News

Ericsson Mobility Report: Mehr als eine halbe Milliarde 5G-Abonnements bis Ende 2021

Ericsson stellt seinen zwanzigsten Mobility Report vor.

Ericsson hat seinen zwanzigsten Mobility Report vorgestellt. Ericsson vermutet, dass die Zahl der Mobilfunkabonnements bis Ende des Jahres 2021 die 580 Millionenmarke überschreiten wird. Die AutorInnen führen dies auf eine geschätzte Million neuer 5G-Mobilfunkabonnements pro Tag zurück. Der Mobility Report untermauert die Prognose, dass 5G die am schnellsten angenommene Mobilfunkgeneration wird, weshalb für Ende des Jahres 2026 eine Bevölkerungsabdeckung von 60 Prozent und 3,5 Milliarden 5G-Abonnements erwartet wird.

Unterschiedlich erscheint jedoch das Tempo des 5G Ausbaus weltweit. Während China, die USA, Korea und Japan mit hohem Tempo bei der Einführung von 5G trumpften, legte Europa einen langsameren Start hin.

Ericsson erwartet, dass Nordostasien bis 2026 mit geschätzten 1,4 Milliarden 5G-Abonnements den größten Anteil an 5G-Abonnements ausmachen wird, während die nordamerikanischen und GCC- Märkte die höchste 5G-Abonnement-Durchdringung aufweisen werden.

Zusätzlich wächst der Datenverkehr von Jahr zu Jahr an, so überstieg der weltweite Datenverkehr, ohne den von Fixed Wireless Access (FWA) generierten Verkehr, 49 Exabyte (EB) Ende des Jahres 2020. Ericsson erwartet, dass der Datenverkehr bis ins Jahr 2026 auf 237 Exabyte pro Monat ansteigen wird. Ein Großteil des Datenverkehrs machen Smartphones aus, so liegt die durchschnittliche Nutzung pro Smartphone mittlerweile bei über 10 GB/Monat und wird bis Ende 2026 voraussichtlich 35 GB/Monat erreichen.

Ebenso verfügen fast neun von zehn Kommunikationsdienstleistern (CSPs), die 5G eingeführt haben, auch über ein Fixed Wireless Access (FWA)-Angebot (4G und/oder 5G), selbst in Märkten mit hoher Glasfaserdurchdringung. Laut dem Bericht wird der FWA-Verkehr um das Siebenfache auf 64 EB im Jahr 2026 ansteigen.

Auch Massive IoT-Technologien werden im Jahr 2021 voraussichtlich um fast 80 Prozent zunehmen und fast 330 Millionen Anschlüsse erreichen, während diese Technologien im Jahr 2026 voraussichtlich 46 Prozent aller zellularen IoT-Verbindungen ausmachen werden.

Darüber hinaus beinhaltet der Bericht von Ericsson aussagekräftige Statistiken aus den GCC-Märkten, in denen staatlich geförderte digitale Initiativen sowohl die technologische Innovation als auch die erwartete 5G-Einführung beschleunigen. Ericsson prognostiziert bis zum Jahr 2026, dass der Golf-Kooperationsrat zusammen 62 Millionen 5G-Abonnements verwalten wird, was die zweithöchste 5G-Marktdurchdringung weltweit darstellt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Ericsson

Zum Mobility Report gelangen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Frequenzen, Technische Entwicklung
20.04.2019
Frequenzen für das Betreiben regionaler und lokaler drahtloser Netze
20.04.2019 Die Bundesnetzagentur hat im März 2019 „Grundlegende Rahmenbedingungen des zukünftigen Antragsverfahrens für den Bereich 3.700 MHz – 3.800 MHz für Anwendungen des drahtlosen Netzzugangs“ im Internet und im Amtsblatt...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
04.10.2021
Opensignal vergibt 5G-Awards
Das britische Analyseunternehmen Opensignal vergibt in seinem Bericht „5G Global Mobile Netzwork Experience Awards 2021“ Awards für die Qualität von 5G-Netzen für Betreiber auf der ganzen Welt. Die Netzanbieter konnten...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
14.04.2022
Deutsche Bahn und Vodafone schließen Funklöcher im Mobilfunknetz an Schienenstrecken
Gemeinsam wollen die Deutsche Bahn und Vodafone die noch vorhandenen Lücken im Vodafone-Mobilfunknetz an den Schienenstrecken schließen. Dazu haben beide Unternehmen eine Infrastrukturpartnerschaft beschlossen. Vodafone schaltet dazu sein 5G+ Netz...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
19.07.2021
Bessere Signalausbreitung durch 5G-Kleinzellen
Der neue 5G Mobilfunkstandard bietet viele Vorteile im Vergleich zu früheren Generationen von Mobilfunknetzen. So bietet 5G eine viel größere Bandbreite, geringere Latenzen, höhere Zuverlässigkeit und viel mehr Verbindungen. Jedoch...
News-Artikel lesen
6G, Frequenzen, Technische Entwicklung
13.11.2019
6G: Forschung an drahtlosem Übertragungssystem im Terahertz-Frequenzbereich
Der deutsche Elektronikhersteller Rohde & Schwarz, das Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI) und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik (IAF) arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines drahtlosen Übertragungssystems im Terahertz-Frequenzbereich,...
News-Artikel lesen
5G mmWave, Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 208 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
15.12.2017
Bis 2025: 5G in Europa
15.12.2017 Die EU-Telekommunikationsminister haben sich auf einen gemeinsamen Fahrplan für die Entwicklung von 5G-Netzwerken geeinigt. Der Fahrplan bestätigt das gemeinsame Verständnis zur Harmonisierung der 5G-Frequenzbänder und der Zuordnung für Netzanbieter....
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
15.02.2022
ABI Research und Interdigital veröffentlichen Whitepaper „6G: The Network of Technology Convergence“
Über mehrere Mobilfunkgenerationen hinweg hat die Entwicklung der Mobilfunktechnologie das weltweite Wirtschaftswachstum gefördert. Jede neue Generation der mobilen Kommunikation trug dazu bei, die weltweite Wirtschaftsleistung zu steigern. Wichtige Schwachstellen der...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung, Testfeld
23.11.2016
FIR und Ericsson: Starke Partner für Mobilfunktechnologie der Zukunft
23.11.2016 Das FIR an der RWTH Aachen intensiviert seine Forschungsarbeit auf dem Sektor der digitalen Vernetzung und eröffnet jetzt im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Campus das neue Center...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
25.05.2020
Großes Interesse an 5G für private Netze
Heavy Reading, die Forschungsabteilung von Light Reading, hat das neue Whitepaper „The Telecom Operator Opportunity for Private Mobile Networks – A Heavy Reading special survey report produced for Qualcomm, NetNumber,...
News-Artikel lesen
Rollout
11.05.2020
Wien soll erste Stadt Europas mit flächendeckendem 5G-Netz werden
Der Wiener Digital-Stadtrat Peter Hanke hat  als Ziel vorgegeben: „Wien soll die erste Stadt Europas mit einem flächendeckenden 5G-Netz werden.“ Mit einem 20 Millionen Euro starken Förderprogramm sorgt die Stadt...
News-Artikel lesen
Rollout
17.02.2021
Über 99 Prozent der Haushalte mit LTE versorgt
Viele Funklöcher in Nordrhein-Westfalen wurden ein halbes Jahr vor Auslaufen des Mobilfunkpaktes geschlossen. Seit 2018 haben die Mobilfunkbetreiber insgesamt mehr als 1.200 neu errichtete und über 4.700 auf LTE umgerüstete...
News-Artikel lesen