News

Elf neue EU-geförderte 5G-Forschungsprojekte

Förderung von Investitionen in 5G-Hardware-Innovation und Erprobung 5G-basierter vernetzter und automatisierter Mobilität

Elf neue Horizon-2020-Projekte werden im Rahmen der europäischen 5G Public-Private Partnership (5G-PPP) im September 2020 anlaufen. Ziel wird es sein, Chancen von 5G-Hardware-Innovation zu nutzen und 5G-Ökosysteme für vernetzte und automatisierte Mobilität entlang dreier neuer europäischer grenzüberschreitender Korridore zu validieren. Die gesamte EU-Fördersumme aller 5G-Forschungsprojekte beläuft sich auf mehr als 400 Millionen Euro. Weit mehr als eine Milliarde Euro an privaten Investitionen werden für vertikale 5G-Anwendungsfelder mobilisiert, wodurch die führende Position Europas in diesem Bereich gestärkt wird.

Drei neue internationale 5G-Projekte werden Anwendungsfälle im Bereich Mobilität und Transport entwickeln, testen und bewerten. Ausgeweitet werden die Validierung von verbundenen und automatisierten Mobilitätsfunktionen auf Straßen, Schienen, Häfen und Seewegen. Jedes Projekt wird eine 5G-Netzwerkinfrastruktur zur Verfügung stellen, die sowohl Multi-Service- als auch Multi-Anwendungsfunktionen für verschiedene Transportmittel (z.B. Autos, Lastwagen, Züge, Binnenschiffe und Boote) sowie eine verbesserte Konnektivität für öffentliche Nutzer bietet.

Jedes dieser Netze wird unter unterschiedlichen geographischen Bedingungen und den damit verbundenen Wettereinflüssen betrieben werden: Ostsee und Nordsee (5G-Routes und 5G-Blueprint) und die Pyrenäen (5GMED). Zwei der drei Projekte werden auf Abschnitten grenzüberschreitender 5G-Korridore durchgeführt, die durch ein Abkommen über grenzüberschreitende Zusammenarbeit unterstützt werden, und zwar die Via Baltica zwischen Estland, Lettland und Litauen (5G-Routes) und die kürzlich unterzeichnete Absichtserklärung zwischen den Niederlanden und Flandern (Belgien), die Rotterdam, Antwerpen und das Nordseehafengebiet abdeckt.

Die Projekte bringen ein breites Spektrum von Interessengruppen zusammen, u. a. Telekommunikationsbetreiber, Straßenbetreiber, Schieneninfrastrukturmanager, Transport- und Logistikunternehmen, Fahrzeughersteller und ihre Ausrüster, Hersteller von Eisenbahnausrüstungen, innovative KMU sowie öffentliche und private Forschungszentren.

Die drei Projekte im Bereich Mobilität und Transport im Überblick:

5GMed: Das Projekt wird Anwendungsfälle für vernetzte und automatisierte Mobilität, einschließlich Straße und Schiene erproben. Hauptakteure sind Mobilfunkbetreiber, Straßen- und Eisenbahnbetreiber sowie innovative KMU und Forschungszentren. Insbesondere wird 5GMed die Anwendungs- und Stakeholder-Merkmale der 5G-Infrastruktur für die gemeinsame Bereitstellung von Anwendungsfällen im Bereich Straße und Schiene sowie die Konnektivität für Verkehrsteilnehmer demonstrieren. Dabei werden die neuesten 5G-Standards über 3,5 GHz und 5,9 sowie unlizenzierte Millimeterwellen, Network Slicing und Service Orchestration implementiert.

5G-ROUTES: Das Projekt wird über 150 km des Via-Baltica-Korridors testen und validieren, mit einer Fährverlängerung nach Helsinki, einschließlich Häfen und Seewege, verschiedene CAM-Anwendungsfälle, die durch 5G-Hochleistungsfähigkeiten ermöglicht werden und mehrere Szenarien in den Bereichen automatisiertes kooperatives und sensorisches Fahren abdecken. 5G-ROUTES wird sich auch auf ununterbrochene Infotainment-Dienste für Fahrgäste unterwegs und auf multimodale Dienste im Zusammenhang mit vollständigen verbindungsorientierten Ökosystemen rund um Fahrgäste und Fracht über drei verschiedene Verkehrsträger (Fahrzeuge, Schienen- und Seeverkehr) konzentrieren.

