Veranstaltung

How AI and automation can power 5G networks, post the Covid-19 pandemic

19. August 2021, 17:00

Mobilfunknetzbetreiber bauen ihre 5G-Netze weiter aus, trotz der anfänglichen Befürchtungen, dass die COVID-19-Pandemie die Investitionen in Funkzugangsnetze (RAN) beeinträchtigen könnte. Der 5G Service Provider Tracker von Omdia zeigt, dass im Jahr 2020 etwa 92 5G-Netzwerke eingeführt wurden, fast doppelt so viele wie im Jahr 2019. Wir erwarten für 2021 ein Wachstum, bei dem die 5G-Investitionen die 4G-Investitionen überholen werden.

Mit 5G wird das RAN komplexer, da Technologien wie Virtualisierung, Massive MIMO und Beamforming mit älteren Netzwerktechnologien koexistieren. Der Vorstoß in Richtung Open RAN gewinnt an Dynamik und wird die Komplexität weiter erhöhen, da sich das Ökosystem um weitere Akteure erweitert. Die Schlüsselfrage ist, wie diese Komplexität bewältigt werden kann, während gleichzeitig die Kosten verwaltet und den Kunden ein optimales Erlebnis geboten wird.

Nehmen Sie an diesem Webinar von Omdia und Cellwize teil, um die wichtigsten Entwicklungen im MNO-Netzwerk zu diskutieren und zu erfahren, wie diese den Bedarf an intelligenter Netzwerkautomatisierung über den gesamten Lebenszyklus des Netzwerks vorantreiben. Sie werden auch erfahren, wie ein Tier 1 MNO seinen 5G-Netzwerk-Rollout mit Hilfe von KI-gesteuerter Automatisierung optimiert hat und welche Ergebnisse nach dieser Einführung erzielt wurden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Beiträge gefunden.