News

Fraunhofer HHI startet das Projekt „Zero-SWARM“

Im Fokus des Projektes steht die Entwicklung von Lösungen für die grüne Transformation im Bereich Produktion. Ein Kernanliegen ist der multidisziplinäre Austausch zwischen 5G, Cloud-Edge-Kontinuum, Datentechnologien sowie Analyse- und Betriebstechnologien.

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) entwickelt Lösungen für die grüne Transformation. Das geschieht, indem das Fraunhofer HHI klimaneutrale und digitalisierte Produktionsketten weiterentwickelt. Ein Beispiel dafür ist das im Juni 2022 gestartete Projekt „Zero-SWARM“.

Das Leitprinzip des Projektes ist die Übernahme fortschrittlicher 5G-Technologien durch den europäischen Fertigungssektor. Durch das Projekt entsteht ein Forum, in dem der Austausch zwischen den Einzeldisziplinen 5G, Cloud-Edge-Kontinuum, Datentechnologien sowie Analyse- und Betriebstechnologien möglich sein wird.

Die Agilität der europäischen Fertigungsindustrie zu verbessern ist das Hauptziel des „Zero-SWARM“ Projektes. Die Erhöhung der Resilienz gegenüber externen Schocks spielt dabei eine wichtige Rolle. Für solch ein Vorhaben sind sichere und einfach zu implementierende nicht-öffentliche 5G-Systeme unverzichtbar. Daher ist das Ziel, einen modularen, offenen und wiederverwendbaren technologischen Rahmen zu schaffen. Dadurch sollen widerstandsfähige Produktionsprozesse ermöglicht werden.

Auch soll das Projekt entscheidende Errungenschaften in einem multidisziplinären Bereich von Technologien aufzeigen. Beispielsweise konzentriert sich „Zero-SWARM“ auf Plug & Connect 5G für die Industrie, Mobile Intelligent Agents zur Vermeidung von Plastikabfall und Fernqualitätskontrolle für eine fehlerfreie, resiliente Fertigung.

Innerhalb des Projektes wird das Fraunhofer HHI Beiträge zur Anforderungsanalyse, zum Systemdesign und zur Architektur von „Zero-SWARM“ leisten. Insbesondere bei datenschutzfreundlicher verteilter KI und zum Edge-Cloud-Kontinuum wird das Fraunhofer HHI seine Expertise bereitstellen. Zudem wird mithilfe des Projekts die KI-Plattform DLFi zur Realisierung verteilter Intelligenz in der Produktion weiterentwickelt. Außerdem werden Experimente und Proof-of-Concepts unter Einbeziehung der vorhandenen Testinfrastruktur von dem Fraunhofer HHI durchgeführt werden. Zu der vorhandenen Testinfrastruktur gehören das Innovationsclusters 5G Berlin und der Fraunhofer Edge Cloud. Dadurch ist es möglich, dass die zukunftssicheren Ansätze von „Zero-SWARM“ nahtlos validiert werden können.

Auf europäischer Ebene soll „Zero-SWARM“ einen Beitrag zu zukünftigen Arbeitskonzepten leisten. Zum einen sollen Arbeitsplätze im Fertigungssektor attraktiver und sicherer gemacht werden. Zum anderen soll der öffentlich geförderte Übergang zu grünen Technologien beschleunigt werden.

Das Projekt „Zero-SWARM“ wird von Juni 2022 bis Dezember 2024 von der Europäischen Kommission mit acht Millionen Euro gefördert. Weitere zwei Millionen Euro werden durch private Mittel eingebracht.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Fraunhofer HHI.