5G-Blueprint: Das Forschungsprojekt wird eine technische Architektur, ein Geschäftsmodell und ein Governance-Modell für einen unterbrechungsfreien grenzüberschreitenden teleoperativen Verkehr für den Straßen- und Seeverkehr auf der Grundlage einer 5G-Konnektivität zwischen den Häfen von Antwerpen (Belgien) und Vlissingen (Niederlande) entwerfen und validieren. Das Projekt testet und bewertet fortgeschrittene CAM-Anwendungsfälle für den ferngesteuerten Betrieb von Lastwagen, Autos, Pods und Lastkähnen. Die Ergebnisse des Projekts sollen für die anschließende operationelle europaweite Einführung teleoperativer Transportlösungen im Logistiksektor und darüber hinaus verwendet werden können.

Es werden folgende weitere Forschungsprojekte gefördert: COREnect, 5G-Records, Affordable5G, DRAGON, 5G-LOGINNOV, Int5Gent, 5GMETA sowie FUDGE-5G.

Weitere Informationen finden Sie hier: Europäische Kommission.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
23.09.2021
Ericsson stellt neue 5G-Antenne vor – leichter, kleiner und energieeffizienter
Ericsson hat am 21.09.2021 seine neueste 5G-Antenne aus dem Massive MIMO-Portfolio vorgestellt: die ultraleichte AIR 3268 für städtische und vorstädtische Gebiete. Mit einem Gewicht von nur 12 Kilogramm und 23...
News-Artikel lesen
6G, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
02.07.2020
5G.NRW Beitrag zu internationalen 6G-Expertengruppen
Neben der Kernaufgabe des Competence Center 5G.NRW, einen stetigen Innovationstransfer zwischen Forschung und Industrie für aktuelle 5G Themen zu begleiten, verfolgt das Projekt ebenfalls das Ziel, frühzeitig eine NRW Perspektive...
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
18.04.2019
6G: Startschuss für übernächste Mobilfunkgeneration
18.04.2019 Wie sollen die immer komplexeren Daten in Zukunft mit adäquater Geschwindigkeit übertragen werden? Dieser und weiteren Fragen widmete sich im finnischen Lappland der weltweit erste Gipfel zur Planung der...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
12.03.2020
Beschleunigung des Glasfaser- und 5G-Ausbaus
Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und 1&1 Versatel werden künftig gemeinsam den Glasfaser- und 5G-Ausbau in Deutschland beschleunigen. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der Anmietung von bestehenden oder neu zu...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
02.03.2020
Weltweit erste End-to-End-Datenübertragung in zwei Network-Slices
Die Deutsche Telekom, Ericsson, Nokia und Qualcomm haben gemeinsam die weltweit erste Ende-zu-Ende-Datenübertragung in zwei Network-Slices realisiert, die auf einer Plattform mehrerer Anbieter („Multi-Vendor“ Plattform) basiert. Diese integriert ein 5G...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
28.02.2020
5G für die Luftfahrtindustrie
Im Februar wurden die ersten privaten 5G-Funknetze für zwei Innovationsprojekte im Bereich der VIP-Ausstattung und Triebwerksüberholung auf der Lufthansa Technik-Basis Hamburg in Betrieb genommen. Zur Erprobung der Technologie hat Lufthansa Technik...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Wirtschaftliches Potenzial
26.02.2020
Internationaler Accelerator für 5G-Start-ups in Bonn
Der US-amerikanische Accelerator Quake Capital aus Los Angeles siedelt die Tochtergesellschaft Quake Europe in Köln an. Das Unternehmen legt den Fokus auf die Förderung von Start-ups in der Frühphase und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Testfeld
20.03.2020
SmartFactoryOWL mit 5G ausgestattet
Das Fraunhofer IOSB in Lemgo nutzt seit März gemeinsam mit dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der TH OWL in der SmartFactoryOWL eines der ersten privaten 5G-Netze. Lemgo stellt mit dem...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Sport, Überblick
17.11.2021
Die 5G Multiview App von Sky & Vodafone bringt neue 5G-Features ins Fußballstadion
Keine spannenden Situationen mehr verpassen und strittige Szenen direkt auf dem Smartphone aus den verschiedensten Kameraperspektiven bis ins letzte Detail analysieren. Mit diesem Vorsatz hat der Sportsender Sky zusammen mit...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
20.09.2019
Industrie 4.0 wird durch 5G noch smarter
20.09.2019 Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
09.11.2020
Effizienter 5G-Ausbau durch Small Cells
Das globale Netzwerkinfrastrukturunternehmen CommScope hat das Whitepaper „Build 5G Faster and Smarter with Small Cell Solutions“ veröffentlicht. Das Whitepaper informiert darüber, wie der 5G-Ausbau mit kleinen Zelllösungen (Small Cells) schneller...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
17.07.2019
Vodafone schaltet 5G-Netz live
17.07.2019 Das 5G-Netz von Vodafone ist heute mit 25 5G-Stationen mit mehr als 60 5G-Antennen in 20 Städten und Gemeinden gestartet – unter den ersten Städten sind Düsseldorf, Köln und...
News-Artikel lesen