News

Erstes Navigationssystem für Drohnen

Kooperation von Vodafone und Ericsson

Gemeinsam mit Ericsson testet Vodafone im 5G Mobility Lab in Aldenhoven Drohnen, die mittels Mobilfunk gesteuert werden. Möglich macht das der neue Mobilfunkstandard 5G, den Vodafone derzeit deutschlandweit ausbaut. Getestet wird, wie Drohnen das 5G-Netz nutzen können, um somit potenziellen Gefahrensituationen ausweichen zu können. Der Drohnen-Luftverkehr soll durch die 5G-Technologie sicherer und effizienter werden.

Die Steuerung von Drohnen über Mobilfunk benötigt stabile Netze. Zudem muss das Signal zwischen der Drohne und der Person, die die Drohne steuert, jederzeit aufrechterhalten werden – zur Vermeidung von Unfällen. Bei extremer Auslastung im Netz soll die Drohne künftig automatisch die beschränkten Netzkapazitäten erkennen und dem Gebiet ausweichen. Vodafone und Ericsson entwickeln dazu im 5G Mobility Lab in Aldenhoven eine entsprechende Technologie. Im Testfeld nutzen die Drohnen Informationen, die die Mobilfunknetze zur Verfügung stellen. Damit können Flugrouten berechnet und diese bei kurzfristigen Gefahren angepasst werden.

Die Kooperation zielt darauf ab, dass Drohnen mittels 5G automatisch und eigenständig Gefahren in der Luft erkennen sollen. Zur Erkennung von Gebieten mit schlechter Netzabdeckung und stark belasteten Zellen werden für die Drohnen ständig aktualisierende Echtzeit-Daten von digitalen Abdeckungskarten verwendet.

Im 5G Mobility Lab in Aldenhoven werden verschiedene Anwendungsfälle im Bereich Mobilität getestet. Zusammen mit Continental oder Ford erforscht Vodafone Technologien, die den Straßenverkehr sicherer machen sollen. Gemeinsam mit EASA werden Konzepte zur Steuerung von Drohnen über Mobilfunk entwickelt. In Spanien führte Vodafone kürzlich eine Testsimulation durch. Dabei wurde ein leichtgewichtiger Defibrillator mit einer von 5G gesteuerten Drohne an den Standort eines Herzstillstandspatienten geschickt. Aufgrund der 5G-Geschwindigkeit erreichte der Defibrillator das Ziel in über zwei Kilometer Entfernung innerhalb von zwei Minuten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Vodafone.

Fotos: Ericsson

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale
14.12.2020
Bundesregierung zeigt Anwendungsbeispiele von 5G
Die Bundesregierung bietet einen Überblick über Vorteile des neuen Mobilfunkstandards. Fünf Themengebiete, darunter Beispiele aus den Bereichen „Schnelleres Internet“, „Telemedizin“, „Smart Cities“ und „Intelligente Produktion“, werden aufgezeigt. 5G ermöglicht schnelleres,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
12.01.2021
5G PPP: Zehn erfolgreiche 5G-Projekte
5G PPP hat die zweite Ausgabe der Broschüre „5G PPP Infrastructure -Trials and Pilots“ publiziert, die einen Überblick über die Fortschritte, die vom 5G PPP-Programm und den damit verbundenen geförderten...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
12.02.2021
Förderung des Projekts „ALADIN“ zur Waldbrandbekämpfung mit 5G
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert im Rahmen des 5x5G-Förderwettbewerbs das Projekt „ALADIN (Advanced Low Altitude Data Information System)“. Das Projekt zielt darauf ab, durch eine bedarfsgerechte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
26.06.2020
Ideen und Perspektiven der 5G-Pioniere im 5x5G-Wettbewerb
Im Rahmen des Webcast „Intelligente Konnektivität für Smart Cities“ informierte Henning Horn vom Competence Center 5G.NRW in seinem Beitrag „Ideen und Perspektiven der 5G-Pioniere im 5x5G-Wettbewerb“ u.a. über konkrete 5G-Use-Cases...
Präsentation ansehen
Anwendungspotenziale, Campusnetze
11.12.2020
5G im Einsatz in Essen
Video ansehen
Anwendungspotenziale, Wirtschaftliches Potenzial
18.12.2019
Kreis Lippe wird 5G-Modellregion
138 Einreichungen gab es für den „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ –  50 Regionen wurden nun ausgewählt, darunter der Kreis Lippe, der eine Förderung von 100.000 Euro erhält. In...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G
29.10.2020
5G für kooperative, vernetzte und automatisierte Mobilität
5GPPP hat das Whitepaper „5G Trials for Cooperative, Connected and Automated Mobility along European 5G Cross-Border Corridors – Challenges and Opportunities“ publiziert. Das Whitepaper stellt den Umfang, die Anwendungsfälle, die...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
24.09.2019
Zug wird mit Hilfe von 5G ferngesteuert
24.09.2019 Vodafone hat durch Einsatz von 5G-Signalen erstmals einen Zug ferngesteuert. Auf dem Smart Rail Connectivity Campus im Erzgebirge wurde ein Thales-Zug in Echtzeit aus mehreren hundert Metern Entfernung gelenkt....
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
19.02.2021
5G-Einsatz im Rettungswesen
Das Projekt „Rettungsbürger/in und Smarter Rettungseinsatz“ hat einen Förderbescheid für den 5G-Einsatz im Rettungswesen erhalten. Ziel des Projekts ist es, durch die Nutzung von 5G-gestützter Technik im Rettungswesen Menschenleben besser...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
09.09.2019
Autofahren via Mobilfunk-Fernsteuerung
09.09.2019 Ericsson entwickelte gemeinsam mit Automobilzulieferer Valeo im Aachener Ericsson Eurolab einen über 5G fernsteuerbaren PKW. Dieser wurde – ebenfalls im Rahmen der IAA – aus einem Cockpit gesteuert, das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
01.03.2021
Vorbereitung geplanter Use Cases im TV-Produktionsbereich
Im Dezember vergangenen Jahres hat das Kölner Medienunternehmen Media Broadcast sein 5G-Campusnetz in Nauen bei Berlin aufgebaut. Nun sollen Anwendungsszenarien aus dem TV-Produktionsbereich vorbereitet werden. Erste Testergebnisse bekräftigen die Planungswerte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
18.08.2020
5G-Projekt „Smart Country“
Zusammen mit der Ostfalia Hochschule hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen das 5G-Projekt „Smart Country“ entwickelt. Ziel des Projekts ist die Entwicklung von Anwendungsfällen für intelligente Waldsensorik. Zudem sind die Niedersächsischen Landesforsten,...
News-Artikel lesen