Das könnte Sie auch interessieren

5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
12.02.2021
Förderung des Projekts „ALADIN“ zur Waldbrandbekämpfung mit 5G
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert im Rahmen des 5x5G-Förderwettbewerbs das Projekt „ALADIN (Advanced Low Altitude Data Information System)“. Das Projekt zielt darauf ab, durch eine bedarfsgerechte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Edge Computing
17.12.2021
Vodafone startet 5G-Edge Computing in Deutschland
Vodafone bietet zusammen mit AWS den ersten Multi-Access Edge Computing Dienst in Deutschland an: AWS Wavelength. Der MEC-Service soll für Vodafone-Geschäftskunden zur Verfügung stehen. AWS Wavelength wird von beiden Unternehmen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Förderwettbewerb 5G.NRW
10.08.2021
Erfolg für 5G-CityVisAR beim Förderwettbewerb 5G.NRW
Im Rahmen des Förderwettbewerbs 5G.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen wurde die Stadt Schwerte von einem unabhängigen Gutachtergremium für eine Förderung in Höhe bis...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
20.06.2022
Startschuss für GIGA FOR HEALTH-Podcastreihe
Die Interviews und Gespräche drehen sich darum, wie 5G im medizinischen Kontext eingesetzt und damit Leben gerettet werden können. Im Rahmen des Verbundprojektes GIGA FOR HEALTH werden zahlreiche Innovationen in...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
30.11.2021
Porsche und Ericsson nehmen privates 5G-Forschungsnetz in Betrieb
In Leipzig hat Porsche das erste 5G-Forschungsnetz in einer Produktionsstätte in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Mobilfunknetzausrüster Ericsson in Betrieb genommen. Dadurch begibt sich das Unternehmen „auf den Weg zur Fabrik...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
08.12.2020
5G für mehr als eine Milliarde Menschen bis Ende 2020
Ericsson hat den neuen Mobility Report November 2020 veröffentlicht. Das Unternehmen geht davon aus, dass im Jahr 2026 vier von zehn Mobilfunkverbindungen 5G sein werden. Die derzeitige Verbreitung von 5G-Verbindungen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
01.07.2021
5G Netz von Lufthansa geht in den kommerziellen Betrieb
Die Firma Nokia hat bekanntgegeben, dass der Konzern Lufthansa sein privates 5G Netz, an seinem Standort in Hamburg, nach erfolgreichen Probeläufen in den kommerziellen Betrieb überführt hat. Schon während des...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Smart City
12.10.2021
Vodafone stellt Deutschlands erste 5G-Litfaßsäule in Düsseldorf vor
Vodafone, die Stadt Düsseldorf, die Stadtwerken Düsseldorf, Düsseldorf Marketing und Ilg Außenwerbung starten ein Projekt mit Modell-Charakter, das die oftmals langwierige Suche nach neuen 5G-Standorten erleichtern soll: 5G-Litfaßsäulen. Denn vor...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Industrie 4.0, Open RAN, Telemedizin
01.08.2022
5G-Kooperationsprojekte zwischen Deutschland und Frankreich starten
Im Januar 2022 gab das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die vier deutsch-französischen Gewinner der Kooperationsprojekte zu 5G-Anwendungen bekannt (wir berichteten). Die vier Projekte sind nun gestartet. Das Ziel der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, IoT
03.02.2022
Smart Systems Hub erweitert Labor für das Internet der Dinge
Smart Systems Hub baut aufgrund des wachsenden Interesses der Wirtschaft an praktischen Erfahrungen und innovativen Lösungen rund um das „Internet der Dinge“ (IoT) das IoT-Lab in der Dresdner Neustadt aus....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Sicherheit, Smart City
18.08.2021
Mehr Sicherheit für Verkehrsteilnehmer durch 5G
Das Projekt „5G-trAAffic“ hat im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur eine Umsetzungsförderung in Höhe von 2,6 Millionen Euro zugesichert bekommen. Das im September 2021 startende...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Sport
31.03.2022
Vodafone und DAZN setzen auf 5G-Übertragungstechnik
Der Mobilfunkanbieter Vodafone und der Streaming-Anbieter DAZN testen gemeinsam die Übertragung von Bundesligaspielen via 5G. Laut Vodafone kam die 5G-basierte Übertragungstechnik im Februar beim Bundesligaspiel FC Bayern München gegen SpVgg...
News-Artikel lesen