News

Festlegung der 5G-Frequenzgebühren für lokale Anwendungen

Bundesnetzagentur veröffentlicht Gebührenformel

Die Bundesnetzagentur hat im Einvernehmen mit den zuständigen Ministerien die Frequenzgebühren für lokale 5G-Anwendungen im Bereich von 3,7 GHz bis 3,8 GHz festgelegt. Dies teilte die Bundesnetzagentur in ihrer Pressemitteilung vom 31. Oktober mit. Der „Startschuss für lokale Campus-5G-Netze stärkt [den] Wirtschaftsstandort Deutschland“, so der Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann. Die entsprechende Frequenzgebührenverordnung wird nach ihrer Unterzeichnung und der Verkündung im Bundesgesetzblatt mit einem sofortigen Inkrafttreten nach Verkündung noch im November geändert.

Die Gebührenformel ist wie folgt aufgebaut:

Gebühr = 1000 + B ∙ t ∙ 5 (6a1 + a2).

Sie setzt sich zusammen aus einem Sockelbeitrag in Höhe von 1.000 Euro, der zugeteilten Bandbreite (B: min. 10 bis max. 100 MHz), der Zuteilungslaufzeit (t: in Jahren bzw. anteilig je angefangenem Monat) und der Fläche des Zuteilungsgebietes in km² (a1: Siedlungs- und Verkehrsflächen; a2: andere Flächen). Nähere Informationen zur Berechnung finden Sie hier.

Mit Festlegung der Zuteilungsgebühr soll eine optimale Nutzung und eine effiziente Verwendung der Frequenzen sichergestellt werden. Die Gebühr steigt mit der Erhöhung der beantragten Bandbreite und der Größe des abgedeckten Gebietes. Des Weiteren bewirkt der gewählte Grundbetrag von 1.000 Euro, dass auch Geschäftsmodelle von Start-ups, KMUs oder Betrieben aus dem Agrarsektor nicht von einem hohen Sockelbetrag verhindert werden. Die Zuteilungsdauer soll dafür sorgen, dass Frequenzen auch nur für die Dauer ihrer Nutzung beantragt werden. Da die Frequenzzuteilung für Siedlungs- und Verkehrsflächen teurer ist als für andere Gebiete, bleiben weniger dicht bebaute Flächen wirtschaftlich interessant. Zudem wird gleichzeitig dem Bedarf an Frequenzkoordinierung Rechnung getragen. (Die Abgrenzungen zur Einteilung der Flächen orientiert sich an den entsprechenden Definitionen des Umweltbundesamtes bzw. des Statistischen Bundesamtes).

Auf der Webseite der Bundesnetzagentur ist vorerst weiterhin der Entwurf der Verwaltungsvorschrift „Lokales Breitband“ aus dem Juli 2019 als Orientierungsgrundlage eingestellt. Dieser beinhaltet jedoch auch schon die Muster der jeweiligen Antragsformulare ausgehend vom damaligen Bearbeitungsstand der Verwaltungsrichtlinie.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bundesnetzagentur.

