News

Ericsson Mobility Report: Mehr als eine halbe Milliarde 5G-Abonnements bis Ende 2021

Ericsson stellt seinen zwanzigsten Mobility Report vor.

Ericsson hat seinen zwanzigsten Mobility Report vorgestellt. Ericsson vermutet, dass die Zahl der Mobilfunkabonnements bis Ende des Jahres 2021 die 580 Millionenmarke überschreiten wird. Die AutorInnen führen dies auf eine geschätzte Million neuer 5G-Mobilfunkabonnements pro Tag zurück. Der Mobility Report untermauert die Prognose, dass 5G die am schnellsten angenommene Mobilfunkgeneration wird, weshalb für Ende des Jahres 2026 eine Bevölkerungsabdeckung von 60 Prozent und 3,5 Milliarden 5G-Abonnements erwartet wird.

Unterschiedlich erscheint jedoch das Tempo des 5G Ausbaus weltweit. Während China, die USA, Korea und Japan mit hohem Tempo bei der Einführung von 5G trumpften, legte Europa einen langsameren Start hin.

Ericsson erwartet, dass Nordostasien bis 2026 mit geschätzten 1,4 Milliarden 5G-Abonnements den größten Anteil an 5G-Abonnements ausmachen wird, während die nordamerikanischen und GCC- Märkte die höchste 5G-Abonnement-Durchdringung aufweisen werden.

Zusätzlich wächst der Datenverkehr von Jahr zu Jahr an, so überstieg der weltweite Datenverkehr, ohne den von Fixed Wireless Access (FWA) generierten Verkehr, 49 Exabyte (EB) Ende des Jahres 2020. Ericsson erwartet, dass der Datenverkehr bis ins Jahr 2026 auf 237 Exabyte pro Monat ansteigen wird. Ein Großteil des Datenverkehrs machen Smartphones aus, so liegt die durchschnittliche Nutzung pro Smartphone mittlerweile bei über 10 GB/Monat und wird bis Ende 2026 voraussichtlich 35 GB/Monat erreichen.

Ebenso verfügen fast neun von zehn Kommunikationsdienstleistern (CSPs), die 5G eingeführt haben, auch über ein Fixed Wireless Access (FWA)-Angebot (4G und/oder 5G), selbst in Märkten mit hoher Glasfaserdurchdringung. Laut dem Bericht wird der FWA-Verkehr um das Siebenfache auf 64 EB im Jahr 2026 ansteigen.

Auch Massive IoT-Technologien werden im Jahr 2021 voraussichtlich um fast 80 Prozent zunehmen und fast 330 Millionen Anschlüsse erreichen, während diese Technologien im Jahr 2026 voraussichtlich 46 Prozent aller zellularen IoT-Verbindungen ausmachen werden.

Darüber hinaus beinhaltet der Bericht von Ericsson aussagekräftige Statistiken aus den GCC-Märkten, in denen staatlich geförderte digitale Initiativen sowohl die technologische Innovation als auch die erwartete 5G-Einführung beschleunigen. Ericsson prognostiziert bis zum Jahr 2026, dass der Golf-Kooperationsrat zusammen 62 Millionen 5G-Abonnements verwalten wird, was die zweithöchste 5G-Marktdurchdringung weltweit darstellt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Ericsson

Zum Mobility Report gelangen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
09.09.2020
Lösungen für 5G-Netzabdeckung im Innenbereich
ZTE hat das neue Whitepaper „5G Indoor“ veröffentlicht, welches verschiedene 5G-Entwicklungsstrategien und Lösungen für 5G-Netzabdeckung innerhalb von Gebäuden oder geschlossenen Räumen umfasst. Konzentrieren sollte sich der Einsatz von 5G-Indoor-Netzwerken dem...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
21.10.2019
Nach 5G ist noch lange nicht Schluss
21.10.2019 Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2019 fand im Congress Center in Dresden das zweite IEEE 5G World Forum statt. Ausrichter war die IEEE Future Networks Initiative zusammen...
Blog-Artikel lesen
Technische Entwicklung
16.04.2020
5G mmWave: Samsung erreicht 8,5 Gbit/s
Samsung Electronics gab bekannt, dass es die branchenweit schnellsten 5G-Geschwindigkeiten in einer Labor-Demonstration erreicht hat: Dabei kam die weltweit führende 5G mmWave Access Unit zum Einsatz, bei der 800 MHz...
News-Artikel lesen
Rollout
20.11.2020
5G-Ausbau von Vodafone schneller als geplant
Vodafone erreicht sein 5G-Ausbauziel für 2020 vorzeitig. Etwa 3.000 5G-Antennen hat das Unternehmen deutschlandweit aktiviert – somit werden nun zehn Millionen Menschen mit 5G erreicht. Bis Jahresende soll der 5G-Ausbau...
News-Artikel lesen
Rollout
23.01.2020
5G @ Telefonica Germany
Im Rahmen der Veranstaltung „5G Innovationen für das Ecosystem Nordrhein-Westfalen – Im Fokus: Campusnetze, Reallabore, Kooperationspotenziale“ informierte Gerald Huber von der Telefonica Germany GmbH & Co. OHG über Potenziale von...
Präsentation ansehen
Breitband, Technische Entwicklung
07.02.2020
Breitbandausbau: 45 Millionen Euro für die Stadt Köln
Die Stadt Köln hat den vorläufigen Förderbescheid des Bundes für den Breitbandausbau erhalten. Für die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker stellt das Vorhaben ein „wichtiges Projekt für die Zukunftssicherheit...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
03.02.2020
Media Broadcast baut eigenen 5G-Campus
Media Broadcast, Service Provider der Medien- und Broadcastbranche mit Sitz in Köln, errichtet einen eigenen 5G-Campus in Nauen bei Berlin. Für die Errichtung des 5G-Campus hat das Unternehmen von der...
News-Artikel lesen
6G, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Campusnetze, Rollout, Technische Entwicklung, Testfeld
15.11.2021
BMVI startet Open RAN-Förderung
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert innovative Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung neuer, softwaregesteuerter Netztechnologien (Open RAN). Durch offene Standards und Schnittstellen ist es möglich, dass...
News-Artikel lesen
Rollout
18.05.2021
Telefónica beschleunigt 5G durch Frequenzbündelung
Telefónica/O2 hat als erster deutscher Netzbetreiber am Innovationsstandort München mehrere Mobilfunkfrequenzen in seinem 5G-Netz gebündelt. Somit kann der neue Mobilfunkstandard 5G beschleunigt und ein stabil hoher Datendurchsatz generiert werden. Die...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
07.08.2019
Elektromobilhersteller e.GO nutzt Campusnetz
07.08.2019 Gemeinsam mit Vodafone und dem Ausrüster Ericsson hat der Elektromobilhersteller e.GO ein Campusnetz mit 5G-Technologie in seinem Werk 1 am Standort Aachen Rothe Erde aufgebaut. In der „Two Touch...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
23.11.2016
FIR und Ericsson: Starke Partner für Mobilfunktechnologie der Zukunft
23.11.2016 Das FIR an der RWTH Aachen intensiviert seine Forschungsarbeit auf dem Sektor der digitalen Vernetzung und eröffnet jetzt im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Campus das neue Center...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze, Frequenzen, Industrie 4.0, Technische Entwicklung
08.12.2021
Ein neuer 5G Standard für Europas Industrie
Für das Internet der Dinge und die Industrie 4.0 wird in Zukunft ein europäischer Standard zur Verfügung stehen: DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications), die altbekannte Funktechnologie, die bisher nur als...
News-Artikel lesen