereits seit Dezember 2020 in Landsberg am Lech, die erste Open RAN-City Deutschlands. Weitere Standorte sollen ab Herbst 2021 folgen.

Für KMU baut Telefónica/O2 private 5G-Netze. So wurde für Mercedes-Benz Cars in Sindelfingen beispielsweise ein modernes 5G-Campusnetz errichtet, welches Maschinen und Anlagen miteinander vernetzt. Ein privates 5G-Standalone-Netz wurde für das Start-up-Innovation Hub Wayra in München aufgebaut.

Erstmalig konnte zudem ein 5G-Kernnetz durch das Unternehmen zusammen mit Ericsson und AWS virtualisiert und vollständig in der Cloud betrieben werden. Das cloudbasierte 5G-Kernnetz erleichtert den Aufbau privater 5G-Netze für Geschäftskunden, weil das Kernnetz aus der Cloud kommt und nicht vor Ort aufgebaut und betrieben werden muss.

In diesem Jahr will Telefónica mehrere Tausend neue 4G-Sender aufbauen, damit 4G-Abdeckungslücken geschlossen und die Kapazitäten in Städten und auf dem Land erhöht werden. Dafür sollen auch die bisherigen 3G-Frequenzen bis Ende 2021 in den leistungsstärkeren 4G-Standard umgewandelt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Telefónica.

Das könnte Sie auch interessieren

29.10.2020
Karte zu Mobilfunk-Monitoring
Die Bundesnetzagentur hat eine digitale Karte zur aktuellen Mobilfunkversorgung in Deutschland veröffentlicht. Die Karte zeigt auf, dass 96,5 Prozent der Fläche in Deutschland von mindestens einem Mobilfunkbetreiber mit 4G (LTE)...
News-Artikel lesen
10.09.2019
5-Punkte-Plan für den Mobilfunkausbau
10.09.2019 Verkehrsminister Scheuer legte einen 5-Punkte-Plan zum Mobilfunkausbau vor. Das Ziel: Lücken im 4G-Netz schließen und den Umstieg auf 5G beschleunigen. Zu den Maßnahmen gehört auch eine Auktion für sogenannte...
News-Artikel lesen
02.11.2021
Jede 5G-Antenne wird bei Vodafone zur 5G Standalone-Antenne
Vodafone kommt beim 5G-Ausbau schneller voran als angekündigt: 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone schon heute zuhause nutzen. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live. Jetzt...
News-Artikel lesen
23.02.2021
2.200 neue 5G-Antennen an 800 Standorten
Vodafone hat an rund 800 Standorten deutschlandweit mehr als 2.200 5G-Antennen errichtet. In den vergangenen Wochen wurden dafür in mehr als 300 Städten und Gemeinden Mobilfunkmasten auf die neue 5G-Technik...
News-Artikel lesen
07.01.2021
Bis 2021: 5G-Netz für 30 Millionen Menschen in Deutschland
Vodafone blickt zurück auf das Jahr 2020. Mehr als 800 Städte und Gemeinden in Deutschland werden von Vodafone mit 5G versorgt. 5.000 5G-Antennen wurden dazu an 1.600 Mobilfunkstandorten errichtet. Nutzen...
News-Artikel lesen
24.11.2020
Neues Infrastrukturmodell für Düsseldorf
Vodafone und die Stadt Düsseldorf haben ein neues Infrastruktur-Modell gestartet, um den Gigabit-Ausbau in Düsseldorf zu beschleunigen. Die Dauer, bis ein neuer Mobilfunkstandort errichtet und genutzt werden kann, kann in...
News-Artikel lesen
03.08.2020
5G-Versorgung für die Hälfte der deutschen Bevölkerung
Mehr als 3.000 deutsche Städte und Gemeinden werden nun mit 5G versorgt. In den letzten fünf Wochen wurden weitere 18.000 Antennen mit 5G ausgestattet und ins Live-Netz integriert. Somit können...
News-Artikel lesen
Task Force Mobilfunk NRW ins Leben gerufen, um Mobilfunkinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen zu verbessern
Das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie hat bekannt gegeben, dass die „Task Force Mobilfunk NRW“ ins Leben gerufen wurde. Ihr Hauptziel besteht darin, eine flächendeckende und zukunftsfähige Mobilfunkversorgung...
News-Artikel lesen
Mehr Tempo beim Mobilfunk- und Glasfaserausbau
BREKO und MIG verständigen sich auf Zusammenarbeit Um die Funklöcher der deutschen Mobilfunknetze weiter zu schließen, haben der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) und die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft mbH (MIG) auf eine Zusammenarbeit...
News-Artikel lesen
25.05.2022
Stand des 5G-Netzausbaus in Metropolregionen
Laut dem Technologieunternehmen Viavi Solutions verfügten Ende Januar 2022 weltweit 72 Länder über 5G-Netze. Mittlerweile hat der EMEA-Raum, bestehend aus Europa, dem Nahe Osten und Afrika, den asiatisch-pazifischen Raum einschließlich...
News-Artikel lesen
28.07.2021
Die Zukunft von 5G-Roaming
Ein Großteil der aktuell kommerziell verfügbaren 5G-Dienste wird über NSA (Non-standalone)-Netze bereitgestellt, welche auf die 4G-Infrastruktur zurückgreifen. Das Unternehmen Juniper Research geht in seinem Whitepaper „The Rise oft the 5G...
News-Artikel lesen
14.06.2019
5G-Lizenz-Versteigerungen abgeschlossen
14.06.2019 In der 497. Auktionsrunde ist die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen aus den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz in Mainz nach 52 Tagen zu Ende gegangen. Die Frequenzen wurden für...
News-Artikel lesen