Das könnte Sie auch interessieren

Campusnetze, Industrie 4.0
01.12.2020
Bosch setzt erstes eigenes 5G-Campusnetz ein
Bosch setzt sein erstes 5G-Campusnetz ein. Im Industrie 4.0-Leitwerk in Stuttgart-Feuerbach werden künftig Daten mit ultrahoher Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit übertragen. Zudem ermöglicht das Campusnetz eine nahezu verzögerungsfreie Reaktion von Maschinen....
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung
19.09.2022
Bundesnetzagentur stellt Unterversorgung mit Telekommunikationsdiensten fest
Die Bundesnetzagentur hat laut eigenen Angaben festgestellt, dass die Gemeinden Mittelstenahe, Halvesbostel, Brackel sowie Stuhr in Niedersachsen weder aktuell noch in absehbarer Zeit angemessen oder ausreichend mit Telekommunikationsdiensten versorgt sind....
News-Artikel lesen
Campusnetze
25.09.2020
Übersicht Frequenzzuteilungen für 5G-Campusnetze
Eine Übersicht über die Zuteilungsinhaber von Frequenzen für 5G-Campusnetze wurde von der Bundesnetzagentur veröffentlicht. „Mit den Frequenzen für lokale 5G-Netze verschaffen wir dem Industriestandort Raum für Innovationen. Wir verzeichnen ein...
News-Artikel lesen
Campusnetze
20.05.2020
BMWi Leitfaden für 5G-Campusnetze
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat einen Leitfaden für 5G-Campusnetze veröffentlicht. Dieser soll als Orientierungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen dienen. Der Leitfaden bietet einen Überblick über Konzepte,...
News-Artikel lesen
Campusnetze
05.04.2022
Lufthansa Technik baut 5G-Campusnetz aus
Lufthansa Technik betreibt bereits seit 2020 ein eigenes 5G-Campusnetz. Damals wurde es erstmals in einer Hamburger Werkstatt für Flugzeugtriebwerke eingesetzt. Hier ermöglichte 5G die zuverlässige Nutzung hochauflösender Videoströme bei der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Technische Entwicklung, WIFI6, Wirtschaftliches Potenzial
16.11.2021
5G oder Wi-Fi 6: Konkurrenz oder Koexistenz?
Wenn es um den Einsatz von aktuellen Funktechnologien zur Vernetzung und Übertragung großer Datenpakete geht, lautet eine der ersten Frage meist: 5G oder Wi-Fi 6? Der weltweit tätige IT-Dienstleister NTT...
News-Artikel lesen
Breitband
26.11.2020
Seit 2018 mehr als vier Milliarden Euro Investitionen in Breitbandausbau
Im Jahr 2018 startete der beschleunigte Breitbandausbau in Nordrhein-Westfalen. Netzbetreiber, Verbände sowie der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart vereinbarten dazu, bis 2025 gigabitfähige Netze zu schaffen und...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rechtliche Regulierung
21.11.2019
Antragsverfahren für lokale Campusnetze gestartet
Heute (21.11.2019) hat das Antragsverfahren für lokale Campusnetze im Frequenzbereich 3.700-3.800 MHz begonnen. Laut den Industrieverbänden VCI (Verband der Chemischen Industrie), VDA (Verband der Automobilindustrie), VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
08.11.2021
Chancen und Risiken des Mobilfunkausbau
Die Vorteile des neuen Mobilfunkstandards 5G liegen auf der Hand, eine hohe Datenrate und niedrige Latenzen ermöglichen die Entwicklung vieler neuer Anwendungen sowie die Verbesserung von bereits bestehenden Anwendungen. In...
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung
21.09.2020
Erleichterung beim Bau von Mobilfunkmasten
Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat angekündigt, das Bauen in NRW zu erleichtern. Geplant wird dafür eine Novelle der Landesbauordnung durch Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU). Abgeschwächt werden sollen die Vorschriften für den...
News-Artikel lesen
Frequenzen
07.05.2020
Schweden kündigt Multiband-5G-Auktion im November 2020 an
Die schwedische Post- und Telekommunikationsbehörde (PTS) hat eine offene Einladung zu den Auktionen im 3,5-GHz- und 2,3-GHz-Band veröffentlicht. Die Auktion ist für den 10. November 2020 geplant, und die Anträge...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Edge Computing, Mobilität, Testfeld
06.07.2022
EU geförderte Initiative 5GCroCo testet länderübergreifende 5G-Kommunikation
Wie kann zukünftig eine nahtlose, grenzüberschreitende 5G Konnektivität sichergestellt werden? Dieser Frage geht die Initiative 5GCroCo (Fifth Generation Cross-Border Control) in einem grenzüberschreitenden Testszenario nach. In der mit 17 Millionen...
News-Artikel lesen